Home / Forum / Meine Familie / Geld - das Böse

Geld - das Böse

11. Juni 2008 um 21:58 Letzte Antwort: 29. Juni 2008 um 19:03

Hallo,

Ganz kurz,
Wir sind nicht verheiratet, leben zusammen seit 3 Jahren, haben ein gemeinsames Kind 2,5 Jahre.

Ich bin 44, komme aus Russland (seit 1999 in Deutschland), mein Freund - 50, Deutsch.

Wir haben ständiges Problem ums Geld. Befor ich mein Kind bekommen habe, hatte ich immer mein Einkommen. Seit fast 3 Jahre bin ich im Erziehungsurlaub.
Mein Freund hat vor 3 Jahren ein Haus gekauft und muss noch viele Jahre abbezahlen. Alles bezahlt er - Hausraten, Telefon, Autoleasing, Nebenkosten. Ich versuche etwas nebenbei zu verdienen. Ich bin Pianistin, Klavierlehrerin. Vorher hatte ich noch etwas Ersparnisse, und Vereinbarung war, dass ich alle Einkäufe leiste. Jetzt bin ich komplett leer, verdiene im Monat etwas zwischen 400 und 600 plus Kindergeld 154... Das reicht vorner und hinter gat nix... Er hat Ansprüche auf Bioessen... ich versuche... auch ein mal im Monat tanke ich auch Auto, was jetzt fast 80 Euro ist. Ich kaufe Windel, alle Sachen fürs Kind, meine Klamotten, Kosmetik und alles, was eine Frau braucht. Außer Essen muss ich auch ganzen Haushaltsachen kaufen - Toulettpapiere, Schampoo, Waschmittel usw... ihr wisst schon.

Wenn ich versuche zu sagen, dass es mir nicht reicht, dann flipt er sofort aus. ER ZAHLT ALLES und ich kann so wenig nicht bezahlen. "Du musst besser suchen nach Schüller!" - sagt er.

Unser Söhnchen ist zu Hause und 3 Tage bei Tagesmutter. Das zahle ich auch - 150 euro im Monat. Ich leiste, natürlich, ganzen Haushalt - putzen, waschen, bügeln, mit HUnd gehen, Garten... und viel viel mehr.. ihr wisst es.

Ständig nur Vorwürfe, dass er alles für uns bezahlt... ich kann es nicht mehr hören... Ich habe mein ganzes Leben mein Geld verdient, aber jetzt kann ich nicht mehr verdienen....

Ich stehe in Krise, ob ich noch hier bleibe... oder gehe mit dem Kind.

Er gibt sich als sehr großzügig - zahlt Restaurants wenn wir ausgehen und anderes... aber ich kann micht mehr zahlen, als ich verdiene.

Es kamm dazu, dass ich einen Kredit in Höhe von 6000 euro aufgenommen habe... ohne dass er was wusste. Nur, dass ich ein würdiges Leben führen kann, unf nicht nur mit olivenöl mein Gesicht pflege. Natürlich, ich rechne auch... auf bessere Aussichten in meinem Beruf. Es geht langsam, sehr langsam, aber besser.

Vor kurzem habe ich vom Kredir gesagt... war er empört, aber gesagt, dass es meine Sache ist.

Ich kann nicht mehr als die Person, die untersteht, leben. und das spüre ich immer wieder. Er sagt jeden Tag, was er für uns bezahlt....

Vielleicht, habt ihr einen rat für mich....

Total verzweifelt

klavierus

Mehr lesen

11. Juni 2008 um 23:03

Huashaltsbuch
Vielen, vielen Dank für dei Antwort!

Ich habe es schon versucht... er explodiert einfach und sagt: "Soll ich Dir zeigen, was ich zahle!!!!" Und dann mein 600 oder 800 (mit KG inklusiv) is so wenig.... er lacht einfach darüber.... aber es ist mir soooo bitter!!!! ich habe dieses Geld echt so schwer verdient... und wenn ich Vollzeit arbeiten gehe, dann verdiene ich sowieso nicht mehr als 1500 netto, was für ihn auch lächerlich. Aber es ist nur eine Vorstellung. Mein Arbeitgeber ist 200 km entfernt..... Ich muss mich entweder kündigen nach dem Ablauf des Erziehungsurlaub oder eine Teilzeit beantragen. Vielleicht, zwei volle Tage, dass ich eine Nacht nicht zu Hause übernachte....
Ach, es ist alles S......

Es ist grausam.... Er sagt, dass er nicht viel von mir verlangt, aber das Essen mindestens...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. Juni 2008 um 23:14
In Antwort auf nasim_12129550

Huashaltsbuch
Vielen, vielen Dank für dei Antwort!

Ich habe es schon versucht... er explodiert einfach und sagt: "Soll ich Dir zeigen, was ich zahle!!!!" Und dann mein 600 oder 800 (mit KG inklusiv) is so wenig.... er lacht einfach darüber.... aber es ist mir soooo bitter!!!! ich habe dieses Geld echt so schwer verdient... und wenn ich Vollzeit arbeiten gehe, dann verdiene ich sowieso nicht mehr als 1500 netto, was für ihn auch lächerlich. Aber es ist nur eine Vorstellung. Mein Arbeitgeber ist 200 km entfernt..... Ich muss mich entweder kündigen nach dem Ablauf des Erziehungsurlaub oder eine Teilzeit beantragen. Vielleicht, zwei volle Tage, dass ich eine Nacht nicht zu Hause übernachte....
Ach, es ist alles S......

Es ist grausam.... Er sagt, dass er nicht viel von mir verlangt, aber das Essen mindestens...

Man kann einfach nicht mehr ausgeben,
wie man hat. Natürlich ist Bioware toll, aber wenn es nicht sein kann, dann muß man Kompromisse schließen. Man muß in so einem Fall auch auf teuere Restaurantbesuche verzichten.Alles in allem könnt ihr nicht leben
wie die Großfürsten, sondern müßt beide schauen,wie ihr das Ganze hinbekommt. Notfalls müßt ihr eine Paarberatung in Anspruch nehmen und euch Hilfe holen, denn jeder von euch glaubt ja im Recht zu sein. Dann kauf doch nur das Essen, wenn er es verlangt. Windeln usw. gehört nicht zum Essen, das muß er dann besorgen. Ihr müsst eure Einnahmen und Ausgaben mal gegenüber stellen und dann feststellen, was zum Leben bleibt und nur das kann ausgegeben werden.
Gruß Melike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
13. Juni 2008 um 10:15

Auslacht....
Ja, hast Du recht.... das verletzt mich immer wieder, ich fühle mich total hilflos und klein und unwichtig...
Ja, das Haus gehört ihm allein. Wir haben zwischen uns keine Vereibarungen, Verträge oder ähnliches

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
29. Juni 2008 um 19:03

Liebe Klavierus,
Liebe Klavierus,

ist das wirklich Liebe? Es klingt von der Ferne für mich wie er hat eine Putzfrau, eine Haushälterin, eine Köchin, eine Frau mit der er Sex haben kann.

Summa Sumarum - er hat alles was er braucht.

Und was hast du ?

Du wirst krank durch diesen Egoismus.

Ändere Dein Leben, dann geht es dir besser. Dieser Mensch wird sich nicht ändern. Liebe ist andres.

Stelle dir doch mal vor wie es wäre, wenn du eine 2 - 3 Zimmer Wohnung hättest, wo du lebst mit deinem Kind. Wie friedlich es wäre, wie schön und endlich könntest du besser planen und hättest diesen bitteren Ärger nicht mehr.

Ist dieser Mann das wert, das du dich so behandeln läßt?

Soll ich es dir sagen?

NEIN

Liebe ist das jedenfalls nicht was ihr da habt.

Er hat ein Bequemes Leben und du leidest darunter.

Ändere Dein leben und schau nicht zurück.

Alles Liebe alles gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper