Home / Forum / Meine Familie / Geizige Schwiegermutter

Geizige Schwiegermutter

25. Februar 2005 um 11:27 Letzte Antwort: 27. Juli 2008 um 15:57

Hallo,

ich habe ein Problem mit der Mutter meines Freundes. Sie ist stinkgeizig. Wenn sie arme Menschen wären, die jeden cent zweimal umdrehen müßten, würde ich das ja noch verstehen, aber sie sind eine gut situierte Mittelstandsfamilie.

Ich habe auch sonst zu meiner Fastschwiegermutter nicht den besten Draht, wir liegen einfach nicht auf einer Wellenlänge, aber ich versuche mich zusammenzureißen, aber es fällt mir zunehmend schwerer.

Um mal zu illustrieren, was ich mit Geiz meine, hier mal ein paar Beispiele.

Wenn man dort zu Besuch ist, gibt es immer dasselbe Essen.Samstag:Brühnudelsuppe, Braten, Kartoffeln, Gemüse und Sonntag die Reste.
Einmal war das essen sehr knapp bemessen. Beim Restessen am Sonntag tat sie deshalb jedem das Essen auf. Als sie fertig war beäugte sie die Teller kritisch, meinte ich hätte zuviel Blumenkohl, nahm ein Stück runter und tat es bei Vatern drauf.

Bei einer Renovierung entdeckten sie alte Sektbestände im Keller, die nun wegmußten. Deshalb wurde auf einer Geburtstagsfeier umgekippter Sekt (sah aus wie eine Urinprobe und schmeckte leicht nach Sherry) serviert. Das ganze auch noch bestückt mit dem kommentar: "Den hab ich unten im Keller gefunden, der muß weg" .
als ich mich weigerte, das Zeug zu trinken, war sie beleidigt.

Sie hatte seid über 20Jahren dieselbe Waschmaschine. Der Schleudergang funktionierte nicht mehr richtig. Sie hätte sich 3 neue Maschinen leisten können, aber die alte gint ja noch. Als mein Freund und ich zusammenzogen, schenkte er ihr seine Waschmaschine, die sie natürlich dankend annahm. Da jammerte Mamma erstmal, daß sie für den Transport ein größeres Auto mieten müßten, was wieder Geld kostet und wollte, daß man Freund mit seinem größeren auto die Maschine vorbeibringt. Als wenn das uns nichts kosten würde. Wir waren gerade im Umzugsstress und hatten keine Zeit, Mamma war beleidgt.

Wenn wir uns treffen fragt sie mich immer was mein Friseur, meine Schuhe, meine Kleidung und so weiter kosten, dann brüstet sie sich immer damit, daß ihr die Nachbarin die Haare für fast umsonst schneidet und da sie noch ihre alte Kleidung von vor 20 Jahren trägt. Ich hätte einmal beinahe gesagt, daß es so auch aussieht.
Es ist doch meine Sache wofür ich mein Geld ausgebe.

Außerdem sind die Großeltern meines Freundes dieses Jahr kurz hintereinander verstorben. Sie haben meinem Freund ein Grundstück vererbt. Seine Mutter hat sich darüber aufgeregt, das Erbe stehe nur ihr und ihrem Bruder zu, mein Freund wäre erst mit erben dran, wenn sie tot ist.
Man muß sich mal vorstellen, sie gönnt ihrem eigenen Sohn das Grundstück nicht. Sie hat übrigends selber noch genug geerbt.

Nun haben sie sich fürs WE kurzfristig zu Besuch angekündigt. Sie haben sich einen Labtop gekauft, kommen damit nicht klar. Nun sollen wir helfen.
Schwiegervater meinte am Telefon, wir sollen einen Tisch im Restaurant reservieren, sie laden uns abends zum Essen ein.
Eine Stunde später rief Schwiedermutter an, wir sollen den Tisch nicht reservieren, sie hätten diesen Monat schon eine teure Kreuzfahrt gebucht und den Computer gekauft, Essen gehen wäre zu teuer. Es reicht, wenn wir Brot und Aufschnitt hinstellen.

Ich war gestern ziemlich auf 180. Nicht das ich jetzt unbeding eingeladen werden muß. Aber wenn sie zu Besuch kommen, haben wir uns jedesmal Mühe gegeben, gut gekocht, teuren Aufschnitt gekauft, auch mal zum Essen eingeladen, während wir dort Reste und abgezählte Aldiwurst und schlechten Sekt angeboten bekommen.
Wir schmeißen unsere eigenen Pläne über Bord, um ihnen mit dem Computer zu helfen und sind nicht mal ein Essen wert.

Am liebsten würde ich ihnen auch abgezählte Aldiwurst vor die Nase stellen, aber das ist so gar nicht meine Art.
Beimir zu Hause ging es immer sehr großzügig zu, auch wenn wir weniger hatten als diese Leute und mir wäre es unheimlich peinlich, bei Einladungen zu knausern.

Vielleicht reagiere ich auch sehr empfindlich auf diese Thema, weil mein Freund einerseits unter dem Geiz seiner Mutter sehr gelitten hat, andererseits diesen Geiz aber auch von zu Hause mitbekommen hat. Inzwischen haben wir uns bei diesem Problem irgendwo in der Mitte getroffen, aber es gab mal eine Zeit, in der wir aus diesem Grund fast vor der Trennung standen.

So nun muß ich mich bis morgen wieder einkriegen, damit ich der dame nicht vor Wut meine Meinung an den kopf werfe.

LG

wolkenschaf

--------------------

Mehr lesen

2. März 2005 um 18:52

Kenn ich
wenn ich zu meiner sm im urlaub fahre bring ich das essen lieber gleich mit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juli 2008 um 15:57

Hallo wolkenschlaf
wer geizig ist, der geiz auch mit der liebe. sagt mein mann immer und vergisst bzw. sieht darüber hinweg, dass seine mutter DER geizktagen hocg 10 ist.
Uns hat sie mal an einem geburtstag essiggurken zum aufschnitt und käse serviert. das haltbarkeitsdatum mus abgelaufen gewesen sein - weil ich die ganz nacht auf dem klo verbarcht habe und nicht wusste, ob vorne oder hinten zuerst dran kommt,ich war die einzige, die die dinger gegessen hat..... ausserdem hat die sich bei uns in der wohnung bedient wie in einem sb-laden. der clou: sie hat mir mit einem babygeschenkpapier MEIN geb.geschenk eingepackt. wie blöd muss man sein, dassdie meint ich merke das nicht???? ausserdem wer sich doch schon da bedient, der wühlt doch auch in meinen unterhosen rum,oder????

Lg fly

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook