Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung

Gehirn gibt Signale nicht weiter

8. März 2007 um 9:29 Letzte Antwort: 8. März 2007 um 17:29

Also meine Bekannte hat einen Sohn, der im September 6 Jahre wird. Bei dem Jungen wurde festgestellt, dass er ein hervorragendes Gedächtnis hat, aber die Signale nicht weitergeben bzw umsetzen kann. Z.B. dem Jungen wird im Kindergarten eine Geschichte erzählt. Er speichert im Gehirn alles. Wenn jedoch die Erzieherin im nachhinein Fragen zu dieser Geschichte stellt, will er antworten, weiß es auch, aber es dauert zulange bis das Gehirn weitergibt, was der Junge sagen will. Ein paar Tage nachher kann er aber die Geschichte wiedergeben. Es gibt einen Fachausdruck, den ich nicht mehr weiss. Aber so hat es mir meine Bekannte erklärt. Der Junge wird nun zurückgestellt und wird erst nächstes Jahr eingeschult. Er bekommt bereits Frühförderung. Meine Bekannte will alles menschenmögliche für ihren Sohn tun, meint jedoch dass es mit der Frühförderung bei diesem Problem nicht getan ist. Wer weiss Rat? Ich würde mich freuen, meiner Bekannten mit ein paar Tips weierhelfen zu können. Sie belastet dieses Problem ihres Sohnes sehr.

Mehr lesen

8. März 2007 um 11:42

Asperger-Syndrom
Vielen, vielen Dank. Ich habe mich bereits einmal selbst ein bißchen eingelesen und viele Gemeinsamkeiten mit dem Sohn meiner Bekannten entdeckt. Ich werde die Internetseiten an sie weitergeben und hoffe, dass ich ihr ein bißchen weiterhelfen kann. Den Ausdruck mit der "Langen Leitung" vom anderen Beitrag finde ich ehrlich gesagt sehr beleidigend. Der Junge ist ein lieber Bub und mir persönlich wäre eigentlich gar nicht aufgefallen, dass er sich anderst verhält. Ich hielt es für völlig normal, dass er sich absondert,lieber alleine spielt und bei Kindergeburtstagen an den meisten Spielen nicht teilnehmen wollte. Schließlich gibt es Leute, die lieber alleine sind. Wir müssen alle froh sein, wenn wir keine "lange Leitung" haben und alle gesund sind.

Gefällt mir
8. März 2007 um 12:15

@Manu670
Wenn du nur Aspirin kennst, solltest du dich mal ein bisschen belesen, bevor du dich in jede Diskussion einmischst. Im Zweifel gilt: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Klappe halten.

Tiny

Gefällt mir
8. März 2007 um 13:15

Ach Manu,
ich bin aber ganz ruhig, echt, wer sagt, dass ich mich hier erhitze? Ich verfolge nur seit einiger Zeit deine wenig richtungweisenden und manchmal auch anmaßenden Kommentare in diesem Forum. Hatte so den Eindruck, du merkst selbst nicht, dass deine "Hinweise" überflüssig sind. Aber Recht hast du: Erziehen werde ich dich nicht mehr können.

Sicherlich kann man im Forum keine Ferndiagnosen stellen, aber ist doch manchmal schon was, wenn jemand sagt, ach, genau das, was ihr da habt, haben wir auch! Und wenn die Threadschreiberin jetzt über Asperger nachliest, schadet ihr das vermutlich auch nichts. Was also regst DU dich so auf? (Und was soll der unqualifizierte Hinweis auf den Frauentag? Sehe da keinen Zusammenhang.)

Tiny (die grundsätzlich kein Aspirin nimmt, sondern lieber einen Tee trinkt)

Gefällt mir
8. März 2007 um 13:36

Letzter Kommentar dazu (muss arbeiten)
Nee, es ist kein schwarzer Humor, wenn du (wie in einem anderen aktuellen Thread) Leute darauf hinweisen musst, dass sie im falschen Forum sind (und noch dazu ziemlich ruppig), sondern es ist einfach Besserwisserei.

Und: Frauen habe es so an sich (das ist übrigens wissenschaftlich bewiesen...), dass sie Probleme bewältigen, indem sie mit anderen darüber reden. Es ist also ganz in Ordnung, wenn eine sorgenvolle Mutter sich hier im Forum Gleichgesinnte sucht, einfach, um sich mal "auszuheulen" (mehr oder weniger direkt). Das heißt noch lange nicht, dass die Betroffene nicht trotzdem ärztliche oder sonstwelche Hilfe sucht. Ich bespreche mit meinen Nachbarinnen auch die medizinischen, schulischen und sonstigen Problemchen ihrer Sprösslinge, ohne zu befürchten, dass ich sie damit von Arzt, Erziehungsberatung usw. abhalte.

Und noch ein letzter Rat: Ich schreibe ganz gern mal Antworten hier, aber ich halte mich überall da zurück, wo ich wirklich keinen Schimmer von habe und auch nur rumspekulieren oder nicht sachdienliche Kommentare geben (und damit nerven) könnte. Ich empfehle dir, es in Zukunft ebenso zu halten.

Tiny (grünen Tee mit Zitronengras trinkend)

Gefällt mir
8. März 2007 um 17:29
In Antwort auf birgit_11892245

Letzter Kommentar dazu (muss arbeiten)
Nee, es ist kein schwarzer Humor, wenn du (wie in einem anderen aktuellen Thread) Leute darauf hinweisen musst, dass sie im falschen Forum sind (und noch dazu ziemlich ruppig), sondern es ist einfach Besserwisserei.

Und: Frauen habe es so an sich (das ist übrigens wissenschaftlich bewiesen...), dass sie Probleme bewältigen, indem sie mit anderen darüber reden. Es ist also ganz in Ordnung, wenn eine sorgenvolle Mutter sich hier im Forum Gleichgesinnte sucht, einfach, um sich mal "auszuheulen" (mehr oder weniger direkt). Das heißt noch lange nicht, dass die Betroffene nicht trotzdem ärztliche oder sonstwelche Hilfe sucht. Ich bespreche mit meinen Nachbarinnen auch die medizinischen, schulischen und sonstigen Problemchen ihrer Sprösslinge, ohne zu befürchten, dass ich sie damit von Arzt, Erziehungsberatung usw. abhalte.

Und noch ein letzter Rat: Ich schreibe ganz gern mal Antworten hier, aber ich halte mich überall da zurück, wo ich wirklich keinen Schimmer von habe und auch nur rumspekulieren oder nicht sachdienliche Kommentare geben (und damit nerven) könnte. Ich empfehle dir, es in Zukunft ebenso zu halten.

Tiny (grünen Tee mit Zitronengras trinkend)

Lange Leitung
Ich bin entsetzt, was meine ganz normale Frage nach Hilfe hier bewirkt hat. Ich finde wie Tiny, dass sich Leute, die von einer Sache nichts verstehen, sondern nur andere in ihrer Verzweiflung noch beleidigen wollen, einfach raushalten sollen und ihren Frust wo anders rauslassen sollen. Tiny nochmals vielen Dank. Tut mir leid, dass Du durch meine Frage soviel Ärger bekommen hast. Meine Freundin ist natürlich mit dem Jungen in ärztlicher Behandlung. Sie weiss auch nichts von meinem Hilfeschrei. Aber manchmal gibt es doch andere Mütter, die vielleicht ähnliches mit ihrem Kind erleben und vielleicht einen Rat wissen, wie mit ganz natürlichen Mitteln dem Kind geholfen werden kann. Sei es durch Übung, Akupunktur oder Akupressor. Egal. Damit kann man bestimmt keinem Kind schaden. Auf jeden Fall finde ich es toll, dass es noch Leute gibt, die ehrlich Anteil nehmen und dafür leider durch zynische Bemerkungen beleidigt werden.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers