Home / Forum / Meine Familie / Geblendete Eltern! Konsum statt Erziehung

Geblendete Eltern! Konsum statt Erziehung

1. Februar 2013 um 12:35

Hallo ihr Lieben
Also mir inst in letzter Zeit aufgefallen, dass es einfach immer mehr Eltern gibt, die sich von sovielen Dingen in unserer Gesellschaft beeinflussen lassen, sodass es für mich kein Wunder ist, dass immer mehr Kinder eine wahnsinnig schlehcte Erziehung genießen und im späteren Leben nicht weiter kommen.
Ich lege als Mutter z.B. Wert auf Sozialkompetenz, Gerechtigkeit, Fleiß, Unterstützung und bin gegen diesen Konsumwahnsinn
Mein Gott, was ist nicht für einen SCheiß für Kinder gibt,
Alles blinkt, leuchtet, macht Krach, alles macht sich im Prinzip von alleine.
Meine große Tochter baut z.B. aus Kartons, oder weiß Gott was immer wieder Häuser für ihre Puppen, o.ä.
Da werde ich doch echt gefragt, ob wir kein GEld haben, dem Kind was vernünftiges zu kaufen.
Doch, haben wir.. Aber ehrlich gesagt bin ich froh, dass sich meine Tochter auch mit anderen Dingen außer TvV, PC, Konsolen o.ä. beschäftigen kann.
Sie macht Puzzles auch noch mit der Hand und nicht am PC. Finde ich persönlich toll.
Sie geht gerne raus und baut sämtichen Tieren ein zu Hause.
Aber ist das denn nicht wichtiger als Konsolen und mit der Mode gehen?
Klar, moderne Medien sind wichtig. Und sie sieht auch Fern, usw. Aber wenn ich sehe, wieviel Mist Kinder haben und immer wieder bekommen, wundert es mich nicht, wenn die Kinder ihren Eltern nur auf der Nase rumtanzen.
Ich erlebe das beinahe täglich im Beruf und im Bekanntenkreis. Die Kinder bekommen alles, Konsequenz und Regeln gibt es nicht... Ja, was wundern die sich denn noch????
Oder sehe ich das falsch?
Wie macht ihr denn das?

Mehr lesen

1. Februar 2013 um 12:43


was haben konsequenzen und regeln mit einem blinkenden spielzeug zu tun?
und konsequenz ist auch nur ein anderes wort für strafe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. Februar 2013 um 13:06

Ich
wollte Blinken nicht mit Konsequenz in Verbindung bringen.
Aber ich sehe einfach immer wieder, dass sich viele Eltern von sovie Schnick Schnack blenden lassen und oft nicht auf das Wesentliche konzetrieren. Wie Erziehung. Hauptsache die Kinder haben jeden Scheiß und gut.
Naja, Konsequenzen sind aber mit dem Alltag verbunden.
Wer keine Hausaufgaben nicht macht, bekommt kein Bienchen. Wer nicht arbeitet, bekommt kein Geld. Das ist die Konsequenz aus dementsprechenden Verhalten.
Oder sehe ich das falsch?
Ich finde es eben nicht in Ordung, wenn Kinder ihre Dinge nicht wertschätzen können und statt dessen immer mehr bekommen, machen dürfen was sie wollen und das Wesentliche aus den Augen verloren wird.
Gibt viele Kinder, die eingetlich gesund sind aber durch mangelnden Motorikausbau i.d. frühen Kindheit zur Ergo müssen.
Finde ich schon beachtlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2013 um 4:20

Ich bin genau so aufgewachsen,
wie deine Tochter und war glücklich, doch ein Puppenhaus...was hätte ich dafür nicht alles gegeben
Nur so ein Einwurf. Ich habe mir nämlich ebenfalls aus Kartons Puppenhäuser, etc gebaut, zufireden war ich allerdings nicht, hätte schon gern ein "richtiges" gehabt. Wenn man also einen Mittelweg findet bin ich sehr dafür, Kinder nach draußen zu schicken, die EIGENE Kreativität zu fördern, etc. Aber ab und an ein Puppenhaus schadet sicherlich nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Februar 2013 um 20:55


Emy hat ein Puppenhaus. Sogar ein seeeeehr schönes, mit einer tollen, Einrichtung in weiß-rosa. Herrlich. Am liebsten würde ich mich selbst davor setzen.
Aber weißt Du was... Sie spielt damit total wenig

Ja, ich glaube auch, das Wertschätzung wirklich selten geworden ist.
Meine Tochter erzählt mir beinahe jede Woche was neues, von ihren Freunden in ihrer Klasse, die einen MP3 Player oder sogar ein Iphon haben. WArum sie sowas nicht bekommt, bla bla...
Manchmal fühle ich mich schlecht, weil ich weiß, dass sie sich für mich rechtfertigen muss.
Aber auf lange Sicht betrachtet, weiß ich, dass es besser ist, ihr sowas nicht zu kaufen.
Auch was andere Kinder alles zum GEbrutstag bekommen, oder Weihnachten. WAHNSINN!!!!!
Es ist nicht übertrieben, wenn die auf 30 Geschenke kommen. Also mit Omas, Opas, usw.
Aber das dann auch.
Hauptsache viel. Was, scheint egal zu sein.
Lego und den ganzen Kram, finde ich, kann man nicht genug haben.
Aber sowviel Mist, den klein Mensch braucht.. Wahnsinn.
Kenne viele, die ihren Kindern einfach jeden Mist kaufen, und sicherlich, so wie ihr schon sagt, weil sie ihre Ruhe wollen.
Aber die Kinder wissen doch schon garnicht mehr, womit sie zuerst spielen sollen...

Kamera finde ich auch schön. Emy macht auch gerne Fotos... Von Allem
Aber wisst ihr, was ich jetzt gefunden habe? Totaler Zufall. Ich betreue ein schwerbehindertes Mädchen (bin Heilerzieherin) und die hat so ein Teil.
Storio 2.

http://www.mytoys.de/Vtech-Storio-2-Lern-Tablet-PINK/Vtech-Storio-2-Lern-Tablet/Vtech/KID/de-mt.to.br01.44.26/2442022

Sowas Cooles. Kann Fotos machen, 180 schwenkbar, Video aufnehmen, Sprachaufnahme (für eigene Geschichten, die wir uns oft ausdenken), Musikplayer und total tolle Lernspiele.
Die Spiele (Apps) kann man sich im Internet für 2,99 Euro runterladen. Rechnen, Lesen, schreiben, Kreativwerkstatt, usw, usw...
Also da war ich echt begeistert.
Auch nicht für jeden Tag, aber es ist so ein Multifunktionsding, das zumindest noch ein bisschen das Nachdenken fordert.

Emy hat im Feb. Geburtstag. Wir überlegen, ihr das zu schenken, da es wirklich toll ist.
Falls wir das machen, berichte ich euch.

Schön, dass es auch andere Eltern so sehen, wie ich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2013 um 7:58
In Antwort auf mali_11969606


was haben konsequenzen und regeln mit einem blinkenden spielzeug zu tun?
und konsequenz ist auch nur ein anderes wort für strafe

Naja
Deine erste Frage kann ich so voll und ganz untersteichen. Den Zusatz nun wiederum gar nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Februar 2013 um 23:23

Ich kann mich deiner Meinung zum Teil anschließen.
Manche Eltern glauben wirklich, dass ihre Kinder nur glücklich sind und mit anderen mithalten können, wenn sie die teuersten Spielzeuge und die angeblich besten Markenprodukte besitzen.
Viele verlernen sich mit einfachen Sachen zufrieden zu geben und verlieren jegliche Kreativität und Phantasie. Das klingt ein bisschen übertrieben, aber hat auch in vielen Fällen was Wahres.

Was mir besonders auffällt ist zum Beispiel die Sympathie für manche Kultfiguren, die Eltern auf ihre Kinder übertragen. Meine Bekannte z.B. findet Winnie Pooh toll. Ihr kleiner Sohn hat Klamotten, auf denen der Bär drauf ist, ein halbes Dutzend Kuscheltiere und sogar einen Teppich und einen Tisch und Stühle davon. Und warum? Weil Mama den Pooh-Bären eben süß findet. Und langsam, aber sicher ist für ihn der Bär auch das Tollste. Mit Hello Kitty und Co, ist es genau so. Und dann wundern sich die Eltern später, wenn die Kids immer alles haben wollen. Das kommt zwar auch so, aber mit dem Konsumwahnsinn der Eltern wird es garantiert schlimmer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen