Home / Forum / Meine Familie / Geben und nehmen. Wie lernen Kinder das?

Geben und nehmen. Wie lernen Kinder das?

6. März 2013 um 20:54

Hallo, mich interessiert eure Meinung zu o. g. Thema. Die Kinder meines Freundes sind 11 und 14 Jahre alt und leben bei der Mutter. Bei uns sind sie alle 14 Tage. Wir verstehen uns gut. Mich stört aber eine Sache. Für die Kids ist es selbstverständlich, dass sie alles Mögliche so nebenbei bekommen. Taschengeld wandert komplett auf das Sparbuch. Das hat die Mutter so eingeführt. Die Eltern meines Freundes sind immer sehr großzügig. Nun hat die Oma bald Geburtstag und wir haben die Kids gefragt, ob sie ein Geschenk haben. Die Antwort war, sie hätten so viel zu tun, sie hätten keine Zeit sich darum zu kümmern. Wir wussten beide nicht, was wir dazu sagen sollten. Natürlich haben die beiden auch ein Sparschwein bei uns stehen, und man könnte sagen, nehmt davon Geld und kauft etwas. Aber das Theater mit der Mutter möchten wir uns nicht antun. Diese ist nämlich der Meinung, dass ausschließlich sie weiß, wie die Kinder erzogen werden müssen. Das fängt schon damit an, dass sie der Meinung ist, wir verlangen zu viel von den Kindern, wenn sie helfen müssen den Tisch zu decken. Aber das ist ein anderes Thema. Wie lernen Kinder, dass das Leben aus geben und nehmen besteht? Ich neige schon fast dazu die Kinder an Ostern oder am Geburtstag fast leer ausgehen zu lassen. Aber ich bin auch nicht die Mutter oder der Vater. Ich bin da vielleicht etwas zu hart. Gerne wüsste ich eure Meinung dazu. Vielen Dank für jeden Hinweis.

Mehr lesen

7. März 2013 um 11:00

Kinder lernen viel durch das Verhalten der Eltern
Meiner Meinung nach schauen sich Kinder viel von den Eltern ab. Ihr solltet euch vielleicht mal überlegen ob Ihr durch euer Verhalten untereinander (Mutter, Vater) den Kindern einen Grund gebt so zu sein wie sie sind. Ein anderer Vorschlag wäre, das Ihr die Kinder dazu antreibt auch bei täglich anfallenden Hausarbeiten mitzuhelfen. Dadurch würden die Kinder evtl. lernen das sie ein teil der Familie sind und merken das nicht alles von alleine geht.
Aber um ein konstruktives Gespräch mit der Mutter werdet Ihr nicht herumkommen. Ihr solltet sie darauf aufmerksam machen, dass bei den Kindern etwas schief läuft. Vielleicht kommt Ihr ja so auf einen grünen Nenner.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. März 2013 um 18:17

Lernen zu geben
Um es kurz zu machen: ich stimme Dir absolut zu! Im Leben ist es sehr wichtig, soziale Intelligenz zu lernen und das Geben und anschließende Nehmen gehört in dieser Reihenfolge dazu. Du solltest die Erziehung übernehmen, das täte den Kindern für ihr eigenes Leben wirklich gut.
Viel Erfolg
http://www.derFauleStreber.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen