Home / Forum / Meine Familie / Gastantrag Schule

Gastantrag Schule

30. Oktober 2008 um 11:47

Hallo,

ich mach mir die letzten Tage schon häufig Gedanken in welche Grundschule ich mein Kind nächstes Jahr schicken soll, denn die Einschreibung ist ja schon im Januar.
In Bayern (und vielleicht auch anderswo) wird man Wohnortbezogen eingeteilt.
Wir sind nun eine Grenzstraße zu einer Schule mit einem etwas höheren Anteil
an ausländischen Kindern, da sich in der nähe der Schule viele Sozialwohnungen und große Wohnblöcke befinden. Die andere Schule ist eine alteingesesse mit weniger Problemkindern, die für uns zu Fuß auch schneller erreichbar wäre.

Jetzt möchte ich gerne einen Gastantrag in meiner Wunschschule stellen.
Wo macht man das denn? Muß die zugeteile Schule da zustimmen?
Ich hab von einer anderen Mutter gehört, daß dies recht schwierig ist, da die Rektorin um jedes Kind kämpft. In unserer Straße hat unfefähr die Hälfte aller Kinder einen Gastantrag gestellt und sind durchgekommen. Sind halt auch alteingessene Ortsbewohner mit Beziehungen. Auf Nachfragen lässt aber keiner was raus, wie er es geschaft hat. Nur immer Betreuungszeiten.

Hat jemand Erfahrung mit sowas, wie ich am besten vorgehe und welche Gründe angegeben werden können.

LG

Petra

Mehr lesen

1. November 2008 um 15:21

...
bei uns war es auch so vor 2 jahren. grundsätzlich kannst du eigentlich nur entscheiden, wo dein kind zur schule geht, wenn du eine wichtige begründung hast, die da wären:

du gehst arbeiten und die tagesmutter /oma etc. nach der schule wohnt auf dem eck dieser schule oder

die freunde des kindes gehen auf diese schule und gleichzeitig würden die auch den nachmittag verbringen, also wieder auf der schiene der tagesbetreuung

oder deine arbeit ist dort in der nähe.

das ist so dass, was mir auf die schnelle dazu einfällt.

bei unserer schule im ort hat die direktorin auch um jedes kind gekämpft, aber gott sei dank, wir hatten ein offizielles schreiben einer tagesmutter, so dass wir die schule unserer wahl nehmen konnten. auf jeder schule gibt es problemkinder, das kann man heutzutage nicht umgehen, aber wir wollten für unsere kinder eine reine grundschule haben, weil es da einfach eine runde ruhiger zugeht und die lehrer etwas relaxder sind.

also, antrag stellen bei der schule, wo man eigentlich hin muß diesen abgeben, am besten mit einer der obigen begründungen versehen und auch gleichzeitig noch die schule deiner wahl kontaktieren. je eher desto besser, denn wer zuerst kommt, malt zuerst.

ich habe, obwohl ich nicht wußte, ob der antrag durchgeht, die schuluntersuchung gleich an der wunschschule machen lassen und mit der direktorin gesprochen.

bei unserer zweiten war es kein problem mehr, da es jetzt hier freie schulwahl gibt und wir ja schon das geschwisterkind auf der schule hatten. hier hätte ich es aber genauso gemacht!

ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen!

lg

thalia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram