Home / Forum / Meine Familie / Für Stieftochter sorgen ja - sonst null Beachtung von Schwiegerfamilie

Für Stieftochter sorgen ja - sonst null Beachtung von Schwiegerfamilie

11. Mai 2012 um 11:32

Ich weiss, das ist kein 100 prozentiges Patchworkfamilien- thema, aber habe anderswo keine Antwort bekommen.
Vor einem Jahr habe ich geheiratet und bin sehr glücklich mit meinem Mann. Bis vor kurzem kannte ich seine Familie nicht. Es kam von seiner Familie niemand zur Hochzeit, weil die alle total gegen mich sind. Das einzige was kam, war ein böser Brief von seiner Mutter, dass er sich mit dieser Frau (ich) das Leben versaut etc. und ein Telefon von seiner Schwester mit etwa demselben Inhalt.
Das kam daher, dass die Ex meines Mannes, als sie damals von unserer Beziehung erfuhr, ein Rundtelefon durch seine Familie startete, und jedem einzeln erzählte, ich wäre drogenabhängig, dass ich auf den Strich gehe etc.
Seine Familie hat diese Frau wohl sehr gemocht, warum auch immer.. Laut der Aussage meines Mannes kann sie wohl ziemlich gut Schauspielern und sich einschleimen.
Die Ex hat sich dann noch einiges geleistet, bis es dann zur Anzeige kam. Aber das ist eine andere Geschichte...
Jedenfalls glaubt die Familie wohl bis heute jedes Wort, das sie erzählte. Die Schwester meines Mannes war mittlerweile mal in der Stadt übers Wochenende mit ihrem Freund und wir waren mit ihnen essen. Katastrophe!! Sie hat gezielt einige male die superEx erwähnt (mit fiesem Blick) und um das ganze Ding abzurunden, wollte sie mir ausreden, mit meinem Mann ein Kind zu bekommen, ich wäre eh zu jung, das würde nicht lange halten etc. HALLO!??? total daneben...
Mit seiner Mutter waren wir nun auch mal Kaffee trinken.
Sie hat mir weder das Du angeboten, noch mich eines Blickes gewürdigt und nur meinem Mann von sich erzählt.
Ich habe mich eigentlich damit abgefunden, dass ich wohl nie so richtig eine Schwiegerfamilie haben werde, traurig macht es mich aber schon. und auch wütend!!! Schliesslich lebt die Tochter meines Mannes bei uns und ich kümmere mich um sie, als wäre ich ihre richtige Mutter. Das aktuelle Problem ist, dass meine Stieftochter bald Konfirmation feiert und ich komme wohl kaum um diese tolle Familienfeier herum. Oder doch? Soll ich mich drücken oder einfach erhobenen Hauptes hingehen? Wie soll ich mich verhalten? Bitte sagt mir, wie Ihr darüber denkt!!!

Mehr lesen

11. Mai 2012 um 14:32

Krass.....aber,
Wohl gar nicht so untypisch!

Was sagt denn dein mann zu dem verhalten seiner familie (schwester, mutter..)?

Und warum lebt das kind bei euch und nicht bei seiner mutter???

Wenn die kleine bei euch lebt, richtet ihr dann die konfirmation aus?

Ob du teilnehmen sollst oder nicht musst du wissen! Du leistest viel, bist glücklich verheiratet, hast noch vieles vor (kind .... Du musst niemandem was beweisen oder recht machen! Entscheide einfach wie's dir am angenehmsten ist!!

Viel glück

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2012 um 15:15

Die kleine wohnt bei uns
seit nun 4 Monaten, weil die Mutter nicht mehr mit ihr klarkam. Sie ist halt voll in der Pubertät aber ich würde ihr Verhalten dem Alter entsprechend als normal bezeichnen. Sie war auch schon vor ihrem Einzug viel bei uns und wir hatten von Anfang an ein gutes Verhältnis. Ich weiss von meinem Mann, dass sie eigentlich nicht geplant war und für die Mutter (auch so eine Nummer für sich) war das ,,Problemverhalten" wohl DAS gefundene Fressen, um sie abzuschieben. Die Konfirmation richten nicht wir aus, da die Mutter die Feier schon zu Ende geplant hatte, als die kleine zu uns kam.
Mein Mann hat sich wohl irgendwie mit der Situation abgefunden und ist davon überzeugt, dass seine Familie ihr Bild von mir nicht mehr ändern wird/will. Ich muss dazu sagen dass er, bevor wir uns kennenlernten, auch nicht sooo viel Kontakt zu seiner Familie hatte und es ist ihm auch nicht so wichtig bzw. er will sich auch nicht ständig deren Scheiss anhören (,,Die Ex war ja sooo ne gute und Ihr haut sie jetzt noch in die Pfanne mit eurer Anzeige blablablablablabla"). AAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHH!!!! Aber seitdem ich da bin ist es natürlich noch weniger geworden (man(n) heiratet auch nicht ein so schlimmes Monster wie mich ) In den jeweiligen Situationen hat mein Mann auch nichts zu seiner Schwester beispielsweise gesagt, aber er war auch sehr genervt und hat mich tröstend angeschaut und mir übers Bein gestreichelt, so quasi ,,nimms nicht so ernst"... Er mag allgemein keinen Stress mit irgendjemandem anfangen. Dazu kommt dass seine Schwester und deren Freund *tschuldigung* saufen wie die Löcher und dann kommt eben dieser ganze Scheiss raus. Nüchtern machen sie einen auf schickimicki... Ich könnt grad echt kotzen wenn ich mir das alles so vor Augen halte...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Mai 2012 um 15:26

Wegen der Konfirmation...
Wenn ich wegbleibe, werden sich alle das Maul zerreissen und wenn ich hingehe auch. Aber ich kann mich echt nicht entscheiden...
Bleibe ich weg, liege ich wohl mit Drogen vollgepumpt in einer Ecke oder bin auf der Strasse Geld verdienen oder ich zeige kein Interesse an der Familie... haha...
Gehe ich hin, bin ich wahrscheinlich schlecht angezogen, meine Haare sind zu auffällig gefärbt oder oder oder...
Nur frage ich mich, macht es einen Unterschied? Und sollte mich das überhaupt noch kümmern? Soll ich mir noch Mühe geben mit diesen Leuten oder nicht?
Habe ich schon erwähnt, dass meine putzige Schwiegermutter damals die Hochzeitseinladung zurückschickte mit dem Kommentar, so mache man keine Einladung und das könne sie ja niemandem zeigen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2012 um 10:04

Du hast recht
Und ich werde auch hingehen. Wegen der Entscheidung zwischen drogenrausch und gefärbten haaren, da frage ich mich einfach, ob es mich überhaupt noch interessieren sollte, was sie von mir denken. Schliesslich kann es mir ja eigentlich egal sein, was jemand von mir denkt, der kein Interesse an mir zeigt (und wenn, dann nur um mich schlecht zu machen)... Aber ich höre jetzt auf, mir den Kopf darüber zu zerbrechen. Und das mit dem kontra geben habe ich mir auch fest vorgenommen. Mein Mann hat mit seiner Schwester telefoniert und ihr gesagt, dass sie vielleicht besser nicht so viel trinken sollte. Und er hat mir versprochen, dass er auch mal den Mund aufmacht wenn die mir schräg kommen. mal sehen. Ich fände es wirklich traurig, wenn der kleinen die Feier versaut wird. Das ist übrigens schon morgen.. Juhuu. Drück mir die Daumen. Und danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen