Home / Forum / Meine Familie / FÜR KITAS STATT BETREUUNGSGELD

FÜR KITAS STATT BETREUUNGSGELD

2. Mai 2012 um 21:45



Damit sich die Betreuungssituation verbessert, wäre es gut, wenn sich möglichst Viele von Euch bei der folgenden Petition beteiligen würdet! Merci und Grüße

http://openpetition.de/petition/online/fuer-kitas-statt-betreuungsgeld

Mehr lesen

2. Mai 2012 um 22:06

Lieber besser ausgebildete Erzieher
Die sind nämlich Mangelware.

Lg; Alessa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2012 um 14:07


also ich bin auch für Kitas anstatt "Frauen an den Herd" Zuschuss...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Mai 2012 um 15:36

Statistik
Hmm ja, wäre wirklich mal interessant wieviele Familien diese Prämie beziehen würden/wollen. Hat da jemand schonmal irgendwelche Erhebungen dazu gesehen?

Ist auch die Frage, wie der Staat soviel Geld locker machen kann anstatt zuerst in anständige Versorgung/Bildung von Kindern zu investieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Mai 2012 um 20:21

Was
Ist bitte so schlim daran das es mütter gibt die eben erst ihr kind mit drei jahren in den kindergarten geben???

Was ist so schlim dran das mal auch frauen etwas dafür vom staat bekommen???
Zum grössten teil sind nun mal mütter die bessere erziehung als kindergärterinen die für 20 kinder zuständig sind!
( klar gibt es auch kinder die ihm kindergarten besser aufgehoben sind)

Und wer behauptet es ist " frau ans herd geld"
Der sollte sich überlegen warum er überhaupt kinder auf die welt gesetzt hat, wenn diese dann sofort abgeschoben werden, weil man ja nicht heimchen am herd spielen will!!!

Heute muss man sich echt rechtfertigen wenn man drei jahre zu hause bleibt und bald muss man sich noch dazu wer weis was anhören weil man etwas geld für die betreuung bekommt.

Dann wird noch zu mamas die für ihre kinder die erste zeit da sein wollen gesagt, sie sind nur wegen dem betreuungsgeld daheim!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2012 um 7:37

Also
ich bin gegen dieses Betreuungsgeld . Wenn man ein Kind in die Welt setzt gehört Erziehung nun mal dazu. Für das Geld sollten neue Kindergärten gebaut und Stellen geschaffen werden. Neue Kindergärten würde auch mehr Arbeitsstellen schaffen/bedeuten. Ich seh das hier in unserer Stadt . Hier gibt es genug angehende Erzieherinnen aber nicht genug Stellen. Wenn man mal drüber nach denkt wie viel der Staat mit Betreuungsgeld verschwenden würde. Es wäre doch reine Geldverschwendung jetzt allen Familien immer dieses Geld zu geben. Wenn man das über Jahre hoch rechnen würde dann wäre es doch günstiger neue Kitaplätze zu schaffen. Das wären einmalige Ausgaben . Dann gäbe es neue Arbeitsplätze wovon der Staat letzten Endes sogar profitieren würde.Dieses Betreuungsgeld ist in meinen Augen nichts weiter als Augenwischerei um auf Stimmenfang zu gehen.Gerade jetzt wo alles teurer wird . Dann machen die halt einmal auf gönnerhaft. Finanziell betrachtet wäre dieses Geld ein Fass ohne Boden. Und es ist wohl klar das dieses Geld irgendwie wieder rein kommen muss.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2012 um 21:10

Also
ich sag ganz ehrlich, ich glaube, im kindergarten können die kinder ihre fähigkeiten ganz anders entfalten.

wer hat schon ei allem kümmern und bemühen die zeit, sich zbsp. 4 std. am stück ausschliesslich um die bestßung seines kindes zu kümmern?

im kindergarten malen sie mit den kindern, basteln, singen, tanzen, amchen ausflüge..das kind knüpft soziale kontakte, da es täglich mit anderen kidnern zusammen ist und lässt damit auch andere menschen in seinen bezugskreis.

ehrlich ichg laube nicht, dass man das zuhause schafft.
ich schicke lieber mein kind in den kiga, wo es was lernt und weißgott mehr spaß hat, als mir beim kochen & putzen zuzusehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram