Home / Forum / Meine Familie / Fühle mich von den Forderungen meiner Frau überfordert !!

Fühle mich von den Forderungen meiner Frau überfordert !!

31. August 2004 um 10:35 Letzte Antwort: 4. Mai 2006 um 17:24

Hallo zusammen,

ich weiss leider nicht ob ich hier soweit richtig bin, möchte mein problem aber hier einmal loswerden. wir sind seit einem jahr glückliche eltern der amelie und haben unser leben soweit auch gut im griff. meine frau geht aber seit einem halben jahr wieder arbeiten und hat auch einen ziemlich anstregenden wechselsichtjob mit 12h stunden arbeitszeit. das bedeutet, dass ich am wochenende die kleine komplett versorge mit allem drum und dran. ich denke, dass ich einen modernen papi und mann spiele, da ich dann auch die komplette wohnung auch noch in schuss halte.
gestern kam ich nach einem stressigen 12h tag nach hause und meine frau hat dann abends auch für uns beide gekocht, was mich auch auch gefreut hat.
dann sagte sie zu mir, dass sie sich das auch von mir mal wünschen würde, wenn sie von der arbeit nach hause kommt das sie jemand bekocht.
ich meinte zu ihr, dass ich das nicht leisten kann, ich habe noch nie selbst gekocht, was soll ich noch leisten ??.
o.k. ich versteh schon, sie macht es schlieslich auch kochen, putzen usw. aber ich kann nun nicht wirklich alles!!

Mehr lesen

31. August 2004 um 10:43

Wenn Du nicht kochen kannst
wie kann sie es dann von Dir verlangen. Ich versteh sie wohl auch, aber wenn Du es nicht kannst, wie stellt sie sich das vor??

Hast Du den Lust, kochen zu lernen? Dann mach doch nen Kochkurs, das macht echt Spass. Aber wenn Du es nicht möchtest, sollte es Deine Frau doch verstehen. Rede doch mal mit ihr darüber. Vieleicht kannst Du ja mal sonst ein Abendessen machen, halt was einfaches wie Salat oder ne Pizza, die ist gar nicht so schwer zu machen. (Pizzateig fertig kaufen, auf Blech auslegen, Tomatensauce darauf verteilen. Dann was Ihr mögt schnipseln und zerkleinern, darauf legen und das gnaze mit ner grossen Portion Mozzarella bedecken, ab in den Ofen) Bestimmt weiss sie sowas auch zu schätzen..

Gefällt mir
31. August 2004 um 11:44

Sie erwartet
bestimmt nicht zuviel von dir.
wenn du nicht kochen kannst, dann weiß sie das schließlich und erwartet dementsprechend auch nicht das 3-Gänge-menu von dir.

aber ist es denn zuviel verlangt, wenn du mal versuchst ein spiegelei mit brot, oder meinetwegen miraculi oder ähnlich simple dinge zu machen?
sie will ja auch offensichtlich nicht, dass du das dauernd tust - nur hin und wieder ...

versuchs doch mal, das ist gar nicht so schwer.
lg regi

Gefällt mir
31. August 2004 um 17:36

Hinkt ein kleines bißchen
der Vergleich. Kochen muß man fast täglich, reifen wechseln nur zweimal im Jahr. Wenn man also den Arbeitsaufwand fürs kochen mit dem Arbeitsaufwand fürs Reifenwechseln vergleicht gewinnt der Koch.

Wolkenschaf

Gefällt mir
31. August 2004 um 23:13

Kann mich
kleineente wieder nur anschließen (irgendwie häuft sich das in letzter Zeit, sollte mir das zu denken geben?? "gg")!

Ich kann sehr wohl Reifen wechseln (wenn es sein muß) und bin handwerklich nicht unbegabt, mache hier das meiste selbst, während auch mein Partner zwei linke Hände mit lauter Daumen hat!

Für einen selbsternannten "modernen Mann" finde ich es sehr traurig, wenn er nicht mal ein wenig kochen kann!

Ich hatte bisher nur einen einzigen Partner, der das wirklich überhaupt nicht konnte - mit dem mußte ich auch glücklicherweise nicht zusammenleben. Sonst hätte er das wohl lernen müssen...

Wenn ich einkaufen fahre, schleppe ich die Getränkekisten selbst aus dem Auto und warte nicht, bis mein Partner kommt und das für mich erledigt.
Im Gegenzug erwarte ich, daß er das Essen zubereitet, wenn er zuhause ist und damit nicht wartet, bis ich heimkomme und das für ihn erledige.

Solange ich "Vollzeithausfrau" war, habe ich selbstverständlich den Haushalt alleine geschmissen, mich um Kinder, Hund, Garten und Einkäufe allein gekümmert.
Wenn beide berufstätig sind, kann derjenige, der zuerst zuhause ist, sich sehr wohl darum kümmern, daß das Essen fertig ist, wenn der andere später erscheint.

Wie schon andere gesagt haben: Es wird ja sicher kein mehrgängiges Menü erwartet.
Es geht einfach darum, sich die gemeinsame freie Zeit so angenehm wie möglich zu gestalten und sich gegenseitig den Rücken freizuhalten. Das geht auch mit einer Tiefkühlpizza oder einfachen Gerichten.

Auch wir Frauen haben das Kochen langsam lernen müssen, uns was abgeschaut, uns Tips geholt, Kochbücher gewälzt,...
Die berühmten "Sterneköche" sind fast ausnahmslos Männer - es gibt also offenbar kein Gen, das einen Mann daran hindern könnte, das Kochen zu erlernen.
Daher - nur Mut! Das wird schon...

Und vielleicht stellst Du Dir die Freude Deiner Frau mal vor, wenn Du sie mit einem kleinen Essen, einem gedeckten Tisch und einem Glas Wein überrascht? Das allein sollte einem doch schon Ansporn sein, wenigstens einen Versuch zu wagen, oder?

Liebe Grüße, harter Kern

Gefällt mir
1. September 2004 um 1:05

Ein großes Lob an meine Schwiegermutter!
Die besten Köche sind doch Männer, oder?

Also, mein Partner und ich sind beide beruflich beschäftigt, daher wird bei uns auch Zuhause die Arbeit geteilt.
Während ich mich zB. mehr um die Wäsche kümmere, hält er die Küche gern in Schuß. Während er den Einkauf samt Kindern erledigt, putz ich die Fenster oder er wischt den Boden und ich poliere genauso gut mal die Autos...
Kurz gesagt: Meine bessere Hälfte ist genauso gut oder auch schlecht als Hausmann, wie ich als Hausfrau!
Ich finde das nur fair und super, wenn ein Mann das genauso selbstverständlich erledigt und sich von der typischen und veralteten Rollenverteilung verabschiedet!
..daher Danke an meine Schwiegermutter für die gute Vorarbeit

Gefällt mir
1. September 2004 um 7:24

Noch ein Tipp
Hallo!

Ihr Männer drückt euch ja schon mal ganz gerne vorm Kochen, nicht wahr?
Dennoch muss ich dir mal ein Lob aussprechen, weil du dich um eure Tochter und den Haushalt kümmerst

Mein Tipp für dich...wenn du gerne mal im Internet surfst, dann such dir doch da einfach mal ein paar Rezepte raus! Da gibt es eine grosse Auswahl von leicht bis schwer und viele sind echt toll erklärt, auch für Kochanfänger.

Schau mal z.B hier nach: http://www.icook.de oder http://www.einfach-kochen.de/ Vielleicht ist ja was dabei, das du gerne mal nachkochen würdest...also nix wie ran an den Speck

Lieben Gruss von Shalimar

Gefällt mir
1. September 2004 um 8:21
In Antwort auf bodo_11926191

Noch ein Tipp
Hallo!

Ihr Männer drückt euch ja schon mal ganz gerne vorm Kochen, nicht wahr?
Dennoch muss ich dir mal ein Lob aussprechen, weil du dich um eure Tochter und den Haushalt kümmerst

Mein Tipp für dich...wenn du gerne mal im Internet surfst, dann such dir doch da einfach mal ein paar Rezepte raus! Da gibt es eine grosse Auswahl von leicht bis schwer und viele sind echt toll erklärt, auch für Kochanfänger.

Schau mal z.B hier nach: http://www.icook.de oder http://www.einfach-kochen.de/ Vielleicht ist ja was dabei, das du gerne mal nachkochen würdest...also nix wie ran an den Speck

Lieben Gruss von Shalimar

Ja
das hat er verdient. WIe jeder und JEDE die sich um Kinder kümmert. Nur leider wird bei Frauen da seltner gelobt, komisch, nicht?

Gefällt mir
1. September 2004 um 8:30

Eines nach dem Anderen
Wenn du etwas kochen willst, dann beginne doch mit z.B. so Tüten in denen genau beschrieben steht wie man etwas macht. Z.B. Aufläufe.Alle Gewürze und Co ist schon drin.
Aber, sag ihr, dass du dich erst noch an alles gewöhnen mußt. Wie gesagt, Schritt für Schritt.

Bist du im Erziehungsurlaub?

Gefällt mir
1. September 2004 um 10:41
In Antwort auf rumpelstilzchen2

Ja
das hat er verdient. WIe jeder und JEDE die sich um Kinder kümmert. Nur leider wird bei Frauen da seltner gelobt, komisch, nicht?

Stimmt!
Für uns Frauen und Mütter ist das ja leider normal, dass wir alles unter Dach und Fach kriegen....

Aber ich finds trotzdem klasse, wenn Männer sich so engagieren, denn das sieht man wirklich selten! Wenn ich da an meinen denke, der hat wirklich 2 linke Hände, was die Mitarbeit im Haushalt angeht...oder stellt er sich absichtlich so dumm an, damit ich es erledige? *grübel*

Gefällt mir
4. Mai 2006 um 17:24
In Antwort auf lita_11889024

Hinkt ein kleines bißchen
der Vergleich. Kochen muß man fast täglich, reifen wechseln nur zweimal im Jahr. Wenn man also den Arbeitsaufwand fürs kochen mit dem Arbeitsaufwand fürs Reifenwechseln vergleicht gewinnt der Koch.

Wolkenschaf

Sehe ich auch so
Vielleicht kann sie ja Reifen wechseln oder macht es sogar.

Frederike

Gefällt mir