Home / Forum / Meine Familie / Die 3 bis 11-Jährigen - die Schule / Frühförderung - Wieviel ist man bereit zu investieren?

Frühförderung - Wieviel ist man bereit zu investieren?

29. Dezember 2007 um 19:41 Letzte Antwort: 5. Januar 2008 um 17:49

Hallo an alle Eltern,

es wäre unheimlich nett, wenn ich viele Antworten erhalten würde:

Zunächst mal, warum ich dies frage, ist, daß ich Einzelförderung für Kinder ab 3 Jahren in Naturwissenschaften und Englisch anbiete.

Scheinbar fühlen sich einige von meiner Anzeige angesprochen, aber dann meldet sich doch keiner.

Meine Vermutung ist, daß mein angesetzter Preis zu hoch ist.Sind 8 Euro für eine Sitzung von einer halben Stunde tatsächlich zu hoch?

Wieviel Geld wäret ihr denn bereit , für eine Frühförderung eures Kindes auszugeben? (Vorausgesetzt natürlich, daß man überhaupt für eine Frühförderung ist)

LG,ottis


Profil ansehen

Mehr lesen

5. Januar 2008 um 17:49

Ehrlich?
Ich mach das selbst. Wohnst Du denn in einer Großstadt? Ich denke, da wirst Du am ehesten Kunden bekommen.
Versuch doch in einer Zeitung zu inserieren.
Der Preis muss zu hoch sein, sonst hättest Du doch Kunden.
Möchtest Du dann die Kinder bei Dir zu Haus "unterrichten"?

Ich habe mir immer viel Zeit für meinen Sohn genommen und ihn nach besten Wissen und Gewissen die Antworten gegeben die er wollte.

Mit 1 1/2 Jahren habe ich anfangen spielerisch mit ihm das Alphabet zu singen, die Farben konnte er auch perfekt mit 1 1/2.

Nun ist er vier und ein kleines Schlitzohr, er erkennt auf einer Uhr die vollen Stunden, kann zählen, ein wenig plus-rechnen.
Er möchte unbedingt englisch sprechen, drum sag ich ihm alles was ich weiß auf Englisch.
Wir setzen uns mit nem Englisch - Wörterbuch zwischen sein Spielzeug und übersezten, was er alles so hat.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen