Home / Forum / Meine Familie / Freundinnen werden von Mutter geschlagen

Freundinnen werden von Mutter geschlagen

16. September um 22:12

Hallo zusammen! Ich habe ein Problem und zwar werden 2 Freundinnen von mir (Geschwister) zu Hause von ihrer Mutter geschlagen. Person A trifft es mehr als Person B, weil sich Person B wehrt. Nun kam Person A letzte Woche in die Schule und hat mir erzählt, dass sie wieder geschlagen wurde. Ihre Schwester war zudem Zeitpunkt nicht zu Hause. Ich habe gefragt wie schlimm es wirklich war und Person A hat mir erzählt, dass ihre Mutter sie gegen die Wand geworfen hat und sie dann geschlagen hat. Am nächsten Tag hat man auch die blauen Flecken am Arm gesehen und am Auge gesehen. Wir hatten dann Sport und sie musste abbrechen, weil ihr Rücken weh tat und auch irgendwie komisch dick an einer Stelle wurde. Heute kam Person A wieder in die Schule und hatte neue blaue Flecken am Arm, ihr Rücken tut immer noch weh und sie kann noch nichtmal ihre Jacke richtig anziehen.Wir haben versucht sie dazu zu überreden ins Krankenhaus zu gehen. Aber sie möchte nicht und wir wollen sie nicht drängen, da sie sich sonst verschließt und niemanden mehr an sich ranlässt. Sie hat halt Angst, dass dann im Krankenhaus rauskommt, dass sie geschlagen werden und dann die Polizei wieder kommt und ihre Mutter Ärger kriegt. Ihr ist es auch peinlich und sie schämt sich dafür.Ich möchte ihr halt unbedingt helfen! Meine Frage ist vor allem, was machen die Ärzte im Krankenhaus, wenn sie erfahren, dass sie geschlagen werden. Rufen sie, dass Jugendamt und die Polizei? Und ist es glaubhaft, wenn sie bei ihrer Geschichte bleibt, dass sie sich Geprügelt hat? Würden die Ärzte trotzdem festellen, dass sie zu Hause geschlagen wird? Info: - Eltern sind seid ca. 4 Jahren getrennt. - Vater weiß nichts davon und ist Alkoholiker - zur restl. Familie besteht kein Kontakt

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

19. September um 21:18
In Antwort auf lissabon

Was am Ende dabei herauskommt, wissen wir nicht. Das steht ganz am Ende eines Prozesses. Definitiv sind manche Kids in einem Kinderheim besser aufgehoben als in der elterlichen Wohnung. Ob das hier so ist, können wir von außen nicht beurteilen.
Es gibt ja auch eine gewisse Palette von Möglichkeiten, auch abhängig von ihrem Alter und Entwicklungsstand und natürlich von den tatsächlichen Möglichkeiten der zuständigen Jugendpflegebehörde.

Dass das Mädel öfters Hämatome und Verletzungen hat ist jedoch ein deutliches Alarmzeichen, dass etwas passieren sollte.

 

Für ein hilfesuchendes Kind klingt es wie eine Drohung, dass Behörden eingeschaltet werden und es in einem Kinderheim untergebracht wird.

 

Gefällt mir 7 - Hiflreiche Antwort !

16. September um 22:50
In Antwort auf max-moritz

Hallo zusammen! Ich habe ein Problem und zwar werden 2 Freundinnen von mir (Geschwister) zu Hause von ihrer Mutter geschlagen. Person A trifft es mehr als Person B, weil sich Person B wehrt. Nun kam Person A letzte Woche in die Schule und hat mir erzählt, dass sie wieder geschlagen wurde. Ihre Schwester war zudem Zeitpunkt nicht zu Hause. Ich habe gefragt wie schlimm es wirklich war und Person A hat mir erzählt, dass ihre Mutter sie gegen die Wand geworfen hat und sie dann geschlagen hat. Am nächsten Tag hat man auch die blauen Flecken am Arm gesehen und am Auge gesehen. Wir hatten dann Sport und sie musste abbrechen, weil ihr Rücken weh tat und auch irgendwie komisch dick an einer Stelle wurde. Heute kam Person A wieder in die Schule und hatte neue blaue Flecken am Arm, ihr Rücken tut immer noch weh und sie kann noch nichtmal ihre Jacke richtig anziehen.Wir haben versucht sie dazu zu überreden ins Krankenhaus zu gehen. Aber sie möchte nicht und wir wollen sie nicht drängen, da sie sich sonst verschließt und niemanden mehr an sich ranlässt. Sie hat halt Angst, dass dann im Krankenhaus rauskommt, dass sie geschlagen werden und dann die Polizei wieder kommt und ihre Mutter Ärger kriegt. Ihr ist es auch peinlich und sie schämt sich dafür.Ich möchte ihr halt unbedingt helfen!  Meine Frage ist vor allem, was machen die Ärzte im Krankenhaus, wenn sie erfahren, dass sie geschlagen werden. Rufen sie, dass Jugendamt und die Polizei? Und ist es glaubhaft, wenn sie bei ihrer Geschichte bleibt, dass sie sich Geprügelt hat? Würden die Ärzte trotzdem festellen, dass sie zu Hause geschlagen wird?  Info: - Eltern sind seid ca. 4 Jahren getrennt.          - Vater weiß nichts davon und ist             Alkoholiker         - zur restl. Familie besteht kein Kontakt

Das ist natürlich nicht schön. Wie alt ist Person A ? Ärzte haben normalerweise eine Schweigepflicht, in sehr gravierenden Fällen könne sie natürlich trotzdem Meldung machen. Habt Ihr einen Vertrauenslehrer an der Schule ? Kannst Du Dich Deinen eigenen Eltern anvertrauen ?
Es könnte sein, dass Deine Freundin aus der Familie heraus muss. Zu Pflegeeltern z.B. oder ins Kinderheim, weil ihre Mutter mit ihr offenbar nicht zurecht kommt und ihre Pflichten verletzt. Und der Vater scheint ja auch unfähig zu sein. Es gibt da auch noch andere Möglichkeiten. Das läuft aber über das Jugendamt. Die würden sich kümmern und auch weitere Schritte einleiten, wenn sie Kenntnis bekämen. Ich glaube nämlich, dass die Mutter Deiner Freundin selbst Hilfe und Unterstützung benötigt.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

17. September um 0:46
In Antwort auf max-moritz

Hallo zusammen! Ich habe ein Problem und zwar werden 2 Freundinnen von mir (Geschwister) zu Hause von ihrer Mutter geschlagen. Person A trifft es mehr als Person B, weil sich Person B wehrt. Nun kam Person A letzte Woche in die Schule und hat mir erzählt, dass sie wieder geschlagen wurde. Ihre Schwester war zudem Zeitpunkt nicht zu Hause. Ich habe gefragt wie schlimm es wirklich war und Person A hat mir erzählt, dass ihre Mutter sie gegen die Wand geworfen hat und sie dann geschlagen hat. Am nächsten Tag hat man auch die blauen Flecken am Arm gesehen und am Auge gesehen. Wir hatten dann Sport und sie musste abbrechen, weil ihr Rücken weh tat und auch irgendwie komisch dick an einer Stelle wurde. Heute kam Person A wieder in die Schule und hatte neue blaue Flecken am Arm, ihr Rücken tut immer noch weh und sie kann noch nichtmal ihre Jacke richtig anziehen.Wir haben versucht sie dazu zu überreden ins Krankenhaus zu gehen. Aber sie möchte nicht und wir wollen sie nicht drängen, da sie sich sonst verschließt und niemanden mehr an sich ranlässt. Sie hat halt Angst, dass dann im Krankenhaus rauskommt, dass sie geschlagen werden und dann die Polizei wieder kommt und ihre Mutter Ärger kriegt. Ihr ist es auch peinlich und sie schämt sich dafür.Ich möchte ihr halt unbedingt helfen!  Meine Frage ist vor allem, was machen die Ärzte im Krankenhaus, wenn sie erfahren, dass sie geschlagen werden. Rufen sie, dass Jugendamt und die Polizei? Und ist es glaubhaft, wenn sie bei ihrer Geschichte bleibt, dass sie sich Geprügelt hat? Würden die Ärzte trotzdem festellen, dass sie zu Hause geschlagen wird?  Info: - Eltern sind seid ca. 4 Jahren getrennt.          - Vater weiß nichts davon und ist             Alkoholiker         - zur restl. Familie besteht kein Kontakt

Wie alt seid ihr? Ihr müsst euch damit an einen Erwachsenen wenden. Kannst du es erst einmal deinen Eltern erzählen? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September um 0:47
In Antwort auf lissabon

Das ist natürlich nicht schön. Wie alt ist Person A ? Ärzte haben normalerweise eine Schweigepflicht, in sehr gravierenden Fällen könne sie natürlich trotzdem Meldung machen. Habt Ihr einen Vertrauenslehrer an der Schule ? Kannst Du Dich Deinen eigenen Eltern anvertrauen ?
Es könnte sein, dass Deine Freundin aus der Familie heraus muss. Zu Pflegeeltern z.B. oder ins Kinderheim, weil ihre Mutter mit ihr offenbar nicht zurecht kommt und ihre Pflichten verletzt. Und der Vater scheint ja auch unfähig zu sein. Es gibt da auch noch andere Möglichkeiten. Das läuft aber über das Jugendamt. Die würden sich kümmern und auch weitere Schritte einleiten, wenn sie Kenntnis bekämen. Ich glaube nämlich, dass die Mutter Deiner Freundin selbst Hilfe und Unterstützung benötigt.

Hier gleich von Kinderheim zu schreiben ist nicht ok. So sorgt man dafuer, dass Erwachsene sicher nie davon erfahren. 

2 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

17. September um 6:02
In Antwort auf evaeden

Hier gleich von Kinderheim zu schreiben ist nicht ok. So sorgt man dafuer, dass Erwachsene sicher nie davon erfahren. 

Was am Ende dabei herauskommt, wissen wir nicht. Das steht ganz am Ende eines Prozesses. Definitiv sind manche Kids in einem Kinderheim besser aufgehoben als in der elterlichen Wohnung. Ob das hier so ist, können wir von außen nicht beurteilen.
Es gibt ja auch eine gewisse Palette von Möglichkeiten, auch abhängig von ihrem Alter und Entwicklungsstand und natürlich von den tatsächlichen Möglichkeiten der zuständigen Jugendpflegebehörde.

Dass das Mädel öfters Hämatome und Verletzungen hat ist jedoch ein deutliches Alarmzeichen, dass etwas passieren sollte.

 

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

17. September um 13:36
In Antwort auf max-moritz

Hallo zusammen! Ich habe ein Problem und zwar werden 2 Freundinnen von mir (Geschwister) zu Hause von ihrer Mutter geschlagen. Person A trifft es mehr als Person B, weil sich Person B wehrt. Nun kam Person A letzte Woche in die Schule und hat mir erzählt, dass sie wieder geschlagen wurde. Ihre Schwester war zudem Zeitpunkt nicht zu Hause. Ich habe gefragt wie schlimm es wirklich war und Person A hat mir erzählt, dass ihre Mutter sie gegen die Wand geworfen hat und sie dann geschlagen hat. Am nächsten Tag hat man auch die blauen Flecken am Arm gesehen und am Auge gesehen. Wir hatten dann Sport und sie musste abbrechen, weil ihr Rücken weh tat und auch irgendwie komisch dick an einer Stelle wurde. Heute kam Person A wieder in die Schule und hatte neue blaue Flecken am Arm, ihr Rücken tut immer noch weh und sie kann noch nichtmal ihre Jacke richtig anziehen.Wir haben versucht sie dazu zu überreden ins Krankenhaus zu gehen. Aber sie möchte nicht und wir wollen sie nicht drängen, da sie sich sonst verschließt und niemanden mehr an sich ranlässt. Sie hat halt Angst, dass dann im Krankenhaus rauskommt, dass sie geschlagen werden und dann die Polizei wieder kommt und ihre Mutter Ärger kriegt. Ihr ist es auch peinlich und sie schämt sich dafür.Ich möchte ihr halt unbedingt helfen!  Meine Frage ist vor allem, was machen die Ärzte im Krankenhaus, wenn sie erfahren, dass sie geschlagen werden. Rufen sie, dass Jugendamt und die Polizei? Und ist es glaubhaft, wenn sie bei ihrer Geschichte bleibt, dass sie sich Geprügelt hat? Würden die Ärzte trotzdem festellen, dass sie zu Hause geschlagen wird?  Info: - Eltern sind seid ca. 4 Jahren getrennt.          - Vater weiß nichts davon und ist             Alkoholiker         - zur restl. Familie besteht kein Kontakt

du musst dich ans Jugendamt wenden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September um 17:34
In Antwort auf lissabon

Das ist natürlich nicht schön. Wie alt ist Person A ? Ärzte haben normalerweise eine Schweigepflicht, in sehr gravierenden Fällen könne sie natürlich trotzdem Meldung machen. Habt Ihr einen Vertrauenslehrer an der Schule ? Kannst Du Dich Deinen eigenen Eltern anvertrauen ?
Es könnte sein, dass Deine Freundin aus der Familie heraus muss. Zu Pflegeeltern z.B. oder ins Kinderheim, weil ihre Mutter mit ihr offenbar nicht zurecht kommt und ihre Pflichten verletzt. Und der Vater scheint ja auch unfähig zu sein. Es gibt da auch noch andere Möglichkeiten. Das läuft aber über das Jugendamt. Die würden sich kümmern und auch weitere Schritte einleiten, wenn sie Kenntnis bekämen. Ich glaube nämlich, dass die Mutter Deiner Freundin selbst Hilfe und Unterstützung benötigt.

Sie sind 16 und 17

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September um 17:36
In Antwort auf evaeden

Wie alt seid ihr? Ihr müsst euch damit an einen Erwachsenen wenden. Kannst du es erst einmal deinen Eltern erzählen? 

Meine Eltern sind da leider keine geeigneten Ansprechpartner. Wir sind 16 oder 17 Jahre alt. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September um 19:08
In Antwort auf max-moritz

Meine Eltern sind da leider keine geeigneten Ansprechpartner. Wir sind 16 oder 17 Jahre alt. 

In dem Alter kannst du auch selbst schon was unternehmen. 

Gibt es in der Schule einen Ansprechpartner an den du dich wenden kannst? Vertrauenslehrer? Schulpsychologe? Wenn du dich nicht traust das anzusprechen, dann schreib doch einfach eine E-Mail an eine Vertrauensperson an der Schule. 

Oder das Jugendamt. Auch da kann man anrufen...oder wenn du dich das nicht traust könntest du auch ein E-Mail schreiben. Schau auf der Website wer fuer was zuständig ist...da sind in der Regel auch E-Mail Adressen gelistet. 

Was sagen denn die Schwestern wenn du mit ihnen drüber redest? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September um 20:51
In Antwort auf max-moritz

Meine Eltern sind da leider keine geeigneten Ansprechpartner. Wir sind 16 oder 17 Jahre alt. 

Warum sind Deine Eltern keine geeigneten Ansprechpartner ?

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

19. September um 21:14
In Antwort auf lissabon

Das ist natürlich nicht schön. Wie alt ist Person A ? Ärzte haben normalerweise eine Schweigepflicht, in sehr gravierenden Fällen könne sie natürlich trotzdem Meldung machen. Habt Ihr einen Vertrauenslehrer an der Schule ? Kannst Du Dich Deinen eigenen Eltern anvertrauen ?
Es könnte sein, dass Deine Freundin aus der Familie heraus muss. Zu Pflegeeltern z.B. oder ins Kinderheim, weil ihre Mutter mit ihr offenbar nicht zurecht kommt und ihre Pflichten verletzt. Und der Vater scheint ja auch unfähig zu sein. Es gibt da auch noch andere Möglichkeiten. Das läuft aber über das Jugendamt. Die würden sich kümmern und auch weitere Schritte einleiten, wenn sie Kenntnis bekämen. Ich glaube nämlich, dass die Mutter Deiner Freundin selbst Hilfe und Unterstützung benötigt.

In sehr gravierenden Fällen können sie Meldung machen?

Was ist für dich ein gravierender Fall?

 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

19. September um 21:18
In Antwort auf lissabon

Was am Ende dabei herauskommt, wissen wir nicht. Das steht ganz am Ende eines Prozesses. Definitiv sind manche Kids in einem Kinderheim besser aufgehoben als in der elterlichen Wohnung. Ob das hier so ist, können wir von außen nicht beurteilen.
Es gibt ja auch eine gewisse Palette von Möglichkeiten, auch abhängig von ihrem Alter und Entwicklungsstand und natürlich von den tatsächlichen Möglichkeiten der zuständigen Jugendpflegebehörde.

Dass das Mädel öfters Hämatome und Verletzungen hat ist jedoch ein deutliches Alarmzeichen, dass etwas passieren sollte.

 

Für ein hilfesuchendes Kind klingt es wie eine Drohung, dass Behörden eingeschaltet werden und es in einem Kinderheim untergebracht wird.

 

Gefällt mir 7 - Hiflreiche Antwort !

20. September um 21:26
In Antwort auf lissabon

Warum sind Deine Eltern keine geeigneten Ansprechpartner ?

Was hat das mit dem Problem zu tun?

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September um 10:29
In Antwort auf irmaladouche5

Was hat das mit dem Problem zu tun?

 

sehr viel wie ich finde

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. September um 18:48
In Antwort auf jasmin7190

sehr viel wie ich finde

Das hat was mit der Freundin der geschlagenen Mädchen und ihrem Verhältnis zu ihren Eltern zu tun, ein ganz anderes Thema also.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September um 17:36
In Antwort auf irmaladouche5

Das hat was mit der Freundin der geschlagenen Mädchen und ihrem Verhältnis zu ihren Eltern zu tun, ein ganz anderes Thema also.

 

Anscheinend ist das Verhältnis zu ihren Eltern auch angespannt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September um 19:58
In Antwort auf jasmin7190

Anscheinend ist das Verhältnis zu ihren Eltern auch angespannt

Das wäre dann wie gesagt ein Extrathema.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September um 9:29

Also so richtig hilfreich sind die meisten Kommentare hier auch nicht !!!!!
Ich würde vorschlagen du wendest dich an einen Vertrauenslehrer , Polizei oder ans Jugendamt du kannst denen ja die Geschichte schildern ohne Namen zu nennen und dich informieren was weiter passieren würde .
Aber sitz nicht einfach nur so rum und überlass deine Freundinnen Ihrem Schicksal .

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

23. September um 10:00
In Antwort auf markusaurelius68

Also so richtig hilfreich sind die meisten Kommentare hier auch nicht !!!!!
Ich würde vorschlagen du wendest dich an einen Vertrauenslehrer , Polizei oder ans Jugendamt du kannst denen ja die Geschichte schildern ohne Namen zu nennen und dich informieren was weiter passieren würde .
Aber sitz nicht einfach nur so rum und überlass deine Freundinnen Ihrem Schicksal .

Oft kann man beim Jugendamt ja auch anonym anrufen. Die habe doch auch ein "Sorgentelefon". Das Beste wäre, die Freundin des Threadstellers, oder ihre Schwester - idealerweise beide - würden das tun. Die Mitarbeiter des zuständigen Jugendamtes könnten Ihnen bestimmt weiterhelfen. Vielleicht kann der Threadsteller ihnen das.mal vorschlagen. Oder er ruft selbst dort an. Denn das Wissen belastet ihn doch ziemlich.

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen