Home / Forum / Meine Familie / Freundin möglicherweise vom Vater oder Bruder misbraucht - Hilfe!

Freundin möglicherweise vom Vater oder Bruder misbraucht - Hilfe!

14. Oktober 2005 um 22:40 Letzte Antwort: 15. Oktober 2005 um 18:19

Meiner freundin wird bald 21. Über den letzten 1 1/2 Jahre hat sie mich viel über ihre Familienverhältnisse erzählt. Diese Verhältnisse sind nicht gerade gut. Der Vater scheint die ganze Familie kaputtgemacht zu haben, sodaß die Mutter Jahrelang ins Alkohol fluchtete. Nun, meiner Freundin ist das jüngste Kind und hat zwei ältere Bruder, wobei der älteste fast 30 ist und noch zu hause wohnt.

Seitdem sie 5 oder 6 ist, hat meiner Freundin schon Vergewaltigungsfantasien. Gleichzeitig sagte sie mir, das sie sich dunkel errinern kann an etwas mit ihren Vater als sie in diesem alter (5 oder 6) war. Er beugt sich über sie während sie im Bett liegt. An mehr kann sie sich nicht errinern, aber irgendwie findet sie es wichtig. Sie hat schon das Gefühl, daß etwas "mehr" passiert ist. Sie hat mich auch einmal in einer Unterhaltung anklingen lassen, daß einer ihre Bruder sie vielleicht zu nahe gekommen ist, aber ich habe leider die Details vergessen. Ich glaube, sie erzählte es mir fast nebenbei und dann verwarf die Idee. Vielleicht ist es auch wichtig zu erwähnen, daß sie bis heute keinen Orgasmus gehabt hat.

Sie will auch eine Therapie machen, aber schiebt es noch ein bißchen vor sich hin.

Jetzt meiner Frage: kann es sein, daß sie möglicherweise nicht vom Vater, sondern von ihrem Bruder mißbraucht wurde? Und sollte ich versuchen mit ihr zu reden, um sie auf dieser Möglichkeit hinzuweisen? Ich hatte manchmal sehr start das Gefühl im letzten Jahr, daß sie sich darauf errinern will, aber es irgendwie noch nicht schafft.

Bitte helfen!

Mehr lesen

15. Oktober 2005 um 13:17

Hallo sandovar
ich wollte dir nur mitteilen das ich auf deine frage per privat nachricht geantwortet habe.

lg muni

Gefällt mir
15. Oktober 2005 um 18:19

Erinnern
hallo,

es ist sehr nett von dir dass du dich um deine freundin sorgst.
wenn du einfluss auf sie hast solltest du sie ermuntern die therapie wirklich zu machen.
wenn ihr das passiert ist, was du annimmst dann hat sie das als kleines mädchen verdrängt, das musste sie um überleben zu können.
wenn sie sich heute daran erinnert kann es gut sein, dass die gefühle von damals wieder lebendig werden. das ist auch sehr wichtig damit sie es dann hinter sich lassen kann aber sie sollte damit nicht unbedingt allein sein.
wenn sie sich im rahmen der therapie erinnert kann der/die therapeut(in) sie dabei begleiten.
es wird ihr auf jeden fall auch helfen, dass sie eine freundin wie dich hat auf die sie sich verlassen kann.

manndel

Gefällt mir