Home / Forum / Meine Familie / Freundin meiner Tochter sehr verhaltensauffällig, was tun?

Freundin meiner Tochter sehr verhaltensauffällig, was tun?

4. Oktober 2012 um 12:02

Hallo,

seit Jahren beobachte ich das Verhalten der "Freundin" meiner Tochter (8 Jahre, 2. Klasse). Seit dem Kindergarten kenne sich beide und sind zusammen in einer Klasse. "Freundin" wäre vielleicht zu viel ausgedrück, gelegentliche Spielkameradin besser.

Worum geht es bzw. warum mache ich mir Sorgen:

Dieses gesagte verhaltensauffällige Kind ist sehr eifersüchtig auf die Fähigkeiten meiner Tochter. Das begründet sich zum Einen damit, dass meine Tochter motorisch viel früher Sachen machen konnte als die Freundin. Diese Eifersucht wird dann dadurch kompensiert, dass sie Sachen erzählt, die gelogen sind. Sie behauptet, dass Sie Reitunterricht hat, gut Reiten kann und auch Skifahren kann. Alle wissen, dass das nicht stimmt.

Gelegenheit hat dieses Mädchen meine Tochter im Kindergarten gekniffen, einfach so, gehauen oder zu guter Letzte, eine leere Flasche auf den Kopf gehauen. Leider ist meine Tochter nicht so drauf, dass sie sofort zurück haut bzw. damals logischerweise das nicht begreifen konnte, warum eine Freundin sie haut.

In der 1. Klasse hat sich das dann ein wenig gelegt, weil andere Kinder (zum Glück) ins Spiel gekommen sind. Außerhalb der Schule haben sie sich sehr selten getroffen. Wenn dieses Kind aber bei uns zu Besuch war, dann hat sie immer extra etwas kaputt gemacht oder einfach auf die Erde geschmisssen. Aus ihrer Sicht war das "aus Versehen".

Merkwürdig war auch, dass die vor einem Jahr in das Freunde-Buch geschrieben hat, allerdings merkwürdiger Weise auf anderen Seiten Kritzeleien zu finden waren. Darauf angesprochen meinte sie, das wäre ihr Bruder.

Nun hatte sie ein neues Freunde-Buch und ich war entsetzt, als wir uns das Buch zusammen angeschaut haben. Mittlerweile klebt ja jedes Kind ein Foto von sich herein und auf dem Foto meiner Tochter waren die Augen zerstochen, also mit Farbe ausgelöscht und nach unten gezogen. Wir haben sofort die Eltern angerufen und der Vater meinte, dass das nicht geht und es wäre wohl auch gut, wenn seine Tochter das nun spürt, denn meine Tochter will mit der nicht mehr spielen oder ihr etwas geben.

Mir geht es nicht um das Zerstören, aber wenn man die Augen ausstecht, dann ist das ein krankhaftes Verhalten.
Schon damals im Kindergarten, als die Flasche auf dem Kopf geworden wurden, wollte ich das Jugendamt informieren, habe es aber nicht getan.
Nun aber meine ich, muss etwas geschehen. Ich habe Angst um meine Tochter. Dieses andere Kind traue ich zu, dass sie meine Tocher "aus Versehen" auf die Straße schubst und mit einer Schwere verletzt, einfach, aus Versehen.

Wenn man dieses Kind sieht, dann sieht man an ihren Augen, das da etwas nicht stimmt.

Was nun aber, soll/kann man tun?

Gruß,
Markman

Mehr lesen

20. März 2013 um 19:11

Also ich an deiner Stelle
Hätte ernsthaft Angst um mein Kind, wie du schon gesagt hast, mit dem Mädchen stimmt was nicht.

Ich weiß noch als ich so alt war wie die beiden, hatten wir auch so ein Mädchen in der Klasse.

Es stellte sich heraus, dass die Mutter schlichtweg überfordert war. Das Jugendamt hat das Mädchen in eine Wohngemeinschaft plus Therapie gesteckt, ganz sauber im Kopf ist sie aber heute nicht.

Rede mit den Eltern, falls das nicht hilft geh zum Jugendamt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2013 um 16:17

.
Finde es auch auffällig, auch wenn ich nicht der Meinung bin, dass man sofort das Jugendamt anrufen sollte, weil in der KITA körperlich aggiert wird. Das passiert oft, wenn sich Kinder nicht anders auszudrücken wissen. Bei uns in der Kita müsste man dann wohl bei 25% der Kinder das Jugendamt informieren.

Würde auch vorschlagen, dass du entweder mit den Eltern redest oder den privaten Kontakt zu dem Kind unterbindest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen

Natural Deo

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen