Home / Forum / Meine Familie / Freundin des zukünftigen Schwagers ist ein graus

Freundin des zukünftigen Schwagers ist ein graus

12. September 2012 um 10:14

Hallo, ich brauche dringend Euren Rat. Mein Freund und ich sind seit zwei Jahren zusammen. Zur Zeit schaffen wir uns ein schönes kleines Heim und arbeiten daran eine eigene Familie zu gründen. Im nächsten Jahr soll dann auch geheiratet werden. Die Situation mit meiner Schwiegermutter ist nicht ganz einfach, da diese sich von ihrem Ex-Mann getrennt hatte, als ihre drei Söhne noch im Kleinkindalter waren und sie diese ganz allein großgezogen hat. Der Ersatz für den Ehemann sind die drei Söhne. Mein Freund hat mich direkt zuhause vorgestellt und für mich und mit mir zusammen so manchen Kampf ausgestanden. Meine Schwieger-Ma in Spe ist in Ihrer Art sehr extrem, so dass wir unser Vorgehen immer gut durchdenken. Ein paar Wochen vor dem Familientreffen im Mai kam raus, dass der mittlere Bruder ebenfalls seit zwei Jahren ein Freundin hat - die ggü. den Brüdern und der Mutter bisher verschwiegen worden war. Mein Freund lernte diese Frau am Tag vor dem Familientreffen kennen. Sie ist noch mit ihrem zweiten Mann verheiratet und kannte meine Schwieger-Ma auch noch nicht. Aber zum Familientreffen (Familienzweig) wollte sie kommen. Mein Freund hatte ihr dann davon abgeraten und darauf hingewiesen, dass wir vor der offiziellen Bekanntgabe unserer Verlobung auf einem gemeinsamen erscheinen verzichten. Das Erscheinen von Kurzzeitfreundinnen ist immer wieder Thema und die Familie ist sehr konservativ. Sie erschien trotzdem (obwohl sie am Tag zuvor dann doch nicht kommen wollte), kam mit ihrem Auftritt aber nicht gut an. Trotzdem hat Sie seitdem Oberwasser bekommen, spielt sich in den Vordergrund und tut so als wenn Sie schon immer dazugehöheren täte (wollte mir sogar die Tante und den Cousin meines Freundes, die ich seit zwei Jahren kenne, vorstellen) und arbeitet an einer "Familienzusammenführung" mit ihren Kindern aus zwei Ehen. Sie beschwert sich, dass meine Schwieger-Ma Besuch nur auf Einladung empfängt und nicht die Politik der offenen Tür herrscht. Dies will Sie bei der 75-jährigen ändern. Ihr Freund hat die Frage seiner Mutter, nach der Ernsthaftigkeit der Beziehung nicht beanwortet, flirtet rum und möchte auch nicht mit ihr und ihrem jüngsten Sohn zusammen ziehen -diese Frage kam kurz nach der Besichtigung unseres neuen Heims. Hochzeit scheidet ja wegen fehlender Scheidung aus. Jetzt kommt aber der Knaller. Der älteste Bruder hat am Wochenende Geburtstag, diesen wollte er ursprünglich nicht feiern. In den letzten Jahren gab es meinerseits -auf Wunsch meines Freundes- lediglich eine Karte und einen Anruf. Die Neue hat aber direkt mal ein Geschenk gekauft, dass Sie natürlich dem Bruder an seinem Geburtstag im Haus der Mutter, wo dieser lebt, überreichen muss-ohne Einladung!. Um das ganze Abzubiegen muss das Geburtstagskind jetzt einen Brunch geben. Bei Schwieger-Ma kommt das nicht gut an und ich fühle mich an die Wand gespielt. Warum sagt keiner was und warum wird diese abstrause Feier veranstaltet? In der Woche darauf feiert die Neue ihren Geburtstag - Schwieger-Ma und mein Freund sind wegen des Termins angfragt worden. Ob ich einbezogen bin - keine Ahnung. Mein Freund geht aber nicht dahin, wenn ich nicht mit in die Einladung einbezogen bin. Meine Schwieger-Ma spuckt auch Galle und Leber. Die Frau nervt micht mit Ihrer penetranten Art, ihrer Lästerei und ihrer Tratscherei (natürlich über die Beziehung zwischen meinem Freund und mir -wir haben uns dreimal gesehen) total. Ich habe keine Lust mehr, mit der nett zu sein. Ich weiß, dass es bei jedem sehen Stress gibt. Wie schaffe ich es, dass es mir egal ist, was diese Frau macht oder tut?

Mehr lesen

Frühere Diskussionen

Natural Deo

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen