Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung

Freund meiner Tochter schlägt,

17. Februar 2008 um 2:03 Letzte Antwort: 23. Februar 2008 um 1:21

Es geht hier um den Sohn meiner besten Freundin.Und zwar folgendes der Sohn meiner Freundin kann nicht gut verlieren.
Immer wenn er verliert z.B. bei Kniffel rastet er jedesmal aus,das sieht so aus das er das Schreien anfängt und um sich schlägt und Gegenstände wirft.
Das letzte mal hat er beim Kicker gegenüber meiner Tochter verloren.Beide sind jetzt 7 Jahre alt nur er ist 3 Mon. jünger wie meine Tochter und über einen Kopf grösser und wiegt fast das doppelte.Aber das ist nicht das Problem denn meine Tochter löst Probleme normal mit dem Mund und nicht mit der Körpergrösse.
Fakt ist als ich das letzte mal bei meiner Freundin mit den Kindern war und ihr Sohn gegenüber meiner Tochter beim Kickern verloren hatte,rastete er total aus und schmies meiner Tochter vom Garten einen Blumentopf voll gegen den Kopf.
Sie hat heute noch nach 4 Tagen eine dicke Beule davon.Hat aber gottseidank danach nicht gebrochen das man nicht von einer Gehirnerschütterung aus gehen kann.
Das Problem ist das ich seit fast 10 Jahren mit meiner Freundin gut befreundet bin und sie
es nicht haben kann wenn jemand gegen ihre Kinder geht(hat2).Und sie auch nicht viel unternimmt wenn er Sohn mal wieder ausrastet.Ansonsten muss ich sagen das er ein sehr umgänglicher Junge ist wenn er grad mal nicht ausrastet.
Ich weiss nicht wie ich es meiner Freundin sagen soll das mich das Verhalten ihres Sohnes stört ohne sie dabei zu verletzen.
Wie gesagt wir sind seit fast 10 Jahren die besten Freundinen ich möchte nicht das deswegen die Freundschaft beendet wird.
Kann mir vielleicht jemand einen Rat geben wie ich am besten mit meiner Freundin umgehen soll ohene die Freundschaft zu gefährten.Vielleicht hat jemand ähnliches erlebt und kann mir von seinen Erfahrungen berichten.
Viele Dank.


Gruss Simona


Mehr lesen

17. Februar 2008 um 21:59

Hi
also ich glaub man kann auch davon ne gehirnerschuetterung kriegen, aber solang sie nicht erbricht... scheint ja alles ok zu sein.

der freundin wuerd ich auf jeden fall was sagen, z.b. du weisst, dass ich dich und deine kinder liebe, aber das ist nicht in ordnung, dass er einen topf... schmeisst, du wuerdest das auch nicht moegen wenns umgekehrt waere und wuerdest mir dann hoffentlich sagen, dass es dich stoert.
dann koenntest du sie fragen ob sie ihm das mal sagen kann oder ob sie findet, dass du ihm das sagen sollst.

klar soll ueber so was ne freundschaft nicht kaputt gehen, aber deine tochter verletzt werden darf auf gar keinen fall.

hab mal gelesen, dass man kinder, die damit nicht gut umgehen koennen, oefters mal gewinnen lassen soll, so sehen sie, wie man reagieren kann, wenn der andere verliert.

viel glueck

Gefällt mir

18. Februar 2008 um 12:35

Hallo Burgunde
vor etwea 9 JAhren hatte ich das gleiche Problem wie Du. Auch sie war meine Beste Freundin, aber als ich das Mehrmals sagte brach die Freundschaft ab. Ihr sohn knallte nach einem verlorenen Fussballspiel mehrmals mit dem Kopf gegen einen Baum, oder bei einer Radltour z.B. schrie er den ganzen Nachhause weg ( 18 Kilometer) nur weil meiner eine Sportbrille hatte und er nicht.
Als ich ihr sagte dass das so nicht weitergeht, flippte sie aus. Ihr sohn ist heute noch Vholerisch , mit 19, also sprich mit ihr. Ich denke aber Du wirst die gleiche Pleite erleben wie ich. Keine dieser Mütter ginbtdas gerne zu. schade eigentlich, man will ja helfen, aber sie lassen es nicht zu.
Lg
Rosamaria

Gefällt mir

23. Februar 2008 um 1:21
In Antwort auf leonie_12717151

Hi
also ich glaub man kann auch davon ne gehirnerschuetterung kriegen, aber solang sie nicht erbricht... scheint ja alles ok zu sein.

der freundin wuerd ich auf jeden fall was sagen, z.b. du weisst, dass ich dich und deine kinder liebe, aber das ist nicht in ordnung, dass er einen topf... schmeisst, du wuerdest das auch nicht moegen wenns umgekehrt waere und wuerdest mir dann hoffentlich sagen, dass es dich stoert.
dann koenntest du sie fragen ob sie ihm das mal sagen kann oder ob sie findet, dass du ihm das sagen sollst.

klar soll ueber so was ne freundschaft nicht kaputt gehen, aber deine tochter verletzt werden darf auf gar keinen fall.

hab mal gelesen, dass man kinder, die damit nicht gut umgehen koennen, oefters mal gewinnen lassen soll, so sehen sie, wie man reagieren kann, wenn der andere verliert.

viel glueck

Vielen dank,
für euere Antworten die mir sehr weiter geholfen haben.
Ich habe gestern mit meiner Freundin gesprochen was ihren Sohn betrifft,war für mich nicht einfach das Gespräch zu beginnen.
Sie meinte sie weiss selbst das die Frustationsgrenze ihres Sohnes sehr niedrig ist er hatte deswegen schon Probleme im Kindergarten.Und das es ihr leid tut was ihr Sohn bei meiner Tochter gemacht hat er hat sich jetzt selbst bei meiner Tochter entschuldigt.
Da wir uns schon so lange kennen ist es nicht ganz einfach gleich was zu sagen wenn mal was ist,da man angst hat die Freundschaft könnte darunter leiden.
Ja er ist wirklich schlimm solange er gewinnt ist alles ok. aber sobald er verliert rastet er jedesmal aus.
Meine Freundin und ich wollen in Zukunft mehr mit den Kindern spielen um die 'Frustationsgrenze ihres Sohnes zu stärken.
Nochmals vielen Dank für euere Antworten.

Gruss Simona

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers