Home / Forum / Meine Familie / Freund hat schon zwei Kinder, wie damit umgehen?

Freund hat schon zwei Kinder, wie damit umgehen?

4. März 2014 um 21:40

Hallo zusammen,
Im moment bin ich(19) in einer verzwickten Situation. Mein freund (27) hat bereits zwei kinder von einer frau.die kinder kommen alle zwei wochenenden zu ihm. Im grunde genommen klappt alles ganz gut, sie haben mich akzeptiert und wir haben auch spaß zusammen. Das erste problem ist, dass er nur eine zwei zimmer wohnung hat und die kinder an den wochenenden in seinem bett schlafen, so dass ich entweder das feld räumen muss oder mit beiden in diesem zimmer schlafen muss da ich auf der couch rückenprobleme bekomme. Nun überlegen wir zusammen zu ziehen. Er hat sich in den kopf gesetzt den kinder die nur 4 tage im monat da sind ein kinderzimmer einzurichten. Damit habe ich aber ein Problem, da wir beide nicht arg viel verdienen und mir kein zimmer leisten kann das fast das ganze jahr nicht genutzt wird. Außerdem wäre es später ein Problem wenn wir ein kind zusammen haben wollen, denn ich möchte natürlich dass mein kind dann sein eigenes zimmer hat. Da müssten dann die anderen zwei das zimmer übergeben und das würde nur stress geben. Also was tun?! Ich hätte ein gästezimmer eingerichtet, in dem sie dann eben schlafen und spielen können aber eben noch anderweitig genutzt werden kann. Was meint ihr?

Und noch ein anderes Problem für mich das mich sehr belastet ist, dass in der ganzen wohnung die kinder immer präsent sind auch wenn sie nicht da sind. Alles steht voll mit gebasteltem zeug und so. Sie haben eine eigene kommode im schlafzimmer. Ich muss bislang noch aus tüten leben in denen ich meine klamotten aufbewahre. Im bad hatte ich eine ecke auf der fensterbank eingerichtet, mein freund hat die sachen beim aufräumen in den schrank gestellt und meinte er möchte es lieber ordentlich. Dann kam seine tochter und hat ihr zeug dahin gestellt, das steht bis heute. Das heißt, seine kinder dürfen alles, haben alles und ich muss zurückstecken. Ich könnte das nicht ertragen falls wir zusammenziehen. Aber wie soll ich ihm sowas beibringen? Dass ich nicht möchte dass sich andauernd alles um seine kinder dreht? Ich meine ich habe auch noch ein leben und möchte meine Wohnung gestalten wie ich es möchte und nicht wie seine kinder es wollen. Ich hätte es lieber modern und alles bedacht an seinem platz ohne viel kinderzeug überall... bin ich zu egoistisch? Hat da jemand ähnliche erfahrungen? Ich freue mich auf antworten und bitte verurteilt mich nicht, ich dachte am anfang auch es sei gar kein problem, aber das kommt erst wenn man in der situation ist...

Mehr lesen

6. März 2014 um 12:49


Wie bist du denn drauf? Werd erstmal erwachsen
Wäre ein Kind von dir und deinem Freund mehr wert als seine Kinder?Auch seine Kinder haben ein eigenes Zimmer verdient.Auch werden seine Kinder mal 1-2 Wochen in den Ferien am Stück bei ihrem Vater sein

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. April 2014 um 11:25

Getrennte Wege könnten besser sein
Hallo!

Ich finde es sehr gut, dass du dich - so scheint mir - rechtzeitig beziehungsweise frühzeitig in eurer Beziehung, mit der von dir formulierten Fragestellung beschäftigst!
Und auch, dass du bereits im Alter von 19 Jahren mit dieser Thematik in Kontakt kommst, ist alles in allem gut.

Ich verstehe dich.
Auf mehreren Ebenen.

Es ist völlig normal, dass du bereits jetzt an eigene Kinder denkst. Dafür hat Mutter Natur in uns Frauen gesorgt. Manche Frauen haben vielleicht keinen Kinderwunsch, was vollkommen in Ordnung ist. Andere haben einen, und sich darüber im Klaren zu sein, kann meines Erachtens bereits mit der Geschlechtsreife eintreten. Und die beginnt bei uns Mädels ja, wenn wir unsere Menstruation bekommen.

Also alles in Ordnung mit dir.

Deine Frage deutet für mich darauf hin, dass du alle Umstände gut beobachtest und von mehreren Seiten beleuchtest.
Nein, das ist nicht egoistisch. Ganz im Gegenteil.
Das ist bewusst.

Mir scheint, so manch einer erlaubt sich Urteile über diese Thematik, ohne selber mit entsprechenden Gefühlen konfrontiert gewesen zu sein.
Nun, das ist menschlich.
Und genauso menschlich ist deine Herangehensweise an die Situation, in der du dich befindest oder zum Zeitpunkt der Fragestellung befandest.

Mein Ratschlag an dich geht nichtsdestotrotz in eine ähnliche Richtung wie die der bisherigen Posts.
Ich würde die Beziehung nochmal gründlich hinterfragen. Ich befinde mich derzeit in einer ähnlichen Situation, allerdings mit mehr Abstand zu dem Mann.
Abstand könnte dir auch helfen. Nicht zuletzt, um ganz für dich sortieren zu können, was DU möchtest und was nicht; von bzw. mit dem Mann, von einer Paarbeziehung generell und im Speziellen von der momentanen, und nicht zuletzt in Bezug auf deine möglichen Nachkommen.

Du bist noch jung.
Und du hast, genau wie jeder andere Mensch, das für dich Beste und Liebevollste verdient.
(Das gilt übrigens für dich genauso wie für die Kinder deines jetzigen Freundes; und nicht etwa für die Kinder mehr als für dich.)

Die Wahrscheinlichkeit, dass die Kinder deines Mannes auch in Zukunft sehr präsent sein werden, auch in Formen, die dir vielleicht jetzt noch gar nicht bewusst sind und sehr schön aber auch sehr herausfordernd sein können, ist groß.

Eine Freundin hat mir vor wenigen Wochen bezüglich meiner Situation mal zu mir gesagt: "Vielleicht ist es ja am besten, wenn ungefähr gleiche Verhältnisse gegeben sind. Wenn also ein Mann bereits Kinder hat und eine Beziehung zu einer neuen Frau in seinem Leben sucht, es sich um eine Frau handelt, die ebenfalls bereits Kinder aus einer vorhergehenden Beziehung hat."
Sie könnte recht haben. So traurig das für dich und mich in unserer derzeitigen Situation auch sein mag.

Ich wünsche dir auf jeden Fall alles, alles Gute!!
Geh nochmal in dich. Du wirst die richtige Entscheidung für dich treffen.
Und was für dich im wahrhaftigen Sinne gut ist, kann nur für alle anderen auch gut sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. April 2014 um 22:36

Dein kind braucht
Erst mal, wenn es so klein ist, kein eigenes zummer, sondern mamas nähe.
Ich würde mir erst über eine grössere wohnung bzw ein neues Kind erst dann gedanken machen, wenn ihr es euch beide finanziell leisten könnt.
Auch solltest du im nItfall finanziell alleine über die Runden kommen können.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April 2014 um 21:53


Du bist sehr hübsch. Suche Dir einen Freund ohne Kinder. Wieso muss man sich das Leben so schwer machen...
Er scheint schon eine Familie im Stiech gelassen zu haben...
Du bist noch so jung...Geniesse einfach Dein Leben....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Mai 2014 um 17:23

....
Also ich finde das diese Konstellation nicht passt...ich denke es ist besser wenn alleinerziehende mit der gleichen eine Partnerschaft haben sollten und kinderlose mit kinderlosen...ich bin alleinerziehend und hab einen freund der auch ein.Kind hat, der bei der Mutter lebt...ich bin einfach der Meinung du kannst ihn nicht verstehen und wirst du auch nie 100% ig...is ja auch ok soll kein Vorwurf sein...aber als kinderlose sollte man sich das 2 mal überlegen ob man ne Beziehung eingeht mit einem der Kinder hat...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen