Home / Forum / Meine Familie / Fremde spielt Schwiegertochter meiner Schwiegermutter

Fremde spielt Schwiegertochter meiner Schwiegermutter

31. Juli um 14:52 Letzte Antwort: 2. August um 22:43

Hallo Ihr Lieben ,

Ich bin neu hier und hoffe auf Eure Meinungen in diesem besonders merkwürdigen Fall.

Es geht um Folgendes :

Meine Schwiegerfamilie besteht nur noch aus meiner Schwiegermutter , meinem Schwager und dessen Lebensgefährtin,Schwiegervater ist vor Jahren schon verstorben.
Gestern hatte Schwiegermutter 75.Geburtstag.
Da war unter Anderem auch der langjährige Freund meines Mannes mit seiner Frau anwesend. Mein Mann und sein Freund kennen sich schon seit dem Kindergarten.
Mit seiner Frau ist er jetzt schon zum 2.Mal verheiratet.
Die Lebensgefährtin meines Schwagers und die Frau des Freundes meines Mannes standen doch glatt irgendwann in der Küche und haben sich regelrecht ums Abwaschen gekloppt und sich einen Bitchfight sondersgleichen geliefert  und die Frau des Freundes meines Mannes meinte dann sie hätte ja wohl den gleichen Stand in diesem Haus wie die Lebensgefährtin meines Schwagers weil sie sowas wie eine Schwiegertochter meiner Schwiegermutter wäre?
Was haltet Ihr davon?
Ich dachte ich höre nicht richtig.
Sie glaubt wirklich sie wäre sowas wie eine Schwiegertochter meiner Schwiegermutter weil ihr Mann sich ja immer so kümmern würde und oft zu Besuch wäre usw.
Also wenn jemand sich ständig kümmert dann ist es mein Mann , er hilft ihr immer wenn sie Hilfe braucht und repariert Dinge und kauft ihr was ein  usw.
Aber egal ... In den letzten Jahren sind mir schon so einige andere Merkwürdigkeiten aufgefallen:
Einmal hat sie meiner Schwiegermutter Porträtsfotos ihrer 2 in die Ehe mitgebrachten Söhne geschenkt und allen ernstes gefragt ob ihre Söhne sie Oma nennen dürften,hat meine Schwiegermutter natürlich verneint und darauf hingewiesen dass sie ja eigene Enkelkinder hat.
Dann ist sie letztes Jahr zum Muttertag mit einem Riesen-Blumenstrauss aufgetaucht für die Mama (meine Schwiegermutter).
Dieses Jahr hat sie es noch getoppt und hat meine Schwiegermutter von ihrem Mann abholen lassen zu sich nach Hause zum Kaffeetrinken! Sie ist zwar mitgefahren hat ihnen aber gleich gesagt dass ihr Sohn ja noch vorbeikommt und sie dafür zu Hause sein möchte.
Nun kommt diese Frau an und glaubt sie hätte im Hause meiner Schwiegermutter irgendwelche Rechte?Gehts noch?
Es heisst ja immer so schön , wenn 2 sich streiten dann freut sich der Dritte. Und ich bin hierbei der Dritte! Ich bin nämlich wirklich ihre Schwiegertochter , da ich schon 29 Jahre mit einem ihrer beiden Söhne verheiratet bin. Mein Schwager hat eine langjährige Lebensgefährtin und ich hoffe dass sie sich in dem Haus bloss nicht die Butter vom Brot nehmen lässt!
Habt ihr eine Idee dazu?
Sollte meine Schwiegermutter mal Tacheles mit der Dame reden oder sollte sie es einfach ignorieren?
 

Mehr lesen

31. Juli um 17:11

um den Abwasch gekloppt?!? Also bei mir hätte sie den geschenkt haben können!

Im Ernst: über den "Status" und die "Rechte" der Gäste in ihrem Haus entscheidet Deine Schwiegermutter. Und sonst niemand. 
Nicht Du, nicht Deine Schwägerin, nicht die Frau des Freundes.

Gefällt mir
31. Juli um 17:46

vielleicht ist es bei Euch grundsätzlich anders, aber im Haushalt meiner Mutter, im Haushalt meiner Schwiegermutter, im Haushalt von *irgendjemandem*, bei dem ich zu Gast bin, habe ich genau die "Rechte" und den "Status", die Gastgeber/in mir geben. 

Und das sind bei Bekannten manchmal mehr als bei Verwandten, weil das nicht durch Geburt oder Heirat definiert wird, sondern durch mein Verhältnis zum Gastgeber.

Wäre ich an Stelle Deiner Schwiegermutter und hätte diese Diskussion, würden beide umgehend vor der Tür landen und da wäre mir herzlich egal, ob eins davon meine Schwiegertochter wäre. Oder meine Tochter (die ich nicht habe, aber egal) - sofern sie volljährig ist und nicht mehr bei mir lebt natürlich.
Die Rechte eines Gastes bestimmt der Gastgeber. Ende der Liste. Dass sich da irgendwer einmischt - und da seid ihr 3 Damen alle 3 auf der Liste, ist für mich ein NoGo.

Gefällt mir
1. August um 0:40
In Antwort auf miello

Hallo Ihr Lieben ,

Ich bin neu hier und hoffe auf Eure Meinungen in diesem besonders merkwürdigen Fall.

Es geht um Folgendes :

Meine Schwiegerfamilie besteht nur noch aus meiner Schwiegermutter , meinem Schwager und dessen Lebensgefährtin,Schwiegervater ist vor Jahren schon verstorben.
Gestern hatte Schwiegermutter 75.Geburtstag.
Da war unter Anderem auch der langjährige Freund meines Mannes mit seiner Frau anwesend. Mein Mann und sein Freund kennen sich schon seit dem Kindergarten.
Mit seiner Frau ist er jetzt schon zum 2.Mal verheiratet.
Die Lebensgefährtin meines Schwagers und die Frau des Freundes meines Mannes standen doch glatt irgendwann in der Küche und haben sich regelrecht ums Abwaschen gekloppt und sich einen Bitchfight sondersgleichen geliefert  und die Frau des Freundes meines Mannes meinte dann sie hätte ja wohl den gleichen Stand in diesem Haus wie die Lebensgefährtin meines Schwagers weil sie sowas wie eine Schwiegertochter meiner Schwiegermutter wäre?
Was haltet Ihr davon?
Ich dachte ich höre nicht richtig.
Sie glaubt wirklich sie wäre sowas wie eine Schwiegertochter meiner Schwiegermutter weil ihr Mann sich ja immer so kümmern würde und oft zu Besuch wäre usw.
Also wenn jemand sich ständig kümmert dann ist es mein Mann , er hilft ihr immer wenn sie Hilfe braucht und repariert Dinge und kauft ihr was ein  usw.
Aber egal ... In den letzten Jahren sind mir schon so einige andere Merkwürdigkeiten aufgefallen:
Einmal hat sie meiner Schwiegermutter Porträtsfotos ihrer 2 in die Ehe mitgebrachten Söhne geschenkt und allen ernstes gefragt ob ihre Söhne sie Oma nennen dürften,hat meine Schwiegermutter natürlich verneint und darauf hingewiesen dass sie ja eigene Enkelkinder hat.
Dann ist sie letztes Jahr zum Muttertag mit einem Riesen-Blumenstrauss aufgetaucht für die Mama (meine Schwiegermutter).
Dieses Jahr hat sie es noch getoppt und hat meine Schwiegermutter von ihrem Mann abholen lassen zu sich nach Hause zum Kaffeetrinken! Sie ist zwar mitgefahren hat ihnen aber gleich gesagt dass ihr Sohn ja noch vorbeikommt und sie dafür zu Hause sein möchte.
Nun kommt diese Frau an und glaubt sie hätte im Hause meiner Schwiegermutter irgendwelche Rechte?Gehts noch?
Es heisst ja immer so schön , wenn 2 sich streiten dann freut sich der Dritte. Und ich bin hierbei der Dritte! Ich bin nämlich wirklich ihre Schwiegertochter , da ich schon 29 Jahre mit einem ihrer beiden Söhne verheiratet bin. Mein Schwager hat eine langjährige Lebensgefährtin und ich hoffe dass sie sich in dem Haus bloss nicht die Butter vom Brot nehmen lässt!
Habt ihr eine Idee dazu?
Sollte meine Schwiegermutter mal Tacheles mit der Dame reden oder sollte sie es einfach ignorieren?
 

Ich frage mich, was es dich abgeht? Wenn jemand was zu sagen hat, dann die Schwiegermutter und ihre Söhne aber sonst niemand. Auch Du nicht. Du bist lediglich vor 29 Jahren eingeheiratet, mehr nicht. Die Dame und ihre Söhne/Sohn haben was zu sagen. 

Gefällt mir
1. August um 22:27

Das kann dir ja eigentlich egal sein, weil es nicht deine Sache ist. Wenn deine Schwiegermutter sich daran stört, dann soll sie das der anderen sagen. Wenn deine Schwiegermutter es nicht stört, dann ist es eben so.  Ich persönlich würde ja jeden dankend abwaschen lassen, der das unbedingt möchte. Ich empfinde das nicht als eine besonders tolle Beschäftigung. 

Gefällt mir
2. August um 22:43

Gibt es denn Gründe für dieses Ranwanzen (Erbe oder Geld)?
Deine Schwiegermutter scheint sich ja ganz gut wehren zu können und nur weil sich die Frau wichtigmachen muss  würde ich es nicht zu wichtig nehmen

Gefällt mir