Home / Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung / Freistellung für die Schule

Freistellung für die Schule

23. September 2005 um 14:44 Letzte Antwort: 26. September 2005 um 22:40

Ich (19) habe ein kleines Problem:


Ich fahre in den Oktoberferien mit einer Freundin nach Köln um mir ein Theaterstück mit der supertollen Schauspielerin Annette Frier (Wochenshow, hinter Gittern, Switch, Schillerstrasse usw.) anzusehen.
Das Stück läuft am 15.10. Wir können aber erst am 15.10. losfahren, da mein Freundin am 14.10. noch den letzten Schultag vor den Oktoberferien hat. Dazu kommt, dass wir ungefähr 600km von Köln weg wohnen und ca. 6 Stunden oder noch mehr dorthin fahren. Also fahren wir am 15. hin, schauen uns das Stück an und gehen ins Hotel.
Da wir aber nicht oft nach Köln kommen, wollen wir auch noch was von Köln sehen und wollen dann nicht wirklich schon am frühen Morgen den Heimweg wieder antreten.
Dazu kommt, dass ich auch nochmal 2 Stunden mit dem Auto von meiner Freundin bis zu mir nach Hause fahren muss. Und das müsste ich ja dann am Abend machen, wenn es Stockdunkel ist. Und da ich schon am Tag nicht so nen tollen Orientierungssinn habe, hab ich bisschen Schiss so spät nach Hause zu fahren.
Also, meine Frage ist jetzt: Wie bekomme ich eine Freistellung vom Unterricht ohne das ich sage ich nehme an einer Hochzeit oder einer Beerdigung teil.
Das grösste Problem ist, dass ich an meiner Schuler nicht einfach sagen kann, ich bin noch im Urlaub, kann nicht eher zurück und brauch deswegen ne Freistellung. Das wird leider bei uns nicht genehmigt.Und zum Arzt will ich auch nicht latschen und ne Krankheit vortäuschen. 1.Find ich das bischen daneben und 2. Wenn meine Eltern das mitkriegen stellen sie mir garantiert den Geldhahn ab und machen mir die Hölle heiß. Hat irgendjemand vielleicht ne Idee, wie man die Situation so auslegen kann, das sie mir eine Freistellung geben??? Wär schön, wenn mir jemand helfen könnte.

Mehr lesen

23. September 2005 um 15:03

Ich weiß....
Ja...dass weiß ich.
Allerdings habe ich keine lust eine unentschuldigte Fehlstunde auf dem Zeugnis stehen zu haben und genauso wenig Lust darauf den Geldhahn abgedreht zu bekommen....

Gefällt mir
23. September 2005 um 21:11
In Antwort auf an0N_1236997199z

Ich weiß....
Ja...dass weiß ich.
Allerdings habe ich keine lust eine unentschuldigte Fehlstunde auf dem Zeugnis stehen zu haben und genauso wenig Lust darauf den Geldhahn abgedreht zu bekommen....

Prioritäten
hi soralisa,

wie so oft im leben musst du prioritäten setzen, dir genau überlegen, was dir wichtiger ist.
du versuchst dich irgendwie dadurch zu mogeln, legitim, aber beschäftige dich mal damit was du tust wenn es nicht klappt.

manndel

Gefällt mir
26. September 2005 um 22:40

Volljährig
Hi Agalix,
es stimmt, wenn du volljährig bist, kannst du dir die Entschuldigung selbst schreiben.
Du kannst ja morgens (gehe mal vom 17.10. aus) anrufen uns sagen, dass du zum Wochenende unterwegs warst und nachts eine Autopanne hattest und erst am Montag zurückfahren konntest. Das kann und muss dir keiner genehmigen, das wäre doch "höhere Gewalt". Kommt nur darauf an wie gut du das verkaufen kannst. Ich weiss ja nicht wie oft solche Dinge bei dir vorkommen, evtl. glaubt man dir dann nicht mehr.

Allerdings:
Ich weiss nicht genau welche Schule du besuchst und ob es dir die Sache wert ist.
Ich hatte mal an einer Weiterbildung teilgenommen, die jedoch vom Arbeitsamt gefördert wurde. Wenn ich es verantworten konnte, hatte ich mir auch einmal eine Entschuldigung selbst geschrieben. Allerdings eher im Zusammenhang mit meiner damals 4-jährigen Tochter, falls Kindergartenaktionen stattfanden oder Krankheit bestand.
Ich hätte auch Sonderurlaub einreichen können, das wäre mir allerdings (verständlicherweise) vom Arbeitslosengeld abgezogen worden.

Für einen "Urlaub" und dann noch für die Entfernung würde ich es mir echt überlegen. Kommt drauf an wie gut du bist in der Schule.

Überlegs dir noch, ansonsten "VIEL SPASS IN KÖLN"!!!!

LG Uedreissig

Gefällt mir