Home / Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung / Frau mit Kind .. Beziehungsanfang ,,,

Frau mit Kind .. Beziehungsanfang ,,,

6. Oktober 2002 um 23:41 Letzte Antwort: 11. Oktober 2002 um 16:55

Hallo,

ich habe eine sehr liebe Frau kennengelernt - sie ist 26 und hat nen Sohn mit 2,5 Jahren.

Ich bin 31 und habe so gut wie keine Erfahrung mit Kindern.

Denke mal in einigen Wochen wird sie mir das Kind vorstellen. Wie bereite ich mich darauf vor?

Irgendwelche guten Ideen?

Gruß

DS

Mehr lesen

8. Oktober 2002 um 22:57

Hmmm ..
also ob ich damit dann was anfangen konnte, das sag ich Dir wenn ich den Kleinen mal kennengelernt habe *g*


Dachte mir es aber auch so, wie Du es beschreibst *g*

Danke auf jeden Fall mal ...

Gruß

DS

Gefällt mir
9. Oktober 2002 um 9:28

Sei ganz Du selbst...
Hallo Dunkler Schatten,

ich denke Du brauchst Dir da nicht sehr viele Gedanken zu machen, mit 2,5 Jahren (dieses Alter hat mein Kleiner auch) sind Kinder noch sehr "einfach". Du mußt gar nicht viel tun, bring ihm vielleicht eine Kleinigkeit mit (meiner steht total auf Autos) und warte einfach ab, wie er sich Dir gegenüber verhält.

Wenn er nicht mit Dir spielen will, oder erstmal nicht auf Dich zu geht, dann laß ihm einfach noch etwas Zeit. In keinem Fall solltest Du Dich aufdrängen! Versuche so entspannt wie möglich zu sein, denn Kinder merken schnell, wenn jemand unsicher ist.

Sprich mit Deiner Freundin über den Kleinen, um schon etwas über ihn zu erfahren. Sie wird Dir sicher gern von ihm erzählen und kann Dir vielleicht auch etwas Deine "Angst" nehmen .

Viel Glück und alles Gute euch Dreien!

Heike

Gefällt mir
11. Oktober 2002 um 16:55
In Antwort auf an0N_1215450999z

Hmmm ..
also ob ich damit dann was anfangen konnte, das sag ich Dir wenn ich den Kleinen mal kennengelernt habe *g*


Dachte mir es aber auch so, wie Du es beschreibst *g*

Danke auf jeden Fall mal ...

Gruß

DS

Das wird von ganz alleine...
Als ich meinen Freund kennengelernt habe, waren seine Kinder 2,5 und 4,5 Jahre alt. Ich habe am Anfag ziemlichen Bammel gehabt wie die Kinder auf mich reagieren. Das Verhältnis zur Ex-Frau meines Freundes war nicht das beste. Ich war in ihren Augen nur ein weiters Betthäschen. Ich habe regelrecht die Flucht ergriffen wenn die Kinder am Wochenende mal für ein paar Stunden zu ihm kamen, ich hatte panische Angst vor Ablehnung.

Kennengerlernt hab ich die Zwerge dann als ihre Mutter sie eines Samstags früher als geplant bei meinem Freund ablieferte und ich noch nicht geflüchtet war. Ich werde nie vergessen wie ich mich gefühlt habe, als ich die Kinder die Treppe hochtrappeln hörte und ich keinen "Fluchtweg" offen hatte...ich hab mich gefühlt wie das Häschen, das vom Blick der Schlange hypnotisiert auf den Biß wartet....Aber es kam alles anders:

Die kleine war total aus dem Häschen und wurde gar nicht darüber fertig mich endlich zu sehen. Sie hörte gar nicht mehr auf zu plappern, ist gleich zu mir gekommen... Auch die große war sehr neugiereig obwohl reservierter als die kleine, aber so ist ihr gesamtes Wesen....

Ich bin dann zwar nach einer halbe Stunde doch gegangen, aber als ich sie dann das nächste mal gesehen habe, hatte ich beiden ein Pixi-Buch gekauft und ab da war das Eis gebrochen.

Ich kann mich dem was Ute schreibt nur anschließen. Keine Angst, sei offen. Das wird... Du bist ja bestimmt nicht unausstehlich, oder?

Alles liebe und viel Spaß!

Carmen








Gefällt mir