Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung

Frage zum Kindergarten bzw. Umgewöhnung...

24. Oktober 2002 um 21:11 Letzte Antwort: 26. Oktober 2002 um 0:23

Hallo Ihr,

meine kleine wird bald drei Jahre und sollte wohl demnächst in Kindergarten.
Nun hab ich eine Frage an Euch, was haltet ihr für besser für die kleine,das sie so bald wie möglich in den Kindi kommt oder erst später?

Ich frage aus dem Grund, weil ein Umzug bevorsteht und ich nun nicht weiß was ich machen soll.

Einerseits sollte Sie doch Kontakt zu gleichaltrigen bzw. allgemein zu Kindern haben und gleich in den Kindergarten gehen. Andererseits hab ich Angst das es für sie schlimmer sein wird dann den Kindergarten wechseln zu müssen.

Was meint Ihr denn dazu? Was würdet Ihr an meiner Stelle tun?

Ich freu mich auf Eure Meinungen...

Lieben Gruß

Shanice

Mehr lesen

24. Oktober 2002 um 22:00

Also...
Hallo Shanice,

wenn sie noch nicht 3 ist, ist es noch nicht so wild. Wann zieht ihr denn um ? Wäre gut zu wissen, denn man sollte den Kiga platz nicht unbedingt wechseln.

Mein Sohn war fast ein Jahr in seinem Kiga und wir zogen dann um... zwar nicht weit aber 25 Km. Meine Tochter und mein Sohn wurden jeden Morgen in den alten Kig gefahren, weil ich nicht wollte, dass sie vor der Schule nochmal wechselte. Als sie dann in die Schule kam, wollte ich diese tägliche Strecke nicht mehr bewältigen und meldete ihn um. Das war mein grösster Kardinalsfehler in der Erziehung meiner Kinder. Meinem Sohn gefiel es im neuen Kigs überhaupt nicht und ging daher sehr unregelmässig hin. Als dann noch Dinge passierten, die mich stutzig werden liessen, rief ich unseren alten Kiga an und redete mit der Leiterin. Sie meinte, wenn es wirklich so schlimm für ihn wäre, könnte ich ihn wieder bringen. Allerdings konnte er dann nicht mehr Fuss fassen, denn Freundschaften waren bereits geschlossen. Er fühlte sich dann auch in seinem geliebten Kiga heimatlos. In der Schule wurden dann die Defizite erkennbar, die dieses Jahre Fremd Kiga verursacht haben. Es tut mir heute noch in der Seele weh, wenn ich überlege, welche Vorbereitungen auf das Schulleben meine Tochter hatte und welche mein Sohn... Es waren Null Chancengleichheiten vorhanden.

Also wenn es mit euerem Umzug nicht all zu lange dauert, würde ich warten. Denn der Kiga ist ein sehr einschneidender Moment im Leben eines Kindes.

Liebe Grüsse Esterhäschen

Gefällt mir
25. Oktober 2002 um 9:06

Hallo Shanice !
Also die Kinder reagieren unterschiedlich auf einen Wechsel.

Meine Tochter habe ich mit 2,5 in eine Krabbelgruppe gehen lassen. Der Abschied von mir viel ihr sehr schwer, und sie hat lange geweint.

Nach 4 Monaten kam sie in den KiGa. Sie hatte sich gerade an die Kinder in der Krabbelgruppe gewöhnt und an die Trennung von mir, da mußte sie sich wieder umstellen.

Diese Umstellung fiel ihr sehr schwer. Sie vermißte die andere Gruppe, konnte nicht verstehen, warum ich sie jetzt woanders hinbrachte.

Es hat wieder lange gedauert, bis sie aufhörte, sich zu wehren und zu weinen, wenn ich sie ablieferte und wieder ging.

Wenn der Umzug in den nächsten Monaten stattfinden wird, dann würde ich warten mit dem KiGa, bis ihr Euch an die neue Umgebung gewöhnt habt.

Wechseln - nach einigen Monaten - sind nicht gut, jedenfalls bei meinem Kind war es so.

LG von Romara

Gefällt mir
25. Oktober 2002 um 20:03

KiGa soll Spaß machen
Hallo Shanice!

Auch ich würde dir raten der Kleinen nicht unbedingt einen baldigen Wechsel des KiGa zuzumuten.

Erst einmal muß ein Kind in den KiGa "eingewöhnt" werden.
Das heißt, es muß lernen die Erzieherin zu akzeptieren und ihr zu vertrauen.
Sie muß die Räumlichkeiten des KiGa kennen lernen und deren "Kinder".
Sie muß den Alltag bewältigen.
Und dazu kommt noch, der Alltag daheim ändert sich auch und das alles muß ein Kind erst einmal verarbeiten.

Die "Eingewöhnungszeit" ist zwischen den Kindern unterschiedlich, so daß man da keinerlei zeitlichen Ablauf festlegen kann (schon gar nicht per Ferndiagnose).
Meine Kinder sind jeweils mit 1 Jahr 10 Monaten in den KGa gekommen. Mein Sohn hat fast genau ein Jahr morgens beim Abgeben geweint, eine harte Zeit für uns beide! Meine Tochter ist seit einem Monat im KiGa und bewegt sich da frei und ohne Ängste, als ob sie schon sooo ein "altes" KiGa-Mädchen wäre. Bei ihr frage ich mich manchmal, ob sie mich überhaupt noch braucht - Klar braucht sie mich, aber sie geht so selbstverständlich mit der Gegebenheit um, daß es gegenüber meinem Sohn schon fast zu einfach auf mich wirkt.
Soweit zur Eingewöhnungszeit!

Wenn deine Tochter sich dann vielleicht gerade eingewöhnt hat und ihr dann umzieht und sie den KiGa wechseln soll, kannst du alles noch einmal von vorne machen, die ganze Eingewöhnung.
Und wenn sie im "alten" KiGa schon Freunde gefunden hat, ist es sicherlich noch etwas schwieriger.

Wenn du die Zeit hast dich um sie zu kümmern bis nach dem Umzug, dann laß sie zuhause. Denn auch die neue Umgebung muß von ihr kennengelernt werden, spaziert dann zum "neuen" KiGa hin und sagen ihr, daß sie bald hier hinein zu spielen gehen darf. Dann freut sie sich sicherlich.

Viele Grüße
Chevy

Gefällt mir
26. Oktober 2002 um 0:23

Hallo Ihr Lieben...
ich möcht mich erst mal herzlich bei Euch bedanken für Eure offenen Meinungen.

Mein gefühl hat mir eigentlich auch gesagt ich soll noch mit dem Kindergarten warten, das einzige was mich verunsichert hat war einfach nur, das ich mir nicht sicher war ob es richtig ist sie "noch länger" zu Hause zu behalten, da ein Kind ja schon auch Kinder braucht und Sie "relativ" wenig Kinderkontakt hat, da einfach keine Kinder im bekannten oder Verwandtenkreis da sind.

Aber nachdem Ihr alle auch der Meinung wart, das es für ein Kind eventuell schwieriger ist die gewohnte Lebenssituation nochmals zu ändern, denke ich werde ich den Kindergarten erst mal noch aufschieben und versuchen ihr soviel Kinder wie möglich zun bieten...und hoffe das meine Entscheidung dann gut ist für Sie.

Ich habe ja Zeit für meine Kleine da ich ja noch nicht voll arbeiten gehe. Es ist ja auch nicht so das ich sie unbedingt im Kindergarten haben möchte, sondern ich hatte einfach nur das Gefühl Ihr vielleicht etwas von der Kindrgartenzeit zu rauben...aber es wird schon schief gehen...

Danke nochmal an Euch alle

Lieben Gruß

Shanice

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers