Home / Forum / Meine Familie / Frage an Mütter mit 2 Kindern --> bitte antwortet

Frage an Mütter mit 2 Kindern --> bitte antwortet

8. Januar 2007 um 20:45

Hallo Muttis,

ich habe mal eine Frage an diejenigen, die schon zwei oder mehrere Kinder haben mit einem Altersunterschied von ca. 2 Jahren.

Meine Tochter ist jetzt 14 Monate alt. Und wir wünschen uns ein 2. Kind. Also wir sind schon am üben *g. Angenommen ich würde jetzt gleich schon schwanger werden, käme das Kind auf die Welt, wo mein 1. Kind 2 Jahre alt wird. Jetzt zu Euch: Ich würde gerne von Euch wissen, wie der Alltag so ist mit zwei Kindern. Wo eben das erste gerade mal 2 Jahre alt ist. Könnt Ihr mir da ein paar Geschichten dazu erzählen.

Bin mir nämlich noch nicht so 100 %ig sicher, ob ich denn wirklich jetzt schon ein zweites Kind haben möchte. Also einerseits schon aber andererseits habe ich eben so manche Bedenken.

Könnt Ihr mir Mut machen?

Kurzinfos: Wir wohnen derzeit im 2. Stock. Würden aber auch umziehen wollen. Wie ist das mit den Treppen steigen von einer 2-Jährigen? Oder eben das Kinderwagenproblem. Wirklich noch einen Geschwisterwagen zulegen?

Bitte helft mir.

Danke und viele liebe Grüße von der
Unentschlossen mit riesigem Kinderwunsch

Mehr lesen

8. Januar 2007 um 22:16

Hallo!
ich bin zwar keine mutter,aber ich habe brüder die 1 1/2 jahre jünger sind als ich,deswegen dachte ich mir ich schreibe mal was dazu.
soweit meine mutter mir immer erzählt hat,ist es sehr stressig.nunja,wir waren auch zu 3 und nicht zu 2. dass ist nochmal ein kleiner unterschied.allerdings finde ich,lohnt sich dass,denn ich bin sehr froh dass meine brüder nicht sehr viel jünger sind als ich,weil es als kind einfach lustiger is mit geschwistern,die noch im ähnlichen alter sind.ich hab die erfahrung gemacht,dass je größer der altersunterschied ist,desto mehr entfernen sich die geschwister voneinander.alleine deswegen würde ich dir schon dazu raten.naja ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen liebe grüße,leyla

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Januar 2007 um 14:55

Wenn Du noch unentschlossen bist...
dann warte doch einfach noch ein bißchen. Die Entschlossenheit wird sich irgendwann einstellen!

Nur ein kleiner Tip aus eigener Erfahrung: Man weiß nie vorher, wie die Kinder so drauf sein werden. Sind es Ruhige oder eher Anstrengende?! Sind es Einzelgänger oder Gruppenmenschen?! Neigen sie zur Eifersucht oder eher nicht?! Passen die Interessen oder haben sie Grundverschiedene?! Das sind, meiner Meinung nach, die Punkte, von denen es abhängig ist, ob Geschwister sich verstehen, miteinander spielen oder eben nicht.
Meine Schwester hat 2 Kinder im Abstand von 13 Monaten, die sich leider NIE verstanden haben. Heute sind sie 16 und 17 und erst jetzt geht es relativ gut mit den beiden total unterschiedlichen Typen.
Meine beiden sind 3,5 Jahre auseinander (es hat nicht eher sollen sein ) und wider Erwarten (!) klappt es super und sie spielen sehr gerne und viel miteinander. Es sind aber zufällig auch die gleichen Typen

Viel Glück und munteres Grübeln wünscht
Trine36

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Januar 2007 um 21:48
In Antwort auf bindy_11958008

Wenn Du noch unentschlossen bist...
dann warte doch einfach noch ein bißchen. Die Entschlossenheit wird sich irgendwann einstellen!

Nur ein kleiner Tip aus eigener Erfahrung: Man weiß nie vorher, wie die Kinder so drauf sein werden. Sind es Ruhige oder eher Anstrengende?! Sind es Einzelgänger oder Gruppenmenschen?! Neigen sie zur Eifersucht oder eher nicht?! Passen die Interessen oder haben sie Grundverschiedene?! Das sind, meiner Meinung nach, die Punkte, von denen es abhängig ist, ob Geschwister sich verstehen, miteinander spielen oder eben nicht.
Meine Schwester hat 2 Kinder im Abstand von 13 Monaten, die sich leider NIE verstanden haben. Heute sind sie 16 und 17 und erst jetzt geht es relativ gut mit den beiden total unterschiedlichen Typen.
Meine beiden sind 3,5 Jahre auseinander (es hat nicht eher sollen sein ) und wider Erwarten (!) klappt es super und sie spielen sehr gerne und viel miteinander. Es sind aber zufällig auch die gleichen Typen

Viel Glück und munteres Grübeln wünscht
Trine36

Hmmm..
Hallo,
also ich habe 2 Kinder.
Meine Tochter ist 4 geworden und mein Sohn ist jetzt drei monate.
Also ein Alltag mit Kindern ist anstrengend, aber auch schön.
Ich gebe dir einen tip, also bei mir war es zumindest so.
Ich hatte als meine Tochter 1 1/2 war meinen neffen für einige monate bei mir der genauso alt war, es war schlimm. Mit zwei kleinen kindern gleichzeitig fertig zu werden und ihnen die selbe aufmerksamkeit zu schenken ist sehr schwer.
Vorallem brauchen kinder in diesem alter die mama noch viel zu sehr.
Ich bin froh das mein sohn nun gekommen ist, wo meine tochter im kindergarten ist. so habe ich vormittags nur ein kind und kann mich um ihn kümmern und mittags ist er dann ausgelastet und ich kann mich mit voller energie meiner tochter widmen wennn sie vom kindergarten kommt.
Hoffe ich konnte dir bissle helfen.

Liebe grüßle Sunnylaugh

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2007 um 10:46

Hallo!
Hallo!
Ich habe 2 Jungs mit einem Altersunterschied von 16 Monaten. Ich persönlich finde und fand den geringen Altersunterschied sehr positiv. Am Anfang hatte ich zwar 2 Wickelkinder, aber irgendwie war ich drin und es ging alles sehr gut. Wir wohnten damals noch im dritten Stock ohne Aufzug und es ging auch gut. Ich musste zwar manchmal beide hochtragen, aber auch das ging.
Betreff Geschwisterwagen würde ich sagen, warte doch einfach ab. Mit 2 Jahren kann ein Kind problemlos auch auf einem Kiddy-Board mitfahren. Wir selbst hatten uns einen Zwillingswagen gekauft und den aber wieder verkauft, als unser Großer 2 Jahre alt war, danach fuhr er auf dem Kiddy-Board mit.
Das Thema Eifersucht kam bei unserem Großen auch gar nich erst bei der Geburt auf, er war halt noch so klein. Als er das erste Mal seinen kleinen Bruder gesehen hat, hat er nur auf ihn gezeigt und gelacht.
Mittlerweile sind die beiden 3 und 4 Jahre alt. Die Situation heute: sie streiten sich (normal bei Geschwistern), aber sie spielen unheimlich viel miteinander (mehr als ich von anderen Geschwisterkindern höre). Und wenn es im Kindergarten Streit gibt, halten die zwei zusammen wie Pech und Schwefel. Der Kleine lernt auch schon unheimlich viel von dem Großen.
Insgesamt denke ich, dass sogar manches einfacher ist mit 2 Kindern als nur mit einem. Ich höre von so vielen Müttern mit Einzelkindern oder Geschwistern mit großem Altersabstand, dass die Kinder sehr anstrengend sind und andauernd am Rockzipfel hängen. Das kann ich von meinen beiden nicht sagen. Da kann jeder unheimlich gut sich mit sich selbst beschäftigen oder sie spielen gemeinsam.
Im Moment üben wir sogar für ein drittes, auch wenn ich Ende Oktober eine Eileiterschwangerschaft hatte.

Viele liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2007 um 6:50

Hallo mrsdani
Ich hatte zuerst Zwillinge(Mädchen) und dann kam mein Sohn, 22 Monate später. Also fast 3 auf einmal.

Wenn Du es annimmst, so wie es ist, dann meisterst Du jede Situation. Nur wenn Du Dir jetzt schon Sorgen darum machst, dann würde ich es lieber lassen. Denn ängstliche und mega sorgenvolle, behindern jede Situation.

Eigentlich können 2-Jährige schon Treppensteigen, einer an die Hand, das andere im Babysafe.

LG
Yvonne

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2007 um 12:47

Hallo
Unser erstes Kind ist am 1. August 2004 geboren, unser zweites Kind a, 8. September 2006
ehrlich gesagt: ich würde es wohl nicht wieder machen, es ist momentan sehr stressig, weil unser ältestes Kind momentan wohl in der Nein-Phase ist
es wird grundsätzlich das Gegenteil gemacht, von dem, was man sagt - bzw. es will immer das Gegenteil
Treppen steigen klappt alleine, auch essen klappt gut alleine (außer bei Suppe)
vielleicht ist es auch nur momentan stressig, weil ich noch voll stille und weil wir 200 m zum Wohnen haben und ich den Haushalt auch noch perfekt regeln will
ich will Dich nicht entmutigen, jede Frau ist anders
ich würde nächstes Mal ein halbes bis ein Jahr länger warten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2007 um 21:14

Also
danke erst mal für Eure ehrliche Meinung. Hat mir wirklich geholfen bei der Entscheidungsfindung und wir haben uns jetzt defintiv für ein 2. Kind entschieden. Es spricht einfach mehr DAFÜR als DAGEGEN. Und der Wunsch ist wirklich sehr stark, sodass ich nicht mehr länger warten kann und will. Und ich sehe eben das auch ähnlich, dass wohl wirklich manches einfacher ist mit 2 kleinen Kindern als mit 2 Kindern, die schon etwas auseinander sind (Alter).

Klar wirds jetzt etwas stressiger (Umzug z.B.), aber darauf freue ich mich schon, weil meine Kleine sooooo pflegeleicht ist, dass ich mich sogar manchmal langweile. *g

Danke nochmal und drückt mir die Daumen, dass es bald klappt.

Gruß
Dani

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2007 um 16:50
In Antwort auf smle_12060346

Also
danke erst mal für Eure ehrliche Meinung. Hat mir wirklich geholfen bei der Entscheidungsfindung und wir haben uns jetzt defintiv für ein 2. Kind entschieden. Es spricht einfach mehr DAFÜR als DAGEGEN. Und der Wunsch ist wirklich sehr stark, sodass ich nicht mehr länger warten kann und will. Und ich sehe eben das auch ähnlich, dass wohl wirklich manches einfacher ist mit 2 kleinen Kindern als mit 2 Kindern, die schon etwas auseinander sind (Alter).

Klar wirds jetzt etwas stressiger (Umzug z.B.), aber darauf freue ich mich schon, weil meine Kleine sooooo pflegeleicht ist, dass ich mich sogar manchmal langweile. *g

Danke nochmal und drückt mir die Daumen, dass es bald klappt.

Gruß
Dani

*drück*
ich drücke Dir die Daumen

aber, ich fand unsere Tochter damals auch pflegeleicht, doch das hat sich schlagartig geändert
kurz vorm zweiten Geburtstag werden die Kleinen zu Rabauken ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper