Home / Forum / Meine Familie / Frage an die Mütter Ist das normal?

Frage an die Mütter Ist das normal?

7. Juli 2016 um 11:56

Hallo ihr Lieben,

Erst einmal zu meiner Person ich bin fast 24, studiere und arbeite noch nebenher um etwas Taschengeld zu haben und wohne bei meinen Eltern.

So kommen wir nun zu meinem Problem, naja ich bin es halt anders nicht gewohnt, finde es mittlerweile irgendwie seltsam.
Trotz dieses fortgeschrittenen Alters darf ich überhaupt nichts und mit nichts meine ich auch wirklich null.
Zum Beispiel habe ich gestern meine Mutter gefragt, ob ich mit dem Auto einfach mal an den See fahren kann, um mal die Seele baumeln zu lassen (dieser See liegt 2 Stunden von meinem Heimatort weg, deswegen das Auto, außerdem ist es mein eigenes Auto was ich selbst bezahlt hab)
Ihre Antwort war sie würde nicht verstehen warum man seine Zeit so verschwendet man könnte bessere Dinge tun wie shoppen gehen, da ist die Zeit besser investiert (Ja sie ist kein Natur- und Kulturmensch) und hat mir im Endeffekt so ein schlechtes Gewissen eingeredet, dass ich mich nicht traue zu fahren. Dabei wäre es ein Tag gewesen, der für mich wie Urlaub wäre, da mir auch das nicht erlaubt wird. Denn für meine Eltern gilt ein Student hat sich nur auf sein Studium zu konzentrieren und nicht in Urlaub zu fahren.

Mittags darf ich zwar raus, aber nur wenn ich sage wohin und mit wem und wann ich zurück bin, meistens muss ich um 19 Uhr wieder daheim sein, weils Essen gibt. Und meistens auch nur in die Stadt zum shoppen. Deshalb bleibe ich eigentlich immer zu Hause, weil shoppen mag ich eh nicht und Freunde hab ich auch keine. Aber das mit den Freunden finde ich eigentlich nicht dramatisch, etwas traurig schon, aber ich kann gut damit leben.

Ich werde auch immer nieder gemacht, egal was ich tue nichts ist gut genug, die Kinder von anderen Leuten sind immer besser und klüger, hübscher und netter. Auch ihre Entscheidungen in der Jugend waren immer besser als meine, nur meine Geburt bereut sie bis heute, hätte sie das im Vorfeld gewusst, wäre sie nie Mutter geworden, ich bin eine Schande und so weiter. Als Kind hört man sich sowas natürlich sehr gerne an. Naja ich finde es richtig seltsam, dass ich in meinem Alter noch nicht entscheiden kann wann ich ins Bett gehe, wenn meine Eltern schlafen gehen, muss ich das auch machen, ich les in meinem Zimmer meistens noch ein Buch da meine Eltern um 22 Uhr schlafen gehen. Wie gesagt ich bin es gewöhnt finde es trotzdem merkwürdig, wenn ich das Thema anspreche, werde ich mit dem Argument abgewimmelt "wenn es dir nicht passt, da ist die Tür, unser Haus, unsere Regeln. Ende der Diskussion". Da ich aber kein Geld habe mir eine Wohnung, oder ein Zimmer zu leisten (bei uns sind die Wohnungen ziemlich teuer, bei uns im Dorf kostet ein Zimmer schon 600 Euro, soviel verdiene ich nicht einmal) Das bedeutet ich füge mich einfach meiner Situation, es macht mich nur traurig, dass mir nichts anerkannt wird, hab ich als Kind was gut gemacht gab es ein Spielzeug, aber nie nette Worte, was mir persönlich mehr bedeutet hätte. Als ich ihr letztens (sie hatte vor einer Woche Geburtstag) ein silbernes Armband mit 3 Steinen drin schenkte, schaute sie mich an sagte Danke aber das ist so schmal, da erkennt man nix, das war bestimmt so n billig Teil, hat es ausgezogen und in ihre Kommode gepackt, sie hatte es bis heute nicht einmal an, hab aber n Anschiss gekriegt, da ich mir vor kurzem einen Ring gekauft hat (hab mir seit 3 Jahren mal wieder was gekauft) den findet sie viel schöner und ich würde mir sau teure Sachen kaufen und sie die mich qualvoll geboren hat bekommt nur Ramsch (dabei hat das Armband 150 euro gekostet und mein Ring nur 20)
Ich finde das dann ein wenig traurig und das verletzt mich. Zu meinem Geburtstag hab ich nichts bekommen ah doch ein Schreibheft für die Uni.

Meine Frage jetzt ist das Verhalten meiner Mutter normal und reagiere ich jetzt da über, oder wie tickt eine Mutter eigentlich "richtig"? Wie gesagt ich kenne die Situation von Kind an, ich bins auch gewöhnt und beschwer mich nicht, ich hab ja ein Dach über dem Kopf, krieg immer was Gutes zu essen auch wenn ich zur Arbeit muss macht meine Mutter immer etwas leckeres damit ich auch in der Arbeit was zum Mittagessen habe (das müsste sie ja eigentlich nicht machen). Ich persönlich finde sie ein klein wenig streng.
Danke, dass ich mir das mal von der Seele schreiben konnte

Mehr lesen

11. Juli 2016 um 18:45

Ich bin was geschockt...
... Zum einen dass du dir das in dem alter noch gefallen lässt und zum anderen, dass deind mutter eindeuig nichf richtig tickt, sry.

Dein auto, dann fahr. Du bist in einem alter, wo du dir das nicht gefallen lassen musst, auch wenn es deren haus ist!
Ich würde dir raten dich mal an eine Berstungsstelle zu wenden, gibt es unter anderem von kirchen als träger. Einfach mal mit denen sprechen und dann an dir atbeiten, dass du es sxhaffst dich gegen deine eltern durchzusetzen. Ansonsten wird das noch lange so weiter gehen.

Auch als studentin hast dundie möglichkeit finanzielle unterstützung zu bekommen.
Bafög, möglicherweise wohngeld und deine eltern sind unterhaltspflichtig.
Ich denke, eine räumliche trennung würd auf dauer nur das einzige richtige sein, damit du glücklich wirst und dich so (weiter)entwickeln kannst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2016 um 23:14

...
Ich bin zwar keine mutter aber normal ist das nicht!!! Du lebst ja wie in einem gefägnis und versuchst es dir noch schön zu reden! Zieh so schnell wie möglich aus, allein oder WG alles ist besser als das! Sonst kannst du auch deine persönlichkeit nicht entwickeln und mit der zeit macht dich das krank

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Meine Schwester und mein Ex
Von: aoide
neu
19. Juli 2016 um 15:08
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen