Home / Forum / Meine Familie / Fortnite macht mich wahnsinnig! Kinder hören nicht auf.

Fortnite macht mich wahnsinnig! Kinder hören nicht auf.

18. August um 14:55

Ja, ich weiss, ich bin nicht alleine. Und die gut gemeinten Ratschläge kann ich auch nicht mehr hören. Geben Sie Zeitlimits, reden sie mit Ihren Kindern, treffen Sie Vereinbarungen.
Das hört sich alles so toll an, aber leider funktioniert es bei meinen Kinder 12 und 15 Jahre nicht. Sie widersetzen sich jeglichen Vereinbarungen und ich bin müde, täglich mit Ihnen zu kämpfen. Sobald ich eingeschlafen bin, machen Sie die Kisten eh wieder an und spielen in den Ferien sogar die ganze Nacht durch. Wenn ich zwischendurch wach werde, reisse ich das Internetkabel raus und laufe, wie eine Furie durch das Haus. Auch dazu habe ich eigentlich keine Lust. Egal welche Vorschläge man ausserhalb von Fortnite macht, alles geht nur unter Zwang und mit extremen Gemürre.
Was ich jetzt noch besorgnis Erregender finde, sie nehmen jetzt hochkonzentrierte Greenful Kapseln, um eine bessere Konzentration beim Spiel zu haben und die Nacht durchzuhalten. In diesen Kapseln befindet sich zwar nur grüner gepresster Tee, aber der wirkt so sehr anregend und lässt die Biester nicht schlafen. Dagegen war der Konsum von Energiedrinks, die Sie von meinem Mann gemopst haben eine Lachpille. Wann fängt die Schule endlich wieder an, damit wir alle wieder in unseren Rythmus finden???

Mehr lesen

18. August um 17:04
In Antwort auf julixxa

Ja, ich weiss, ich bin nicht alleine. Und die gut gemeinten Ratschläge kann ich auch nicht mehr hören. Geben Sie Zeitlimits, reden sie mit Ihren Kindern, treffen Sie Vereinbarungen.
Das hört sich alles so toll an, aber leider funktioniert es bei meinen Kinder 12 und 15 Jahre nicht. Sie widersetzen sich jeglichen Vereinbarungen und ich bin müde, täglich mit Ihnen zu kämpfen. Sobald ich eingeschlafen bin, machen Sie die Kisten eh wieder an und spielen in den Ferien sogar die ganze Nacht durch. Wenn ich zwischendurch wach werde, reisse ich das Internetkabel raus und laufe, wie eine Furie durch das Haus. Auch dazu habe ich eigentlich keine Lust. Egal welche Vorschläge man ausserhalb von Fortnite macht, alles geht nur unter Zwang und mit extremen Gemürre.
Was ich jetzt noch besorgnis Erregender finde, sie nehmen jetzt hochkonzentrierte Greenful Kapseln, um eine bessere Konzentration beim Spiel zu haben und die Nacht durchzuhalten. In diesen Kapseln befindet sich zwar nur grüner gepresster Tee, aber der wirkt so sehr anregend und lässt die Biester nicht schlafen. Dagegen war der Konsum von Energiedrinks, die Sie von meinem Mann gemopst haben eine Lachpille. Wann fängt die Schule endlich wieder an, damit wir alle wieder in unseren Rythmus finden???

Ich würde dir dringend raten dir professionelle Hilfe zu holen. Anscheinend haben sie den Respekt vor dir verloren und werden auch zukünftige Abmachungen nicht halten.
Alleinerziehend mit 2 teenies ist bestimmt extrem schwierig. Steh also dazu und hole dir Hilfe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August um 18:47

Sitzen gerade tatsächlich als Familie alle Zusammen und ich habe Deine Antwort laut vorgelesen. Es gibt gerade Zwangslesen im Wohnzimmer ohne Fortnite. Anscheinend hast Du den Vater überlesen, erwähnt hatte ich ihn aber. Er stärkt mir nicht unbedingt den Rücken, er findet die Diskussionen über das viele Spielen eher lästig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August um 20:09
In Antwort auf julixxa

Sitzen gerade tatsächlich als Familie alle Zusammen und ich habe Deine Antwort laut vorgelesen. Es gibt gerade Zwangslesen im Wohnzimmer ohne Fortnite. Anscheinend hast Du den Vater überlesen, erwähnt hatte ich ihn aber. Er stärkt mir nicht unbedingt den Rücken, er findet die Diskussionen über das viele Spielen eher lästig.

Ou ja da habe ich das "nicht" total überlesen...
Auch zu zweit kann ich mir vorstellen, dass es schwierig ist mit zwei teenies..
Vorallem, wenn der Vater dich alleine lässt.

Ich bin zwar kein Experte und habe auch noch keine Teenies grossgezogen, aber das Verhalten tönt nach angehende Sucht... :/

Ich wünsche dir viel Kraft und hoffe, dass der Vater sich gefälligst am Riemen reisst und die Sache ernt nimmt... Er sollte Verantwortung übernehmen und bei der Erziehung mithelfen.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August um 11:37

Ich hätte da mal eine ganz andere Rangehensweise.
Wenn Sie das so gerne spielen und die Kiste immer wieder anmachen sobald du den Raum verlässt, mach doch folgendes:

Häng die Tür aus und spiel einfach mit, mit TeamSpeak und allem. Spätestens wenn ihre ZockerFreunde die Mami mit bei dem ganzen hören werden Sie das ganze etwas überdenken, würde ich zumindest für dich hoffen.

Alles andere stresst dich innerlich nur. Mach dir doch nen Gag draus, und zock mit deinen Söhnen. Erziehung mal anders ^^

Und wenn sie wirklich nicht hören und es keine andere Möglichkeit gibt dann kommt der PC halt weg. Bis sie lernen das ganze mit Maß zu betreiben.

Ansich finde ich das Zocken nicht schlimm, sondern mehr den Umgang mit dir.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August um 13:40
In Antwort auf julixxa

Ja, ich weiss, ich bin nicht alleine. Und die gut gemeinten Ratschläge kann ich auch nicht mehr hören. Geben Sie Zeitlimits, reden sie mit Ihren Kindern, treffen Sie Vereinbarungen.
Das hört sich alles so toll an, aber leider funktioniert es bei meinen Kinder 12 und 15 Jahre nicht. Sie widersetzen sich jeglichen Vereinbarungen und ich bin müde, täglich mit Ihnen zu kämpfen. Sobald ich eingeschlafen bin, machen Sie die Kisten eh wieder an und spielen in den Ferien sogar die ganze Nacht durch. Wenn ich zwischendurch wach werde, reisse ich das Internetkabel raus und laufe, wie eine Furie durch das Haus. Auch dazu habe ich eigentlich keine Lust. Egal welche Vorschläge man ausserhalb von Fortnite macht, alles geht nur unter Zwang und mit extremen Gemürre.
Was ich jetzt noch besorgnis Erregender finde, sie nehmen jetzt hochkonzentrierte Greenful Kapseln, um eine bessere Konzentration beim Spiel zu haben und die Nacht durchzuhalten. In diesen Kapseln befindet sich zwar nur grüner gepresster Tee, aber der wirkt so sehr anregend und lässt die Biester nicht schlafen. Dagegen war der Konsum von Energiedrinks, die Sie von meinem Mann gemopst haben eine Lachpille. Wann fängt die Schule endlich wieder an, damit wir alle wieder in unseren Rythmus finden???

ist ja nicht dein ernst dass du dich nicht durchsetzen kannst oder ???

computer weggenommen und gut ist!

mit welchem geld kaufen sie sich die kapseln?
taschengeld streichen!
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. August um 14:59

Wenn sie sich nicht an Absprachen halten, würde ich ihnen auch einfach den PC wegnehmen. Einen Laptop kann man einfach einpacken, ansonsten das Netzkabel einschließen oder ein anderes wichtiges Teil... Wenn sie nicht auf deine Regeln hören, kommt das Ding dann einfach mal eine Woche weg oder so. Damit es ihnen eine Lehre ist. Oder du packst es einfach jeden Abend ein. Ich bin ja selbst begeisterte Gamerin und kann sie verstehen, aber man muss in dem Alter auch lernen, die Eltern zu respektieren und sich an Absprachen zu halten. Und ständig die Nächte durchzuzocken und dafür sogar Pillen einzuwerfen ist einfach zu viel, gerade für einen 12-Jährigen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August um 2:48

Ganz einfach. 

Gib den Geräten von deinen Kindern im Router das Internet von 15:00 - 20:00 frei. Das sind 5 Stunden zocken und längst genug. Ansonsten ist die entsprechende Sicherung für das Zimmer über die Zeit (An der aie nicht zu zovken haben) aus. Die Methode ist zwar nicht die Schönste aber Zielführend. 

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. August um 19:46
In Antwort auf julixxa

Ja, ich weiss, ich bin nicht alleine. Und die gut gemeinten Ratschläge kann ich auch nicht mehr hören. Geben Sie Zeitlimits, reden sie mit Ihren Kindern, treffen Sie Vereinbarungen.
Das hört sich alles so toll an, aber leider funktioniert es bei meinen Kinder 12 und 15 Jahre nicht. Sie widersetzen sich jeglichen Vereinbarungen und ich bin müde, täglich mit Ihnen zu kämpfen. Sobald ich eingeschlafen bin, machen Sie die Kisten eh wieder an und spielen in den Ferien sogar die ganze Nacht durch. Wenn ich zwischendurch wach werde, reisse ich das Internetkabel raus und laufe, wie eine Furie durch das Haus. Auch dazu habe ich eigentlich keine Lust. Egal welche Vorschläge man ausserhalb von Fortnite macht, alles geht nur unter Zwang und mit extremen Gemürre.
Was ich jetzt noch besorgnis Erregender finde, sie nehmen jetzt hochkonzentrierte Greenful Kapseln, um eine bessere Konzentration beim Spiel zu haben und die Nacht durchzuhalten. In diesen Kapseln befindet sich zwar nur grüner gepresster Tee, aber der wirkt so sehr anregend und lässt die Biester nicht schlafen. Dagegen war der Konsum von Energiedrinks, die Sie von meinem Mann gemopst haben eine Lachpille. Wann fängt die Schule endlich wieder an, damit wir alle wieder in unseren Rythmus finden???

Aendern das Wifi Passwort. Wenn andere Taetigkeiten erledigt sind und du ihnen Zeit zum Spielen geben willst, dann bekommen sie das Passwort..oder du gibst es ein.

Dann werden sie wieder vom Internet getrennt bis dunihnen wieder Zeit zum Spielen gibst. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August um 21:50

hör auf die anderen Threads, die Konsequenz vorschlagen!
Lass Dich am besten auf keine Diskussionen ein und kapp Internetkabel.

Ich schreibe aus Erfahrung. Mein kleiner Bruder (11 Jahre jünger) ist so mit 9 Jahren in die Computersucht hineingerutscht. Schule, Freunde alles hat darunter gelitten.... Freundin hat er bis heute keine.
Meine Mutter hat damals nie so genau hingeschaut, so lange er noch zu Schule ging und Abi machte. Dann hat er nur noch in seinem Zimmer gesessen und Minecraft gespielt. Mit endlosen nervenzermürbenden Diskussionen und Streits haben wir ihn zu einem Studium gebracht, weil er NUR noch daheim rumsaß. Das Studium hat er nur 2 Semester durchgehalten danach war er wieder daheim und weiterhin computerspielsüchtig. Irgendwann hat er seine verriegelte Tür auch auf Anklopfen nicht mehr geöffnet und kam gar nicht mehr raus. Wir dachten schon er lebe nicht mehr....Dann ist mein Vater mit der Axt durch die Tür und hat den elendigen Laptop zertrümmert. Die Szene war schrecklich, aber noch schlimmer war, was mein Bruder alles verpasst hat durch die Sucht. Er hat bis heute keine Freundin und kein intaktes Soziallleben, keine Hobbys. Und leider immer noch viel Internet (youtube).
Immerhin hat er eine Kochlehre geschafft, wenn auch mit durchschnittlichen Noten. 


Jetzt sind Deine Kinder noch in dem Alter, in dem Du Einfluss hast. Später wird das immer schwieriger.
Es ist schon mal sehr gut, dass Du nicht wegschaust oder verharmlost!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August um 18:07
In Antwort auf julixxa

Ja, ich weiss, ich bin nicht alleine. Und die gut gemeinten Ratschläge kann ich auch nicht mehr hören. Geben Sie Zeitlimits, reden sie mit Ihren Kindern, treffen Sie Vereinbarungen.
Das hört sich alles so toll an, aber leider funktioniert es bei meinen Kinder 12 und 15 Jahre nicht. Sie widersetzen sich jeglichen Vereinbarungen und ich bin müde, täglich mit Ihnen zu kämpfen. Sobald ich eingeschlafen bin, machen Sie die Kisten eh wieder an und spielen in den Ferien sogar die ganze Nacht durch. Wenn ich zwischendurch wach werde, reisse ich das Internetkabel raus und laufe, wie eine Furie durch das Haus. Auch dazu habe ich eigentlich keine Lust. Egal welche Vorschläge man ausserhalb von Fortnite macht, alles geht nur unter Zwang und mit extremen Gemürre.
Was ich jetzt noch besorgnis Erregender finde, sie nehmen jetzt hochkonzentrierte Greenful Kapseln, um eine bessere Konzentration beim Spiel zu haben und die Nacht durchzuhalten. In diesen Kapseln befindet sich zwar nur grüner gepresster Tee, aber der wirkt so sehr anregend und lässt die Biester nicht schlafen. Dagegen war der Konsum von Energiedrinks, die Sie von meinem Mann gemopst haben eine Lachpille. Wann fängt die Schule endlich wieder an, damit wir alle wieder in unseren Rythmus finden???

Also sorry wenn Kinder NACHTS spielen dann liegt es aber definitiv an DIR. Ich würde die Kiste nachts abhängen, verstecken, Stecker ziehen oder whatever.
Und WIE kommen Kinder in dem Alter an solche Kapseln?
Und der Vater hat die Kinder auch gemacht, ergo MUSS er da hinter dir stehen.
Ich bin selten Lanas Meinung, aber nimm deinen Kids die Kiste weg und gut ist.
Starke Nerven.
Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August um 15:36
In Antwort auf xotic

Ganz einfach. 

Gib den Geräten von deinen Kindern im Router das Internet von 15:00 - 20:00 frei. Das sind 5 Stunden zocken und längst genug. Ansonsten ist die entsprechende Sicherung für das Zimmer über die Zeit (An der aie nicht zu zovken haben) aus. Die Methode ist zwar nicht die Schönste aber Zielführend. 

 

Danke, diesen Tipp, finde ich wirklich gut und auch umsetzbar. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

27. August um 16:03

Mensch julixxa, fand Deinen Schilderung eigentlich sehr ehrlich und ist wahrscheinlich auch aus einem Effekt raus geschrieben? Aber hier muss man ja schon ein dickes Fell haben, wenn ich mir einige Antworten so durchlese. Respekt. Ja, wenn Erziehung immer so einfach wäre, gäbe es ja nur Musterkinder auf unseren Strassen. Und sicherlich ist man nicht jeden Tag gleich stark und konsequent als Mutter. Jedes Kind ist anders! Mir hat auch mal eine Vorzeigemutter berichtet wie Erziehung geht und es hat bei Ihrem Erstgeborenen auch wunderbar funktioniert, dann kam Kind Nr. 2 und das hat Ihr gezeigt, wo der Hammer hängt.
Die Theorie ist immer so wunderbar einfach, wenn die Praxis nicht mit unterschiedlichen Charakteren auf Dich zukommt.  
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August um 16:04
In Antwort auf julixxa

Mensch julixxa, fand Deinen Schilderung eigentlich sehr ehrlich und ist wahrscheinlich auch aus einem Effekt raus geschrieben? Aber hier muss man ja schon ein dickes Fell haben, wenn ich mir einige Antworten so durchlese. Respekt. Ja, wenn Erziehung immer so einfach wäre, gäbe es ja nur Musterkinder auf unseren Strassen. Und sicherlich ist man nicht jeden Tag gleich stark und konsequent als Mutter. Jedes Kind ist anders! Mir hat auch mal eine Vorzeigemutter berichtet wie Erziehung geht und es hat bei Ihrem Erstgeborenen auch wunderbar funktioniert, dann kam Kind Nr. 2 und das hat Ihr gezeigt, wo der Hammer hängt.
Die Theorie ist immer so wunderbar einfach, wenn die Praxis nicht mit unterschiedlichen Charakteren auf Dich zukommt.  
 

DANKE FÜR DIESE LIEBE PN, habe Sie veröffentlich ohne NAMEN DANKE

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. August um 17:14
In Antwort auf julixxa

Mensch julixxa, fand Deinen Schilderung eigentlich sehr ehrlich und ist wahrscheinlich auch aus einem Effekt raus geschrieben? Aber hier muss man ja schon ein dickes Fell haben, wenn ich mir einige Antworten so durchlese. Respekt. Ja, wenn Erziehung immer so einfach wäre, gäbe es ja nur Musterkinder auf unseren Strassen. Und sicherlich ist man nicht jeden Tag gleich stark und konsequent als Mutter. Jedes Kind ist anders! Mir hat auch mal eine Vorzeigemutter berichtet wie Erziehung geht und es hat bei Ihrem Erstgeborenen auch wunderbar funktioniert, dann kam Kind Nr. 2 und das hat Ihr gezeigt, wo der Hammer hängt.
Die Theorie ist immer so wunderbar einfach, wenn die Praxis nicht mit unterschiedlichen Charakteren auf Dich zukommt.  
 

Das hat nichts mit Musterkindern zu tun, und sehr wohl mit Erziehung wenn ich das zu bespielende Material nachts zur Verfügung stelle.
Deshalb Tips wie Stecker ziehen etc....natürlich sind Kinder unterschiedlich, man weiss ja aber auch darum wie sie ticken und kann da doch vorbeugen.
Ich habe auch 2 Töchter, beides verschiedene Charaktere, und obwohl die jüngste sehr dominant, sehr Durchsetzungsstark ist, zeigt nicht SIE mir wo der Hammer hängt, sondern ich, denn ICH bin die Mutter, ich habe sie zu erziehen und in so einem Fall mit fortlaufendem Medienkonsum nachts, Tablettenmissbrauch etc....., einfach auch zu SCHÜTZEN, das ist die Verantwortung die man als Eltern hat.
 

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

27. August um 17:40
In Antwort auf julixxa

Ja, ich weiss, ich bin nicht alleine. Und die gut gemeinten Ratschläge kann ich auch nicht mehr hören. Geben Sie Zeitlimits, reden sie mit Ihren Kindern, treffen Sie Vereinbarungen.
Das hört sich alles so toll an, aber leider funktioniert es bei meinen Kinder 12 und 15 Jahre nicht. Sie widersetzen sich jeglichen Vereinbarungen und ich bin müde, täglich mit Ihnen zu kämpfen. Sobald ich eingeschlafen bin, machen Sie die Kisten eh wieder an und spielen in den Ferien sogar die ganze Nacht durch. Wenn ich zwischendurch wach werde, reisse ich das Internetkabel raus und laufe, wie eine Furie durch das Haus. Auch dazu habe ich eigentlich keine Lust. Egal welche Vorschläge man ausserhalb von Fortnite macht, alles geht nur unter Zwang und mit extremen Gemürre.
Was ich jetzt noch besorgnis Erregender finde, sie nehmen jetzt hochkonzentrierte Greenful Kapseln, um eine bessere Konzentration beim Spiel zu haben und die Nacht durchzuhalten. In diesen Kapseln befindet sich zwar nur grüner gepresster Tee, aber der wirkt so sehr anregend und lässt die Biester nicht schlafen. Dagegen war der Konsum von Energiedrinks, die Sie von meinem Mann gemopst haben eine Lachpille. Wann fängt die Schule endlich wieder an, damit wir alle wieder in unseren Rythmus finden???

Ich fand in der Hinsicht die Erziehung meiner Eltern (im Nachhinein natürlich ^^´ echt klasse:

Die haben einen USB-Stick für mich geholt, einen W-Lan-Stick. Nur mit diesem kleinen Ding konnte ich ins Internet gehen.

Tagesplan lautete wie folgt:
Von der Schule Heim kommen. Dann eine, maximal 1 1/2 Stunden Internet (um "Pause" von der Schule zu haben), dann Hausaufgaben und lernen.

Dann, wenn alles erledigt war (auch Hausarbeit etc.) durfte ich den Stick wieder haben.

Wenn ich gemuckt habe, gabs den ne halbe Stunde später. Wenn ich gezofft habe, gar nicht mehr an dem Tag. Schluss, Aus, Ende. 
Die ersten Wochen war es sicher schwer für meine Eltern. Aber ich habe mich (bis auf Ausnahmen natürlich) sehr gut dran gehalten.

Erkundige dich mal, ob das vielleicht was für deinen Haushalt ist.

Achso: Vorm ins Bett gehen wurde der Stick selbstverständlich wieder einkassiert.
Und ganz drastisch waren die beiden, wenn ich bspw. heimlich ferngesehen hab oder richtig Mist gebaut hab, dann wurde auch schon mal für 1-5 Tage das Stromkabel des jeweilgen Gerätes einkassiert. Da konnte ich gucken wo ich bleibe xD

Und, die beiden würden sich am Ende wahrscheinlich noch abwechseln beim zocken, wenn der eine dem anderen Hilft: Gleiche Strafe. Internet/ Strom für PC weg.

Ich fand das zumindest sehr effektiv

Wenn ich sehr lieb war, dann durfte ich auch gern mal am WE durchzocken, also tagsüber. Diese Pillen sollten schnellstens verschwinden. Das ist dem Alter das schlimmste was die machen können.


Einkassieren und zur Not Taschengeld einbehalten und nur raus geben, wenn du weißt was damit gemacht wird.


 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. August um 14:08
In Antwort auf julixxa

Sitzen gerade tatsächlich als Familie alle Zusammen und ich habe Deine Antwort laut vorgelesen. Es gibt gerade Zwangslesen im Wohnzimmer ohne Fortnite. Anscheinend hast Du den Vater überlesen, erwähnt hatte ich ihn aber. Er stärkt mir nicht unbedingt den Rücken, er findet die Diskussionen über das viele Spielen eher lästig.

Ist das der Grund warum die Ihnen das Spiel nicht einfach wegnehmen kannst? WÜrde das den Vater verärgern?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen