Forum / Meine Familie / Die 3 bis 11-Jährigen - die Schule

Förderschule für normal begabtes Kind

13. Januar 2009 um 10:36 Letzte Antwort: 7. Juni 2009 um 11:57

HAllo,
Mein Sohn ist 2007 in die Regelschule eingeschult worden.
drei Wochen später stand dann fest , das er in die Förderschule soll.
Er hat keinen Sprachfehler und keine Lehrschwäche. Er ist auch nicht Hörgeschädigt oder sonst irgendwelche Behinderungen.

Alles fing mit dem Schnupperunterricht an.
Der Direktor und die Lehrerin kamen auf uns und meineten ob unser Sohn ADHS hätte.
Er wäre aufgefallen würde die Aufgabenstellung nicht verstehen und kasperte ständig rum. Störe die Klasse.

Darauf hin riet man uns , ihn untersuchen zu alssen. das taten wir und sein dem ist es nur noch die Hölle für ihn. wir wollten ihn zurückstellen lassen, aber die Lehrer meinten er wäre schulfähig. und wir sollten es probieren und wenn es doch nicht klappen sollte , das würden wir weiter sehen.

Wir haben ihn eingeschult und nach drei Wochen kamen die ersten anrufe. er stört die LKlasse kaspert rum. Die Lehrerin hätte Angst um die Anderen. usw.

Wir das Gespräch gesucht und die Problematik aus diskutiert und dann kurz vor Weihnachten kam ein Brief von der Schule , das unserer Sohn für die Schule nicht tragbar wäre.er soll in die Förderschule.

Ich muss dazu sagen , das sie 30 Kinder in der Klassehatte und überfordert war.
Und die gleiche Lehrerin hatte unser Großer. und da waren es aber nur 15 Kinder in der Klasse
DA hatten wir auch schon Probleme mit ihr und nach dem Lehrerwechsel ist unser Großer ein Gymnasium-kind.

Unser kleiner Sohn ist zwar ein aufgewecktes Bürschchen, aber niemals Agressiv.

Ich habe Kinder befragt, die in seiner Klasse waren, wie er so in der Schule ist. und es kamen immer Antworten, wie:" wer ist G..... überhaupt."," No, habe ich nicht gesehen.",".... da gibt es andere die stören."

Daraufhin ist seine Motorpädin und wir zum Gespäch in dieSchule und raus kam das er trotzdem in die Förderschule soll. Er ist regelrecht rausgeschmissen worden.

und jetzt in der Förderschule ist er unterfordert. macht nur Quatsch und ihm ist langweilig.

Was sollen wir machen, hat jemand einen guten Rat???? ich bin am Ende meiner Kräfte. ich habe es satt, mich mit den Lehrer auseinander zu setzten und am Ende hört doch keiner Zu.

LG SAndy


Mehr lesen

7. Juni 2009 um 11:57

Schulprobleme
Ich möchte Sie bitten sich mit mir in Verbindung zu setzen unter sole300@yahoo.com
Ich habe bereuts 2 Meinungen von Ihnen hier gelesen und finde das was Sie sagen sehr interessant und hilfreich für mich.
Mein Sohn ist 9 J. alt und geht in der 3 ten Klasse. Die Schule ist für ihn aber ein Albtraum. Er wurde bereits getestet in der 2ten Klsse mit IQ 130 und in der 3ten Klasse mit IQ 119. Ihm wurde Ritalin empfohlen. Vor Ritalin ich pers. als Mutter habe grosse Angst und habe ihm noch nicht gegeben.
Ich würde gerne mit Ihnen darüber reden.

Gefällt mir