Home / Forum / Meine Familie / Finanzenaufteilung bei Familie mit neuen Partner-wie managt ihr das?

Finanzenaufteilung bei Familie mit neuen Partner-wie managt ihr das?

31. Dezember 2011 um 14:57

Wir sind zusammen und wollen zusammen ziehen (er 39 Jahre, hat keine eigenen Kinder) und ich 30 Jahre, habe 2 Kids (3 und 6 Jahre). Er ist einfach wundervoll zu den Kids, macht alles bestens (dafür das er keine Kinder hat) und nun meine eigentliche Frage: Wir möchten finanziell alles fair verteilen, aber wie? Kann/sollte er zum Bsp. Kindersachen/Windeln mit finanzieren? Miete, essen usw. teilen ist ja klar aber wie macht ihr alles restliche, auch 50/50 teilen? Weiß damit so recht nicht umzugehen und bin für jeden Tipp dankbar, auch für sonstige Tipps mit einem Zusammenleben als Familie wenn der Mann die Kids wie seine eigenen annimmt? Danke und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Gruß happygirlmagic

Mehr lesen

2. Januar 2012 um 15:31

Also
auch wenn Dein Freund Deine Kinder wie eigene annimmt, wird es doch einen leiblichen Vater geben der Unterhalt zahlen muss?

Mein Freund hat auch einen Sohn (7) und wir wohnen zusammen. Alles allgemeine sprich Miete/Strom/Essen etc. teilen wir gerecht auf (2/3 er und 1/3 ich, da ich weniger verdiene) und alles was seinen Sohn betrifft, zahlt er alleine. Ist ja nicht mein Kind und auch wenn ich den Kleinen liebe, sehe ich nicht ein für ihn aufzukommen, da beide Elternteile vorhanden sind und verdienen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Januar 2012 um 18:33

Gratuliere
Zum baby amyvote!

Mal eine frage an dich persönlich: habt ihr ein testament gemacht? Wir zahlen gemeinsam ein haus ab und obwohl ich sein kind mag, will ich nicht, daß meine kinder später mal ihr "elternhaus" ausbezahlen müssen... Ich kann natürlich verstehb, daß mein mann den kleinen nicht ausschliessen möchte... Aber wenn ich drüber nachdenke, dann bekommt der kleine halt auch immer den gleichen unterhalt, während ich zb schon auch mal ein sparkonto, das eigentlich für die kinder war, ins haus butter....

Würde mich mal interessieren, wie andere das sehn?

Lg
Lilo

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2012 um 21:33

Guten Abend
Ich muss sagen, dass ich überrascht bin von den jeweiligen Ansichten. Ich muß ganz ehrlich sagen, hätte er ein Kind mit in die Beziehung gebracht und würde wie meine beiden bei uns in der gemeinsamen Wohnung leben, würde ich nie einen Unterschied machen zwischen meine und seinem Kind. Wenn ich jemanden liebe, dann nehme ich Kinder mit in die Beziehung/ins Herz. Ich hätte nie gesagt was Kinder angeht, dein Kind bekommt von meinen Geld für Geschenke 1/3 und meine 2/3 oder so..........so kommt es mir vor als wären das alle Ansichten hier.........klar Miete, Strom usw teilen. Ich erwarte nicht das er meine Kinder "finanziert" aber sie gehören zum Familienleben dazu.
Ich finde es sollte ein Geben und Nehmen sein, heißt wenn mal jemand weniger Geld hat, finde ich das jemand der mehr Geld hat, eben grade mal den Einkauf etc übernimmt. Ich hätte kein Problem mal mehr für den Urlaub zu zahlen, weil er eben mal grade weniger Geld hat, warum auch immer........naja mal sehen wie andere das noch so handhaben. Lieben Gruß happygirlmagic

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2012 um 22:04

Ich möchte noch etwas erwähnen
ich wollte nur erwähnen, das ich nicht erwartet das er meine kinder finanziert. nur überlege wie eine faire verteilung der finanzen am besten ist, mir ist klar das ich kindergeld für die kinder bekomme und leider unterhaltsvorschuß aber jeder sollte wissen, das man mit diesem geld alleine keine kinder im leben "finanzieren" kann, und ich nicht dafür einen "finanzierer" gesucht habe, sondern einen wundervollen mann der eben so wie er ist mit all seinen vorzügen und macken einzigartig ist in meinen augen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen