Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung

Fernreisen mit 13 Monate altem Kind?

20. Dezember 2010 um 14:15 Letzte Antwort: 26. Dezember 2010 um 17:06

Hallo, habt ihr Erfahrungen mit Fernreisen mit euren Kindern gemacht?
Wir haben 2011 vor nach Mexico zu fliegen um dort Urlaub zu machen. So wie es bis jetzt aussieht, bleibt uns nur der April um zu verreisen.
Wir machen uns jetzt Gedanken ob der lange Flug und das Klima unserer Kleinen zumutbar ist.
Unsre Familie unternimmt schon immer Fernreisen. Meine Schwester war auch in jungen Jahren schon dabei, allerdings waren wir da mit ihr nicht in Mexico.
Es ist mir aus privaten Gründen, ein großes Anliegen 2011 nach Mexico zu fliegen, allerdings selbstverständlich nicht auf Kosten meiner Tochter.

Mich intressieren sehr eure Erfahrungen mit Fernreisen.
Kommentare a la 'Fahrt doch nach Italien' bringen mir jetzt eher weniger
Zu meiner Tochter; sie ist ein sehr ruhiges, braves Kind.. ich möchte sagen sehr 'pflegeleicht' Von ihrer Art her, hätte ich keine Bedenken.. aber man weiß ja nie wie ein Kind so einen Umschwung verkraftet.

Ich hoffe auf eure Antworten. Danke

Mehr lesen

20. Dezember 2010 um 15:10


Gefällt mir

22. Dezember 2010 um 18:47
In Antwort auf toiba_12908045


Hallo
Meine Cousine ist letztes Jahr mit ihrem 2 Jährigem Sohn in Mexiko gewesen. Da gings eine Woche gut, dann wurde der Junge krank, mit starkem Durchfall und Fieber das zog sich dann hin bis zum letzten Urlaubstag. Na ja das muß vielleicht nicht immer so sein. Ein Arbeitskollege war 8 Wochen auf Madagskar mit 2 Söhnen 4 und 6 Jahre alt da ist gar nichts passiert. Ich persönlich würds nicht machen, da ich mir wenn was mit meinem Kind wäre ewig Vorwürfe machen würde. Dein Kind ist erst 13 Monate, das hat sowieso nichts davon, wahrscheinlich wird das Kind nur gestresst. Aber das muß jeder für sich alleine entscheiden, wie wichtig ihm so eine Reise ist. Mexiko ist bekannt für Durchfallkrankheiten. USA (Florida) wäre doch vielleicht auch etwas, und da ist es eine Spur hygienischer.

Grüße Nadja

Gefällt mir

24. Dezember 2010 um 22:19

Mit 9 Monaten schon in China
Wir waren vor 4 Jahren mit unserem Kleinen in China gewesen. Da war er erst 9 Monate alt. Im Flugzeug war er sehr neugierig, aber trotzdem sehr ruhig. Die Luft im Flugzeug ist halt trocken, ansonsten ist ja alles ok. Ich würde vorschlagen, mit dem Kinderarzt über evtl. Impfungen oder Risiken etc. zu sprechen. Unser Kleiner wurde damals in China auch krank, aber weil in dem einen Zug die Klimaanlage zu kalt war und draußen ziemlich heiß. Mach es einfach nach Deinem Gefühl.

Liebe Grüße

Gefällt mir

26. Dezember 2010 um 17:06

Wegen durchfall
falls sich deine kleine irgendeinen infekt holt und durchfall bekommen sollte (Gott bewahre), dann würde ich mich unbedingt an die apotheken vor ort wenden und einheimische medikamente verabreichen.
ich selber lebe in ägypten, wo auch viele urlauber von durchfallerkrankungen betroffen sind. das in deutschland empfohlene "immodium" hilft aber überhaupt nicht, da hier ganz andere, eben einheimische erreger umherschwirren.

ansonsten traue ich deiner tochter so eine reise durchaus zu. sicher kann es anstrengend und ungemütlich werden, so lange zeit im flieger zu verbringen. ich kann mir auch vorstellen, dass du in dem fall einiges von den anderen passagieren zu hören bekommst, die ja oft wenig verständnis für quengelnde kinder aufbringen.
aber wegen des klimas würde ich mir keine allzu sorgen machen. kinder sind im allgemeinen robuster als man meint. sie gehen halt baden und planschen und sandbrugen bauen und sind rundum zufrieden. lange sightseeing-touren würde ich der kleinen allerdings nicht gerade zumuten.

trotzdem aber unbedingt auch den kinderarzt zu rate ziehen!!!

Gefällt mir