Home / Forum / Meine Familie / Fehlgeschlagene Kommunikation zwischen Mutter und Tochter (etwas längerer Erfahrungsbericht)

Fehlgeschlagene Kommunikation zwischen Mutter und Tochter (etwas längerer Erfahrungsbericht)

23. Juli 2011 um 17:46

hallo,
ich muss mal gerade eine situation schildern, die so oder so ähnlich oft zw. mutter und kind abgelaufen ist, weil ich dazu eure einschätzung brauche:

also, eine alleinerziehende mutter (mitte 40) lebt mit ihrem einzigen kind (grundschulalter ca. 6-8) in einem kleinen dorf (ca. 40 einwohner). immer wenn das kind mittags aus der ca. 6km entfernten schule nach hause kommt wird erst zusammen gegessen.
nach dem essen bleibt das kind meistens einfach vor dem fernseher sitzen (der schon während des essens die ganze zeit nebenher gelaufen ist) und sieht weiter fern, die mutter räumt inzwischen den tisch ab und geht rüber in die küche zum abspülen. als die mutter (M) mit abwasch und küche fertig ist kommt sie zurück zur wohnzimmertür und sagt zu dem kind (K):

M:"so juli, jetzt fernsehen aus, du kannst nicht den
ganzen tag vor der glotze hängen"
K:"nee, kein bock"
M:"juuullliii, draußen ist so schönes wetter und du
bewegst deinen faulen a*sch nicht vom
sofa weg, du weißt doch dass das ungesund ist!"
K:"mir doch egal..."
M:"MIR aber nicht juli, ICH bin schließlich deine mutter
und ich werde nicht zusehen, wie du
hier den ganzen tag nur deine dummen sendungen
ansiehst und zu einem fetten,
grauslichen drachen mutierst wie z.b. deine
nichtsnutzige, dumme cousine nicole eine ist!"
K:"mir doch egal, lass mich, halt die klappe, ich will das
jetzt sehen...."
M:"juli! so nicht, wie redest du eigentlich mit mir? (die
beiden reden meistens so miteinander)
wo bleibt denn da bitteschön der respekt, ich bin eine
autoritätsperson für dich!"
K:"mir doch jetzt egal, halts maul, ich will das jetzt sehen!"
......
......das ganze schaukelt sich mehr und mehr auf. die situation eskaliert.
M: "so juli...." (läuft mit hochrotem, wutentbrannten
gesicht in richtung kind/sofa
/fernsehtisch, um die fernbedienung zu nehmen und
abzuschalten. das kind, das weiß
was die mutter vor hat und rafft die fernbedienung
schnell an sich)
M: "Juuuulliiiiiiiiiiii!!!! (Zornesschrei) gib mir diese scheiß
fernbedienung her!!!!" (hat das kind
gepackt, reißt und rüttelt an dessen händen mit der
bedienung)
K:"mann verpiss dich du altes sch*ein!, hau ab, mann!!"
Mutter gibt kind ohrfeige, schlägt es (leicht-mittelstark) auf arme, kopf, schenkel, da wo sie es gerade erwischt. schließlich gelingt es ihr ihm die fernbedienung zu entreißen, dass kind
brüllt vor wut und schmerz, sie schaltet das gerät aus, das kind steht auf um ihr die bedienung wieder zuentreißen, es entsteht wieder ein handgemenge, das kind beschimpft die
mutter aufs übelste, die mutter wiederholt wieder ihre bisherigen argumente (dumme, fette cousine, ungesund, beweg deinen faulen arsch, wird dabei nicht zusehen usw.)
schließlich hat sie genug:

M: [...]...."na dann schau dir doch deine versch*ssenen
idioten an, mich interessiert das jedenfalls nicht mehr!!!"
drischt dabei mit der fernbedienung ein paar mal auf
den kopf des kindes ein. das kind tritt und schreit und
schimpft nach ihr, grapscht sich das gerät und lässt
sich wütend wieder auf die couch zurück fallen, die
mutter verlässt wiederum den raum.

......
...

ähnliche situationen ereignen sich mehrmals wöchentlich, auch zu anderen themen.

was würdet ihr hier nun sagen, was ist falsch am verhalten der mutter? wie hätte sie besser reagieren können und ihren willen durchsetzen können, ohne das ganze geschreie?

Mehr lesen

24. Juli 2011 um 0:44

Weder noch
ich war das kind in der situation.
nein, das mit dem antennenkabel hätte sie nie gemacht, weil sie selber nicht wusste, wie man das an den fernseher anschließt. hätte sie das rausgezogen, hätte sie evtl. selber nicht mehr fernsehen können und das wäre zu schlimm für sie gewesen.

tja, wozu das ganze, das frag ich mich auch. sie konnte eben nie eine klare position vertreten und das auf gesellschaftsfähigem niveau dem kind rüberbringen.

hättest du sonst noch tipps, was man hier als mutter besser machen hätte können?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2011 um 14:47

...
sie hätte nur ruhig mit ihr reden und einen kompromiss vorschlagen müssen (z.B.: 30 minuten noch und dann gehst du an die frische luft), dann wär das ja kein problem und das kind geht dann meistens auch
wenn man das kind anschreit, schaltet es prinzipiell auf stur, dann geht echt gar nichts mehr!
sobald mich meine mutter anschreit (ich bin ja erst 17), bleib ich bei meiner meinung, egal ob sie recht hat. dasselbe gilt für schläge, das geht echt ned! sowas kann deine mutter ja ned bringen...und dass nur wegen der fernbedienung!


ich hoffe ich konnte dir helfen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juli 2011 um 15:27

Hallo
Ich bin der Meinung der TV sollte nicht mal neben dem Essen laufen...wir durften damals erst ab 17.30 Uhr TV schauen und es war ok so. Man kann sich während des Essen mit dem Kind unterhalten z.B. wie die Schule war, was es neues gelernt hat....aber so wie sich das alles anhört ist da von anfang an was schief gelaufen.
Solche Äußerungen sollten Erwachsene vorallem Kindern gegenüber nie bringen!!!
Dann ist es auch kein Wunder das das Kind genauso reagiert.
Dem Kind kann man da denk ich keinen Vorwurf machen...woher soll es wissen was richtig und falsch ist wenn man es so vorgelebt bekommt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest