Home / Forum / Meine Familie / Fast 6 und immer noch hose nasss

Fast 6 und immer noch hose nasss

6. Juni 2006 um 16:38

Huhu, vielleicht kann mir ja jemand helfen.Ich habe einen Sohn,der ist jetzt fast sechs und mach immer noch in die HOse.Nachts ist er trocken.Immer nur tagsüber.Weiss mir bal dnicht mehr zu helfen.Es war schon besser und hat auch schon einige zeit funktioniert,aber zur zeit wird es immer schlimmer.Ich habe schon alles ausprobiert...Loben schimpfen,gar nichts machen,erpressen....die kinderärztin meint organisch ist alles okay.Er müsste sich erst richtig blamieren.Ich versteh bald gar nix mehr...Weiss von euch jemand rat??

Mehr lesen

6. Juni 2006 um 17:27

Hose nass
Hau im nach dem einnässen mal ordendlich den nackten Po voll. So mit der Hand. Bei meinem Jungen hat das wirklich geholfen. Vorher bin ich auch zu den Ärzten gelaufen. Hat alles nichts gebracht.

Gruss Renata

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2006 um 19:36

Also
wirklich...kopfschüttel...hauen würd ichmeinen kleinen bestimmt nicht wefgen sowas.bin als kind auch verdroschen worden und ich halt davon gar nichts.Das mit familie kann schon sein.bin schwanger.vielleicht macht ihm das zu schaffen.ich weiss aber nicht,wie ich das in den griff bekommen soll???

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2006 um 20:26

Bin ich froh...
das es mir nicht allein so geht. Ich hätte den selben Beitrag auch schreiben können. Meine Nerven liegen auch schon blank. Meine Tochter ist zwar erst 4 aber es ist genau das selbe. Ich habe auch geschimpft, Belohnungssysthem, ignoriert, erklärt, mein Latein ist am Ende. Sie war ebenfalls schon föllig sauber.

Ich hoffe wirklich hier kommen noch gute Tipps, denn ich könnte auch welche gebrauchen. Es tut mir wirklich leid, dass ich dir auch nicht weiterhelfen kann!

Liebe Grüße,

Christa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2006 um 11:03

Vielen dank
für deine antworten.hoffentlich geht es wieder vorbei.schimpfen tu isch schon gar nicht mehr weils eh nix bringt.da wird es eher schlimmer.hoffe nur wir bekommen das alles in den griff.man fühlt sich einfach hilflos wenn man nichts dagegen tun kann...

grüssle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2006 um 12:33
In Antwort auf kaety_11887265

Vielen dank
für deine antworten.hoffentlich geht es wieder vorbei.schimpfen tu isch schon gar nicht mehr weils eh nix bringt.da wird es eher schlimmer.hoffe nur wir bekommen das alles in den griff.man fühlt sich einfach hilflos wenn man nichts dagegen tun kann...

grüssle

Vielleicht hilft das ja...
ich weiss nicht ob Dir das hilft, aber vor vielen vielen Jahren () hat es bei meiner Schwester geholfen... wer weiss

Meine Mutter war mit ihr beim Arzt weil sie sich bis 6 Jahre immernoch in die Hose gemacht hat und der hat ihr einen Kalender mit nach hause gegeben. Meine Schwester musste dann jeden Tag (vor dem schlafen gehen) einen Punkt zum jeweiligen Kalendertag machen (blau=nass und z.B. rot=trocken). Nach einem Monat war sie trocken. Eben, schimpfen nützt ÜBERHAUPT nichts, das wird evtl. nur noch schlimmer.

Das einzige was mir noch so spontan in den Sinn kommt (nicht erschrecken) - vielleicht hat er ein schlechtes Erlebnis gehabt (z.B. im Kindergarten oder so) und das ist ein Zeichen... Ich will Dir damit keine Angst machen, aber Kindern äussern ihre Ängste oder Probleme manchmal auf die merkwürdigsten Arten.

Ich weiss nur, dass mein Sohn (er ist 3) manchmal einfach zu beschäftigt ist um aufs Klo zu gehen. Auch das gibt es

Ich hoffe für Dich es bessert bald...

Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juni 2006 um 16:16

Nachts
ist er ja trocken.Es ist nur tagsüber.Gestern war echt ein guter tag.hab jetzt das mit nem kalender angefangen.und er hat gestern tatsächlich nur einmal reingepieselt und nur ganz wenig.hab ihn richtig dafür gelobt.heute kam er aber mit nasser und verk... Hose aus dem Kindergarten.hab nix gesagt und ihn ungezogen.dann hat er nicht ganze 2 std später wieder leicht reingepieselt.hab wieder nichts gesagt er lief dann nur in unterhose und t-shirt rum.und jetzt hat er mir die couch vollgenässt.es ist wirklich so wie wenn er es nicht mehr registriert.versteh das nicht.er war ja schliesslich trocken...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2006 um 15:31

...
also meine tochter ist jetzt 14 Jahre alt und will sogar das sie nur noch in wineln rum läuft (sie ist ein Teenbaby) sie findet es praktisch nicht mehr ans klo gebunden zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2006 um 17:29

Kenn das
denn einge von meinen bekannten geht das auch so.
Es geht so lange gut nachts bis irgendwas wieder unruhe ins Leben bringt. Kann es sein das er jetzt bald in die Schule geht und deswegen auch wieder einnässt? Ich hab da mal sonst ne frage wie lange ist es denn mal am Stück nicht passiert?

Ich denke wenn er in die Schule geht wird sich das sicher bald ändern. Nur Mut
Lg Mayasophie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2006 um 10:28
In Antwort auf kaety_11887265

Nachts
ist er ja trocken.Es ist nur tagsüber.Gestern war echt ein guter tag.hab jetzt das mit nem kalender angefangen.und er hat gestern tatsächlich nur einmal reingepieselt und nur ganz wenig.hab ihn richtig dafür gelobt.heute kam er aber mit nasser und verk... Hose aus dem Kindergarten.hab nix gesagt und ihn ungezogen.dann hat er nicht ganze 2 std später wieder leicht reingepieselt.hab wieder nichts gesagt er lief dann nur in unterhose und t-shirt rum.und jetzt hat er mir die couch vollgenässt.es ist wirklich so wie wenn er es nicht mehr registriert.versteh das nicht.er war ja schliesslich trocken...

Ist das
das einzige problem, das der junge hat? oder gibts noch andere psychische auffälligkeiten?

kinder die nicht frühzeitig sauber werden, so ca um 1-2 jahre herum, erleben die sauberkeitserziehung sehr bewusst und stressbeladen. daher ist das für solche kinder ein beliebtes druckmittel um muttern so richtig aus der hütte zu locken. sie haben nie erfahren dürfen, dass sauberkeit eine SELBSTVERSTÄNDLICHKEIT ist, sondern mussten teiweise bis 3 jahren mit windeln herumlaufen. das liegt an der bequemlichkeit der mütter, an falsch verstandener fürsorglichkeit oder an von pampers gesponserten "expertengutachten" ) tja und die quittung ist dann, dass es probleme gibt, die kids bis zur schule sauber zubekommen...

viel spass wenn der junge zur klassenfahrt soll oä.. ganz abgesehen davon, dass er sich voll zum kasper macht in der schule.

leider hab ich keinen tipp, wie man das jetzt noch schnellstmöglich hinkriegt. ich würde zum psychologen und das schnell.

liebe grüße rho

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juli 2006 um 8:26

Einnässen
Könnte mein Sohn sein. Wir habens endlich überstanden. Zuerst hatte der Ki.arzt festgestellt, dass seine Blase nicht genug Volumen faßt. Er hat wochenlang eine Kur mit pflanzl. Tropfen gemacht (Noxenur). Es wurde vieeeel besser, ehrlich. War dann nachts immer trocken und tags oft. In einer Mu-Ki-Kur wurde mir von der Ärztin folgender Rat gegeben: Das Kind ist alt genug, das Probl. selbst zu lösen. Ist es nass, gelassen reagieren, nur hinzuweisen, du weißt was du zu tun hast, nämlich nasse Wäsche aus u. trockene an, das ist nicht mein Problem, das kannst du allein. Hat super geklappt, oft habe ich es gar nicht mehr mitbekommen, weil er nach einiger Zeit nichts mehr erwähnt hat u. ich nur die Wäsche dort fand, wo sie hingehört o. sah, dass er sich umgezogen hat.Auch dann habe ich mir eine Reaktion abgewöhnt. Es wurde immer seltener, seit er in die Schule geht, so gut wie nicht mehr. Zumindest war es durch dieses "ihm selbst überlassen" kein Problem o. Thema mehr für uns, sondern nur noch für ihn.
LG Lemmi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2007 um 18:03

Kann das gut verstehen
hallo erstmal also meine tochter ist auch 6 Jahre und Nachts trocken aber tagsüber macht sie mir immer in die Hose und ich weis mir keinen Rat ignorieren bringt genauso wenig wie schimpfen und blamieren bringt auch nicht also wenn du einen rat bekommst sei so gut und teile ihn mir mit danke und gutes gelingen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook