Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung

Fantasie...mein Kind lebt oft in einer anderen Welt

20. Juni 2006 um 23:21 Letzte Antwort: 28. Juni 2006 um 2:59

Hallo,
ich habe eine 4-jährige Tochter, die mir manchmal Kopfzerbrechen bereitet,weil sie einfach in andere welten versinkt.
Sie ist ein sehr quirliges,aber für ihr alter auch schon sehr verständnisvolles und selbstständiges,liebes kind.nur eines macht mir langsam bedenken...
sie redet von morgens bis abend von peter pan und fliegenden pferden.
jeden tag ist sie eine andere figur,mal barbie,mal mulan,mal hat sie peter pan wieder dabei.und wenn ich dann sage:mäuschen,komm mal bitte her oder so,dann werd ich gleich aufgeklärt,dass sie jetzt jemand anderes ist.
Ich finde es ja auch schön,dass sie so fantasievoll ist und das gehört sicherlich auch zur kindheit dazu.aber dass ich manchmal nicht auf toilette "darf",weil da grad peter pan sitzt oder solche sachen gehen dann schon ganz schön weit.
wie weit darf/soll bei kindern die fantasie gehen?
wie weit soll man das ganze mitmachen und mitspielen?
könnt ihr mir vielleicht helfen?
Liebe Grüße Sarah

Mehr lesen

21. Juni 2006 um 7:40

???
Das ist doch völlig normal wenn sie das mit acht macht o.k. aber sie ist erst vier das kann durchaus noch bis sechs so weiter gehn ohne das du dir gedanken machen musst. Die doofe realität bekommt sie noch schnell genug mit. Lass es ihr wenns ihr spaß macht. Ich würde mich wundern wenn es nicht so wäre.

Gefällt mir

21. Juni 2006 um 8:47

Ist doch schön...
wenn Deine Tochter soviel Fantasie hat. Ich glaube absolut nicht, dass Du Dir da Sorgen machen musst. Meine jüngste Schwester war auch so ein fantasiebetontes Kind.. sie wollte immer irgendein Tier sein... mal ein Adler mal ein Pferd oder ein Hund. Wenn sie ein Adler war, ist sie mit weit ausgebreiteten "Flügeln" herumgerannt, meiner Mutter war das manchmal sogar peinlich, sosehr hat sie sich da reingesteigert. Mit dem Schulalter hat sich das dann aber gelegt. Und heute ist sie eine junge Frau, die mit beiden Beinen fest im Leben steht!
LG
Anita

Gefällt mir

21. Juni 2006 um 10:08

Hallo!
Bei meiner Tochter war mit 3 jahren ähnlich wie bei Euch, sie hatte sogar einen imaginären Freund ( wie im Film: mein böser Freund Fred, den Film hat sie aber nie gesehen!!). Der hieß Marco und war auch ständig "anwesend".Ich war etwas besorgt, aber eine Bekannte, die Erzieherin ist,meinte es sei nicht so schlimm, eher positiv,wenn sie so viel Fantasie hat.Ich habe sie dann gelassen und Marco verschwand dann irgendwann. Sie wollte eine Zeit lang auch nicht bei ihrem Namen genannt werden,sondern hat sich selbst einen ausgedacht - auch das ging vorüber.
spielt Deine Tochter viel mit anderen Kindern? bei uns hat es damals gut geholfen, daß sie dann zu anderen Kindern mehr Kontakt hatte.
Ansonsten würde ich sie laufen lassen, meist gibt sich sowas von allein.

Viele Grüße C.

Gefällt mir

21. Juni 2006 um 23:21
In Antwort auf

Hallo!
Bei meiner Tochter war mit 3 jahren ähnlich wie bei Euch, sie hatte sogar einen imaginären Freund ( wie im Film: mein böser Freund Fred, den Film hat sie aber nie gesehen!!). Der hieß Marco und war auch ständig "anwesend".Ich war etwas besorgt, aber eine Bekannte, die Erzieherin ist,meinte es sei nicht so schlimm, eher positiv,wenn sie so viel Fantasie hat.Ich habe sie dann gelassen und Marco verschwand dann irgendwann. Sie wollte eine Zeit lang auch nicht bei ihrem Namen genannt werden,sondern hat sich selbst einen ausgedacht - auch das ging vorüber.
spielt Deine Tochter viel mit anderen Kindern? bei uns hat es damals gut geholfen, daß sie dann zu anderen Kindern mehr Kontakt hatte.
Ansonsten würde ich sie laufen lassen, meist gibt sich sowas von allein.

Viele Grüße C.

Danke
vielen dank für eure antworten!
schön zu hören,dass es wohl noch mehr kinder mit solch einer fantasie gibt
vielen dank nochmal
Sarah

Gefällt mir

28. Juni 2006 um 2:59

@Tagträume
Mach dir nicht soviele Gedanken und lass dein Kind träumen,
wie schnell werden sie der Realität des Alltag`s ausgesetzt.
Es leben doch auch so manche Erwachsene noch immer in einer Traumwelt,
da müsste man sich Gedanken machen.
Das ändert sich schon, keine Angst.
lg
thedome

Gefällt mir