Home / Forum / Meine Familie / Familien mit drei kindern

Familien mit drei kindern

12. September 2013 um 13:00

Oder mehr.
Kleine Umfrage
Welches Auto fährt ihr, wieviele Kinderzimmer habt ihr? Wohin fährt ihr in Urlaub? Wie regelt ihr de Freizeit, Hobbys der Kids?

Ich wünsche mir ein drittes Kind und mein Mann nicht?!
Er meint finanziell würde das eine riesige Umstellung bedeuten und man wäre wieder so eingeschränkt mit den Freizeit Aktivitäten!

Wäre toll wenn ihr eure Erfahrungen berichten könntet!

Danke rini

Mehr lesen

14. September 2013 um 16:10


Meine beste Freundin ist die kleine Schwester neben zwei Brüdern (2 und 5 Jahre älter) und wir haben uns mal mit ihrer Mutter über das Thema "3 Kinder wuppen" unterhalten.
Die Mutter meinte, das dritte Kind läuft quasi so nebenher, wäre gut zu machen, einfacher als die Umstellung von einem auf zwei Kinder, weil ja schon Routine drin ist. Jetzt weiß ich allerdings nicht, ob sie Hilfe von anderen hatte, aber ich glaub, eher nicht. da sie selber immer zu Hause war. Wie es um die Freizeitgestaltung der Eltern bestellt war, weiß ich nicht.
Auto: Die Familie fuhr meistens irgendeinen Opel-Kombi, also irgendwas großes, solides.
Kinderzimmer: gab es eins für die Jungs und eins fürs Mädel, aber später musste das Arbeitszimmer noch dran glauben
Reisen: Urlaubsmäßig ging es meistens in eine Ferienwohnung, sei es zB in Österreich oder Finnland (sind alles begeisterte Wanderer...)
Hobbies: Freizeit weiß ich leider nicht so, ganz normal halt mit den Kindern spielen usw Und die Kinder gingen von klein auf (so ab 3 oder 4) zuerst in eine Singgruppe, danach Blockflöte, dann Klavier oder Querflöte. Einer der Jungs war beim Fußball und meine Freundin ging reiten.
Finanziell ging es der Familie allerdings relativ gut: Der Vater war Uniprof, die Mutter hat nicht gearbeitet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2013 um 13:10

Hier
Wir fahren einen Fiat Doblo. Da passen alle rein. Ich möchte aber längerfristig lieber eine Bus, da man ja irgendwie immer mal ein Anderes Kind mitnimmt. Wir wohnen aber sehr zentral und machen alles mit den Rädern und Anhänger. Auto nutz ich meist nur im tiefsten Winter, für Urlaube, zum Großeinkauf oder für Ausflüge.
Urlaube sind immer unterschiedlich, selten , alle 2-3 Jahre , ins Hotel, da die Kinder sooo gerne Fliegen. Wir Eltern mögen aber keine Hotelurlaube. Sonst Dänemark Ferienhaus, Bauernhofurlaub oder meist Zelten.
Umstellung beim dritten Kind war nicht groß. Natürlich Wäsche ohne Ende. Alltag ist kein Problem, aber wehe mehr als ein Kind ist krank (vorallem wenn der Zwerg, 1 1/2 darunter ist). Dann wirds sehr ungemütlich.
Jedes Kind hat ein eigenes Zimmer, wobei der Kleinste nur ein Minizimmer zum Schlafen hat, sonst immer bei mir spielt. Wir werden aber nächstes Jahr noch ein Dachzimmer ausbauen und dort mit dem Schlafzimmer reinziehen.
Mein Großer wollte ca ein Jahr vor Schulbeginn erst ein eigenes Zimmer, da die kleine Schwester nervte. Da war er fast 6.
Hobbies geht auch gut. Mein Großer spielt Fußball, da muss ich ihn nur Bringen und Abholen und direkt auf dem Gelände ist ein Spielplatz. Schwimmen wechel ich mit ner Freundinn ab und das dauert ja nicht lange.
Die Mittlere reitet, da wird sie von ner Kita Mama mitgenommen und Abends nach Hause geliefert.
Der Kleine geht zum Kinderturnen, entweder verabrede ich die Großen da, oder ich nehm sie mit. Sie warten oder helfen den Kleinen
Finanziell merkt man jetzt langsam schon das es immer teurer wird, vor allem mit Vereinen, Musikschule, Ausflügen, Klamotten ect.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. September 2013 um 19:37

Danke für eure Berichte gerne mehr davon
Meine Jungs sind jetzt 3,5 und 1,5. und es wird jetzt langsam entspannter. Der große geht in den kiga und der kleine kann immer mehr selbst.
Wir haben im Freundeskreis Familien mit 1 höchstens zwein. Da wird schon geguckt wenn ich mit meinen Boden auftauche. In meiner Familie ist es da schon anders, da haben alle mehr min. Zwei oder mehr. In der Familie meines Mannes eher eins oder gar keins.
Er findet es o schön dass es langsam entspannter wird und hat wahrscheinlich Angst das wi zu den Exoten zählen werden.
Ich hab sogar mal in einem Bericht gelesen, dass man mit mehr als zwei Kindern auch nicht mehr so oft eingeladen wird verrückt oder?
Sogar meine Schwiegermutter hat jetzt mal durchblicken lassen, dass sie ja dafür wäre wenn wir kein Kind mehr bekommen!
Ich glaub ich bekomme ihn nicht so einfach umgestimmt


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2013 um 11:26

Angesichts der anstehenden Wahlen ...
angesichts der anstehenden Wahlen ist es auch wichtig zu überlegen welche Partei ist für die Zukunft unserer Kinder am besten und welche setzt sich auch für Familien mit Kindern ein -

ich werde diesmal die AfD ("Alternative für Deutschland") wählen
weil sie erstens sich dafür einsetzen Kinder in der Steuer und Rentenberechnung stärker zu berücksichtigen um Familien mit Kindern stärker zu entlasten bzw. zu unterstützen.

Und zweitens ist es die einzige ernstzunehmende Partei die sich für einen Stopp der Zahlungen an Griechenland, und die ganzen Pleite-Banken in Südeuropa einsetzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2013 um 21:44

3 und gerne mehr...
Wir haben drei Kinder 10, 4 und 2 Jahre alt.
Es hätte jeder sein eigenes Zimmer, aber die Mittlere will nicht alleine schlafen, deshalb schlafen die Damen zusammen in einem Zimmer. Gespielt wird immer in meiner Nähe, wir haben auch noch ein Spielzimmer im EG.
Ich fahre einen älteren VW Passat Variant und mein Mann hat einen Neueren VW Passat, Firmenwagen. Ich liebe mein Auto, da paßt alles Mögliche und Unmögliche (kompletter Kleiderschrank von Ikea, zusammengebaut!) rein, aber Freunde mitnehmen oder wirklich Platzt wenn alle Kinder dabei sind ist nicht wirklich. Mein Großer muß sich dann immer zwischen die Damen sitzen, er ist aber auch sehr schlank. Ich suche schon länger nach einen bezahlbaren T4 Multivan, wäre mein Traumauto.

Urlaub fahren wir eher selten, mein Mann meint leider das sei Geldverschwendung
Ich war dieses Jahr drei Tage mit den Kindern in Österreich in einem Kinderhotel, das war super.

Der Große geht in Judo und wir wechseln uns beim Fahren mit den Nachbarn ab.
Vor dem Umzug war ich mit den Damen in der Mutter Kind Gruppe und im Kinderturnen, hier sind wir noch auf der Suche nach geeigneten Aktivitäten, evtl. Zumba für Kinder oder Zirkuskinder.

Tja, wenn der Mann nicht will und die Frau schon, hatten wir auch. Deshalb ist der Abstand zwischen den beiden Älteren auch so groß.
Die Dritte hat sich dann reingemogelt

Eingeschränkter als mit zwei Kindern ist es nicht!
Wäsche kann ich aber auch bestätigen, wird mehr, ist aber gut machbar.
Nächstes Jahr soll noch ein Pflegekind bei uns ein Zuhause finden, da sind auch alle damit einverstanden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2013 um 21:43


Wir haben drei. 8 , 6 und diesen oktober 2 jahre. Wir haben insgesamt zwar 5 autos (hobby meines mannes ^^) aber das richtige familienauto ist ein citroen berlingo. Kindetzimmer haben wir im moment 2, da die zwei mädels (noch) zusammen in einem grossen zimmer und der kleine sein eigenes haben. Aber für den "notfall" haben wir noch ein drittes (im moment nicht wirklich benutztes) zimmer. Wir fahren/fliegen oft in andere städte/länder. Aber wenn die kids winterferien haben besuchen wir meine familie (in algerien) und die meines mannes und bekannte (in frankreich). In den grossen sommerferien fliegeb wir sogut wie jedes jahr nach spanien. Die kids dürfen sich ihre freizeit selber "machen". Also es kommen oft freunde von den beiden grossen zu uns oder meine gehen zu ihnen. Der kleine spielt da auch manchmal mit oder ich/mein mann lernt mit ihm oder beschäftigt sich eben mit ihm. Da wir wie gesagt oft unterwegs sind, kommen die kids sooft es geht mit (schule/kiga...).
Hoffe habe deine fragen sogut wie möglich beantwortet

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen