Home / Forum / Meine Familie / Familie - Beziehungen zu Schwiegereltern und Schwiegerfamilie / Familie ohne verpflichtungen?

Familie ohne verpflichtungen?

15. Mai 2008 um 15:26 Letzte Antwort: 20. Mai 2008 um 11:29

gibt es hier noch mädels die auch so denken dass wenn man leute nicht mag die in ihrem leben und dem leben des kindes nichts zu suchen haben, egal ob sie verwandt sind oder nicht. habe mit schwiegereltern seit 2,5 jahre eigentlich keinen kontakt mehr bis auf gelegentlich besuche die von mir aus auch nicht mehr sein müssten. schwiegereltern sind sehr bestzergfreifend bemutternd bevormundend immer und überall präsent, wenn man sie lassen würde. nur hab ich dazu eine andere einstellung und möchte sowas nicht haben... ich möchte niemand etwas schulden noch jemand einen gefallen tun müssen, noch kompromisse eingehen noch mir den kopf zerbrechen warum ich wieso das tue, weil ich egoistisch bin und mein leben so lebe wie ich will mit meinem kind
kennt das jemand?

Mehr lesen

16. Mai 2008 um 22:41

.......
danke leute für eueren zuspruch, das tut mir gut. denn oft bin ich von schuldgefühlen und den druck zerfressen.
ich bin kein mensch der sich leicht öffnet und wenn jemand drängt geht das noch weniger gut... sie sind sicher keinen schlechten menschen und wollten es sicher meistens gut. sm ist sehr bemutternd und das möchte ich nicht für mich und am alller aller allerwenigsten für meine kleine. ich find es belastend wenn jeder zwecks den verwandschaftsgrad zu meiner tochter mir ein schlechtes gewissen einreden wollen, wieso ich nicht zu ihnen mag. es ist nicht nur dass ich nicht zu ihnen mag, ich will sie nicht sehen, hören ihnen begegnen. ich hab manchmal richtig angst davor. meine kleine ist jetzt 16 monate und letztes jahr waren wir 4 oder 5 mal bei denen und ich hab mich mit meinem freund drauf geinigt dass ich sie nur mehr einmal das jahr besuchen muss. für ihn nur für mich schon!
bei ihnen hab ich immer das gefühl das sie mir etwas von meiner tochter wegnehmen wollen und ich will einfach nicht das meine tochter sie liebt, sie sind leute die ich nicht mehr sehen will, und dann soll sie die lieben? ich hab richtig bammel dass wenn meine tochter die einmal im jahr sieht dann mag....
am liebsten würd ich sie nie wieder sehen aber ich mss und dieses muss geht mir aufn keks. das muss nicht einfach vorbei zu gehen wenn man die trifft, das muss denen zu erzählen was man immer so macht wenn man sich besucht, obwohl ich denen nichts erzählen will.
ich will nicht dass sie sich aufführen als gehöre meine kleine zu ihnen, denn sie ist nur meine tochter ,ok mein freund hat bissl geholfen ;-p
versteht ihr wie ich meine?
sie sind sicher keine bösen menschen und haben nmir auch nicht wirklich etwas "böses" getan, aber ich hab mich total gewzungen gefühlt
sie wollte immer alles wissen immer bei uns sein am liebsen ihre ganze verwnaschaft noch mit und ne das will ich nicht. wenn ich dann keinen kontakt mehr wollte wurde sv giftig und hat mich zusammengeschissen und ich wolte dann gar nicht mehr, dann kam die kleine und alle mir eingeredet ich uss dies und ich muss sie besuchen und blabla und ich will aber nicht und hab mich jetzt endlich dazu durchgerungen das durchzu ziehen und höre dann aber immer wieder von meinem freund wie sie ihm immer in den ohren liegen, was sie mir getan haben , wann sie die kleine wieder sehn dürfen blabla
ich hab meine tochter doch nicht bekommen um mich immer wieder von leuten zurecht weisen zu lassen dass ich das tun muss und überhaupt ist das nicht meine wille
wenn ich gewusst hätte das man so unter druck gestzt wird hätte ich nie kinder bekommen

Gefällt mir
16. Mai 2008 um 22:59

...........
ich mein, also wenn sie fremde wären oder sonst halt jemand und ich sie treffen würd, wär das nicht sooo ein problem, sie würden mir schon da aufn zeiger gehen, aber sie würden mit der kleinen 2 wort reeden und mit mir 5 und dann tschüss, bis irgendwann mal oder auch nicht
sooo...... wie soll ich dazu sagen, wisst ihr wie ich mein, mir fällt dazu kein wort ein

Gefällt mir
17. Mai 2008 um 9:43

........
ja da könntest du recht haben, ich hab sehr angst dass ich sie an jemanden verliere oder das jemand bei ihr mitr4eden will oder sie mir einfach verzieht oder so was halt. denn sie schenken und kaufen nur, zumindest war das bei mir so als ich noch öfters bei denen war. nur keinen rückzug darfst du machen
es ist einfach das ich nicht will das jemand, bzw. für mich fremde in ein so persönliches gebiet durchdringen.
seit 2,5 jahren wird mein freund immer wieder gefragt wieso und warum ich so bin und wieso ich nicht will und fühl mich dadurch so unter druck gesetzt, ja wie ein schwerverbrecher....
ich bin immer nur wegen meinem freund zu denen weil die sind mir total auf den wecker gestiegen, zu mindest sm! aber dann wenn ich nicht mehr wollte, hat sie angefangen zu fragen warum wieso, also meinem freund, und immer wenn ich den sv getroffen habe hat er mich angemault ich soll zur sm gehen! und immer, seit ich sie kenne, wenn man sie trifft , klebt sie auf einem drauf, und weicht nicht von der seite, hört nicht auf zu reden will nett sein bemuttern usw.
sicher werdet ihr doch denken das ist ja nicht schlimm... aber für mich ist das schlimm, ich bin mit solcher unwillkommenen freundlichkeit nicht gewohnt umzugehen, ich hatte da nie möglichkeit mich zurück zu ziehen und da sehen sie auch keine distanz. ich werd die nicht mehr los, da werd ich noch hysterisch
alles bis zu einem gewissen maß, es ist ja gut dass sie immer nett zu mir waren aber sie haben geklammert und mich nicht mehr gehen lassen und was will man denn sagen wenn sie ja soooo nett sind und alles gut meinen, sie dachten sie wären so ne art neue familie für mich also keine distanz

Gefällt mir
18. Mai 2008 um 9:05

........
ja aber wieso muss man sich immer zu was zwingen lassen nur weil sie verwandt sind?

Gefällt mir
18. Mai 2008 um 19:56

.......
ja ich fühl mich halt irgendwie dazu und unter druck weil sie mit der kleinen verwandt sind, irgendwas aufrecht zu erhalten , was ich nicht möchte.
mein freund besucht seine familie regelmäßig kurz nach dem arbeiten usw. sie verstehen sich eigentlich ganz gut
mein freund geht auch nie zu meinem vater bzw. familie das hat er nie gern gemacht aber sie haben ihm auch nie gezwungen und gar nichts , er geht mit wenn er will (sind ca.4mal das jahr oder weniger) und wenn nicht, dann sag ich auch er hat keine lust gehbat, und das ist sein gutes recht da hört man von meiner seite gar nichts. ich hab ihn auch nie gezwungen und er muss sie auch nicht mögen, da hab ich und hatte ich nie ein problem.
wenn ich mit ihnen nicht mehr auskommen würd, wäre ich auch nie bei meiner familie unten, und dann wärs das auch, da hätt ich keine solchen probleme
aber bei denen ist es wie ein verfolgungswahn weil sie immer vorstellungen hatten und erwartungen aus die ich schon früh wieder ausgebrochen bin, gott sei dank (also bei den SE)
danke fürs zuhören und für jede antwort
hat gut getan

Gefällt mir
20. Mai 2008 um 8:36

Dass eine Schwiegermutter ihr Enkelchen gern haben könnte, kommt hier wohl niemandem in den Sinn ?
?

Gefällt mir
20. Mai 2008 um 10:43
In Antwort auf claire_12155604

Dass eine Schwiegermutter ihr Enkelchen gern haben könnte, kommt hier wohl niemandem in den Sinn ?
?

......
na "ihr" ist das ja schon mal gar nicht.
natürlich versteh ich dass sie die kleine mal sehen will, aber das ist ja auch alles was für mich ok
denn so wie ich mich erinnere war ja ich schwanger und das ist mein kind und nicht von irgendwem weil er verwandt ist!!

Gefällt mir
20. Mai 2008 um 11:29
In Antwort auf keiko_12069685

......
na "ihr" ist das ja schon mal gar nicht.
natürlich versteh ich dass sie die kleine mal sehen will, aber das ist ja auch alles was für mich ok
denn so wie ich mich erinnere war ja ich schwanger und das ist mein kind und nicht von irgendwem weil er verwandt ist!!

Natürlich
ist es "ihr" Enkelchen, sofern "ihr" Sohn der Vater ist. Dieses Possesivpronomen benutzt man nun mal, um die verwandtschaftliche Beziehungen klarzustellen.
Du redest ja auch von "deiner" Tochter. Wenn die mal Kinder haben wird, sind es wohl nicht "deine" Enkel, oder wie ? Das soll doch nicht heißen, dass das Kind nun ein "Eigentum" darstellt. Auch deine Tochter ist nicht dein "Eigentum", sondern hat auch ein Recht auf seine Großeltern.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen