Home / Forum / Meine Familie / Falsche schule?

Falsche schule?

10. September 2014 um 14:45

Hallo,

Vielleicht habe ich hier mehr Glück.


Seit diesem Schuljahr geht meine Tochter (10) auf die Neue Mittelschule bei uns in Ö. Sie ist in der Volksschulzeit mal getestet worden und Ihr IQ liegt bei 128. Die Schule ist uns empfohlen worden. Aber ich werde einfach das Gefühl nicht los dass wir die falsche Schule für sie gewählt haben und sie nicht am Gymnasium besser aufgehoben wäre. Was kann ich tun um dieses wirklich doofe Gefühl loszuwerden? Eventuell die Schule wechseln oder doch einfach abwarten?

Mehr lesen

10. September 2014 um 17:13

Kommt zeit kommt rat....
hallo!

erstmal glückwunsch zu deiner gescheiten tocher
also ich würde mich da auf mein gefühl verlassen...hast du mal probiert mit deiner tochter über das zu reden? warte doch einfach mal ein bisschen ab und sprecht dann nochmal gemeinsam darüber, vielleicht geht es ihr ja ähnlich...ansonsten würde ich einfach engen kontakt zu den lehrern halten und mir da immer mal wieder deren meinung anhören...wechseln kann man ja immer noch, lieber nichts überstürzen, so ein wechsel ist ja immer eine große umstellung...

liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. September 2014 um 14:08
In Antwort auf tomasa_12455906

Kommt zeit kommt rat....
hallo!

erstmal glückwunsch zu deiner gescheiten tocher
also ich würde mich da auf mein gefühl verlassen...hast du mal probiert mit deiner tochter über das zu reden? warte doch einfach mal ein bisschen ab und sprecht dann nochmal gemeinsam darüber, vielleicht geht es ihr ja ähnlich...ansonsten würde ich einfach engen kontakt zu den lehrern halten und mir da immer mal wieder deren meinung anhören...wechseln kann man ja immer noch, lieber nichts überstürzen, so ein wechsel ist ja immer eine große umstellung...

liebe grüße

....
Meine Tochter ist jetzt erst seit einer Woche auf der neuen Schule. Sie kann sich auch ziemlich schnell auf neue Situationen einstellen und sie fühlt sich selbst dort unterfordert. Gestern hatten wir die Situation dass sie ca. 5 min vor mir daheim war. Innerhalb dieser 5 Minuten war die gesamte Hausübung fehlerfrei erledigt. Und das war weder einfach noch wenig. Wir haben darüber schon gesprochen und ich habe einfach Angst das wenn sie wieder unterfordert ist wie in der Volksschule dass sich die "NullBockPhase" die sie am Ende der VS hatte noch verschlimmert.
Aber morgen habe ich erst einmal einen Termin bei ihrer Klassenlehrerin und dann sehen wir weiter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2014 um 8:21
In Antwort auf genie_12636829

....
Meine Tochter ist jetzt erst seit einer Woche auf der neuen Schule. Sie kann sich auch ziemlich schnell auf neue Situationen einstellen und sie fühlt sich selbst dort unterfordert. Gestern hatten wir die Situation dass sie ca. 5 min vor mir daheim war. Innerhalb dieser 5 Minuten war die gesamte Hausübung fehlerfrei erledigt. Und das war weder einfach noch wenig. Wir haben darüber schon gesprochen und ich habe einfach Angst das wenn sie wieder unterfordert ist wie in der Volksschule dass sich die "NullBockPhase" die sie am Ende der VS hatte noch verschlimmert.
Aber morgen habe ich erst einmal einen Termin bei ihrer Klassenlehrerin und dann sehen wir weiter.

Termin
beim Lehrer und auf die Situation aufmerksam machen.
ich weiss nicht, wie es in Ö ist, hier müssen beim Übergang auf die weiterführende Schule zunächst alle Kinder auf einen Stand gebracht werden, da die Grundschulen mit ihren Anforderungen weit auseinanderliegen. Da kann es schon passieren, dass sich einige Kinder über- andere unterfordert vorkommen. Gerade in den ersten Wochen würde ich das bei uns als "normal" betrachten. Wenn deine Tochter damit unzufrieden ist, sollte sie nach Forderaufgaben fragen bzw. dem lehrer signalisieren, dass sie unterfordert ist.
Ich würde nicht, wie Janni218 schrieb, solche Pauschalisierungen annehmen. Bei uns kann man sehr wohl gegen schlägereien sein und nicht als "unnormal" abgestempelt werden.
Warum wurde denn überhaupt das Gymnasium NICHT empfohlen bzw. warum wurde die Mittelschule empfohlen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. September 2014 um 9:51

Wechseln
Ich denke auch, dass du auch dein Gefühl hören solltest. Wenn deine Tochter jetzt schon unterfordert ist, dann wird das mit der Zeit nicht besser. Auch wenn die Lehrer sich vllt dagegen stellen sollten, wenn du ein bisschen Dampf machst wird das sicherlich funktionieren!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen