Home / Forum / Meine Familie / Extreme Stimmungsschwankungen

Extreme Stimmungsschwankungen

25. April 2008 um 20:14

Unser Sohn ist 5 Jahre alt geworden.
Ich finde er hat extreme Stimmungsschwankungen.
Es geht ungefähr so:
Eine Woche ist er am Stück total ausgeglichen, brav, ruhig. Wirklich ein totaler Sonnenschein. Läst sich von niemanden Provozieren. Und total lieb zu seinem Bruder. Von einem Tag auf den anderen ändert sich das plötzlich. Er ist total rubust zu allem, ist so zapplig das er uns selbst nervös macht, und wenn man mit ihm redet, meint man er hört nicht zu und ist abwesend. Er redet wie ein Wasserfall, und wenn ich telefoniere oder mit meinem Mann rede, kann er nicht warten oder ist mit absicht laut. Wenn man mit ihm redet verstellt er die Stimme und spielt den Clown. Will seinem Bruder immer was befehlen. Er hat überall dagegen. Z.B. er steht an der Badtür, und bevor er Mama ruf, haut er erstmal gegen die Tür, bis ich komme und sag er soll damit aufhören. An sollen Tagen, kann ich fast nirgends mit ihm hin, denn dann muss ich immer hinter ihm her sein und ihn ermahnen. Am schlimmsten ist das er jeden stört und immer auffallen muss. Heute z.B. hatten wir schwimmen, er hat nicht gehört was der Schwimmlehrer gesagt hat, und hat immer den anderen Kindern Wasser in die Augen gespritzt. Danach waren wir bei meinen Eltern. Es war ein reinstes Schimpfen, d.h. er hat seinem Opa mit dem Ball beworfen, ich ihn den Ball weggenommen. Danach hat er seinen Bruder gepiesackt. Und so ging es weiter. Er war laut, das man sich nicht unterhalten konnte. Als wir mit ihm Uno spielen wollten, hat er so die Karten auf den Tisch gepatscht, das alles runterflog. Und als er einen Würfelbecher in der Hand hielt hat er reingebissen das er kaputt ging. Ach an solchen Tagen nimmt er komischerweise alles in den Mund. Egal ob seine Hand, oder das Telefon. Er findet immer was.
An den anderen Tagen, kann man überall mit ihm hin. Er hört hält sich ruhig und man kann auch mal vernünftig mit ihm reden. Und an diesen Tagen ist auch nicht anderes das ich sagen kann,ja an dem liegt es. Es sind wirklich immer dies Abstände und dann ist er wieder wie ausgewechselt.
ADHS wurde ausgeschlossen. Da er ja auch total ruhig sein kann.
Wenn mir jemand weiterhelfen könnte wäre ich sehr dankebar.
Von einer verzweifelten Mutter, die mit den Nerven schon am Ende ist.

Mehr lesen

25. April 2008 um 20:29

Ach noch was
wir sind wirklich konsequent.
Zur Zeit meint er er müsse nur schmarn machen beim Zähneputzen. Wenn er nicht gescheit putz bekommt er am nächsten Tag nichts süsses, und das stinkt ihm gewaltig. Aber er lernt nichts draus, er spielt mit der Zahnpasta rum, drückt die ganze Zahnpasta ins Waschbecken. Und immer wieder das gleiche. So geht das mit allem, er lernt nichts aus der Konsequents.

Gefällt mir

26. Juli 2017 um 20:35
In Antwort auf muenchnerin82

Ach noch was
wir sind wirklich konsequent.
Zur Zeit meint er er müsse nur schmarn machen beim Zähneputzen. Wenn er nicht gescheit putz bekommt er am nächsten Tag nichts süsses, und das stinkt ihm gewaltig. Aber er lernt nichts draus, er spielt mit der Zahnpasta rum, drückt die ganze Zahnpasta ins Waschbecken. Und immer wieder das gleiche. So geht das mit allem, er lernt nichts aus der Konsequents.

Hallo Münchnerin,

wir haben gerade mit unserem vierjährigem Sohn das gleiche Problem Wie seid ihr damals weitergekommen? Was habt ihr getan?

Ich hoffe du kannst uns weiterhelfen...

Grüße

Phil

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen