Home / Forum / Meine Familie / Ex tyrannisiert alle

Ex tyrannisiert alle

24. Februar 2015 um 12:46

Ich habe hier viele Beiträge zu diesem Thema gelesen,doch vieles scheint speziell zu sein.
So langsam komme ich auch an meine Grenzen,was das Verständnis für mein Thema angeht und hoffe auf dieser Weise eine weitere Sichtweise zu bekommen.
Ich bin jetzt seit einiger Zeit mit meinem Lebenspartner zusammen und seit kurzer Zeit sind wir verheiratet. Er hat aus einer früheren Beziehung eine 5,5 jährige Tochter.
Zu Anfang unserer Beziehung war der Kontakt zu seiner Ex- Freundin ein normaler Umgang.Es ging ja um die gemeinsame Tochter und alles war geregelt.Sie hatte das alleinige Sorgerecht,wohnte selbst noch zu Hause und er durfte seine Tochter alle 2 Wochen sehen,d.h. sie kam zu uns.
Sie regelten dann auf dem Jugendamt das gemeinsame Sorgerecht.Alles lief gut.Sie selbst war in einer Beziehung-
Bis vor genau einem Jahr.Da ging dann der Terror los.Sie hielt sich nicht mehr an Absprachen,beschimpfte meinen Mann,wollte mehr Unterhalt, der vollkommen unrealistisch war.Sie rief abends immer wieder an unter irgendwelchen Vorwänden,die letztendlich in einer Diskussion endeten.Sie holte einmal das Kind ab und ging ohne unser wissen an den Kleiderschrank und holte dort Kleider raus.Als ich sie einen Tag später drauf ansprich,griff sie mich verbal das erste Mal an und fragte,was ich wolle?Sie mache was sie will und sie sei schließlich die Mutter seines Kindes.
Genau so verhielt es sich mit Anrufen,bei denen mein Mann nicht zu hause war.Sie rief immer und immer wieder an.zu diesem Zeitpunkt war es nur auf die Erwachsenen bezogen.Bis letztes Jahr im Sommer. Wir befanden uns im Urlaub bei meinem Schwiegervater mit der Kleinen. Die Kindesmutter wusste davon.Es waren ja auch nur 4 Tage,aber diese waren der Horror. Sie rief an,beschimpfte meinen Mann,er solle sofort nach Hause kommen.Polizei undJugendamt seien iinformiert.da kam mir das alles etwas seltsam vor.Sie konnte sich offensichtlich nicht mehr dran erinnern. Und das ist seitdem Dauerzustand. Man trifft Vereinbarungen und sie weiss nix mehr davon.Naja die Urlaubssituation endete in einem Drama.Wir waren kaum wieder zu hause da klingelte sie an der Tür und riess das Kind wegen einem angeblichen Augenarzttermin mit sich und brachte es trotz Vereinbarung nicht zurück. Das ganze ging vor Gericht wo der Umgang gerichtlich geregelt wurde.Das ging jetzt ein paar Monate gut.Aber die kleine kommt dann einfach 4 Wochen lang nicht weil sie angeblich krank ist.An unserer Hochzeit durfte sie auch trotz Umgangswe nicht kommen, weil sie krank war. ob das so war ist fraglich. Jetzt bekommen mein Mann und ich selber Nachwuchs und seitdem sie das weiss,geht es wiedervon vorne los.und das Kind lwileidet mittlerweile auch.Sie schläft sehr unruhig, isst kaum noch etwas und entwickelt sich immer mehr zurück.
Alle versuche, das Problem anzugehen sind gescheitert. Der Kindergarten, an den sich mein Mann gewandt hat,verweigert ein Gespräch. Es gäbe einmal im Jahr ein Entwicklung Gespräch und fertig.
Mit der Kindesmutter zu reden unmöglich.
Aber wie wurdet ihr mit einer solchen Situation umgehen?

Mehr lesen

27. Februar 2015 um 13:12

Mein Mitgefühl hast Du schon mal...
...ich habe auch Ärger mit der Ex von meinem Lebenspartner. Also bei so einem Theater würde ich zunächst jedes Telefonat ablehnen und eine Mediation beim Jugendamt anstreben. Sie haben immerhin gemeinsames Sorgerecht, das sollte sie noch mehr verpflichten, sich an Absprachen zu halten. Das was sie macht ist nicht im Sinne des Kindes. Ja, ich weiß, das ist euch schon klar und trotzdem hilft es nichts, denn sie will nicht zuhören, nichts verstehen und ändern, sie hat einfach eine schlechte Energie. Das kenn ich auch. Ich finde solchen Leuten sollte man ruhig und konsequent gegenübertreten. Wie verhält sich denn Dein Lebenspartner?
Dass der Kindergarten nicht will verwundert mich, aber deshalb würde ich die übergeordnete Instanz nehmen. Bei mir hat das was gebracht damals. Mediation. Habt ihr einen Unterhaltstitel? Wenn nicht, den würde ich mir besorgen, dann ist auch das Thema vom Tisch. Und am Telefon würde ich gar keine Absprachen treffen, ALLES schriftlich, dann kann sie sich auch erinnern oder per SMS wenigstens...Liebe Grüße, ich kann dich gut verstehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Februar 2015 um 15:34
In Antwort auf gilles_12961937

Mein Mitgefühl hast Du schon mal...
...ich habe auch Ärger mit der Ex von meinem Lebenspartner. Also bei so einem Theater würde ich zunächst jedes Telefonat ablehnen und eine Mediation beim Jugendamt anstreben. Sie haben immerhin gemeinsames Sorgerecht, das sollte sie noch mehr verpflichten, sich an Absprachen zu halten. Das was sie macht ist nicht im Sinne des Kindes. Ja, ich weiß, das ist euch schon klar und trotzdem hilft es nichts, denn sie will nicht zuhören, nichts verstehen und ändern, sie hat einfach eine schlechte Energie. Das kenn ich auch. Ich finde solchen Leuten sollte man ruhig und konsequent gegenübertreten. Wie verhält sich denn Dein Lebenspartner?
Dass der Kindergarten nicht will verwundert mich, aber deshalb würde ich die übergeordnete Instanz nehmen. Bei mir hat das was gebracht damals. Mediation. Habt ihr einen Unterhaltstitel? Wenn nicht, den würde ich mir besorgen, dann ist auch das Thema vom Tisch. Und am Telefon würde ich gar keine Absprachen treffen, ALLES schriftlich, dann kann sie sich auch erinnern oder per SMS wenigstens...Liebe Grüße, ich kann dich gut verstehen.

Danke
Jugend Amt Gespräche führen bei dieser Person zu nichts. Dort zeigt sie sich offen und Gesprächsbereit. Kaum sind ein paar Tage vergangen geht es wieder von vorne los.Unterhaltstitel haben wir. trotz gemeinsamem SR geht sie davon aus,dass sie das Aufenthaltsbestimmungsrecht hat.Das hat man ihr schon mehr mals erklärt, aber auch vergebens.Mein Mann hat alles probiert eine Lösung zu finden,aber ohne Erfolg.Das einzigste was wohl bleibt ist wieder der Gang zu Gericht und die Kosten sind enorm.Alleine den Umgang regeln zu lassen hat weit über 1000 Euro gekostet.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2015 um 4:29
In Antwort auf yrjdnd_12572417

Danke
Jugend Amt Gespräche führen bei dieser Person zu nichts. Dort zeigt sie sich offen und Gesprächsbereit. Kaum sind ein paar Tage vergangen geht es wieder von vorne los.Unterhaltstitel haben wir. trotz gemeinsamem SR geht sie davon aus,dass sie das Aufenthaltsbestimmungsrecht hat.Das hat man ihr schon mehr mals erklärt, aber auch vergebens.Mein Mann hat alles probiert eine Lösung zu finden,aber ohne Erfolg.Das einzigste was wohl bleibt ist wieder der Gang zu Gericht und die Kosten sind enorm.Alleine den Umgang regeln zu lassen hat weit über 1000 Euro gekostet.

Wie ist das möglich, warum hat sie Zutritt...?
Warum holt sie das Kind ab? Und geht an den Kleiderschrank? Die Ex von meinem Partner holt NIE das Kind ab, wir bringen sie IMMER hin zum vereinbarten Termin, sie ist NIE in unserer Wohnung. Vielleicht ist das eine Alternative? Es wird bald noch ein Kind da sein bei Euch, wollte ihr den Terror weiter mitmachen? Ja und wie gesagt, Absprachen nur schriftlich, wenn sie sich an nichts erinnern kann. Dokumentieren, was passiert und dann damit zum Jugendamt. Wenn sie nicht zurechnungsfähig ist, dann kann sie sich nicht um das Kind kümmern. Was sagt die Kleine? Weint sie? Will sie zum Papa, vermisst sie ihn? Ruft sie an? Der Vater sollte mit ihr zu einer Kinderpsychologin gehen. Gericht finde ich nicht so gut, was soll da geregelt werden? Umgang ist doch klar und Unterhalt auch. Er zahlt und kümmert sich. Die Kosten könnt ihr euch sparen. Minimiert den Kontakt, trefft klare Absprachen, es ist das einzige, was hilft. Und wenn es gar nicht geht, dann beantragt das alleinige Sorgerecht und das Kind muss zu Euch. So ein Verhalten schadet dem Kind, und solche Mütter sind keine Mütter. Wie lange ist die Trennung her, warum ist sie noch so verletzt? Macht sie selbst eine Therapie? Ich weiß, man fühlt sich so machtlos. Aber ich dokumentiere ALLES. Ich wünsche Dir viel Kraft!!! liebe Grüße, Annie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2015 um 8:49
In Antwort auf gilles_12961937

Wie ist das möglich, warum hat sie Zutritt...?
Warum holt sie das Kind ab? Und geht an den Kleiderschrank? Die Ex von meinem Partner holt NIE das Kind ab, wir bringen sie IMMER hin zum vereinbarten Termin, sie ist NIE in unserer Wohnung. Vielleicht ist das eine Alternative? Es wird bald noch ein Kind da sein bei Euch, wollte ihr den Terror weiter mitmachen? Ja und wie gesagt, Absprachen nur schriftlich, wenn sie sich an nichts erinnern kann. Dokumentieren, was passiert und dann damit zum Jugendamt. Wenn sie nicht zurechnungsfähig ist, dann kann sie sich nicht um das Kind kümmern. Was sagt die Kleine? Weint sie? Will sie zum Papa, vermisst sie ihn? Ruft sie an? Der Vater sollte mit ihr zu einer Kinderpsychologin gehen. Gericht finde ich nicht so gut, was soll da geregelt werden? Umgang ist doch klar und Unterhalt auch. Er zahlt und kümmert sich. Die Kosten könnt ihr euch sparen. Minimiert den Kontakt, trefft klare Absprachen, es ist das einzige, was hilft. Und wenn es gar nicht geht, dann beantragt das alleinige Sorgerecht und das Kind muss zu Euch. So ein Verhalten schadet dem Kind, und solche Mütter sind keine Mütter. Wie lange ist die Trennung her, warum ist sie noch so verletzt? Macht sie selbst eine Therapie? Ich weiß, man fühlt sich so machtlos. Aber ich dokumentiere ALLES. Ich wünsche Dir viel Kraft!!! liebe Grüße, Annie.

Regelungen wurden getroffen....
Das haben wir dann auch so beschlossen. Die Kleine wird von uns abgeholt und wieder nach Hause gebracht.Natürlich weint sie und klammert sich an ihren Vater,weil sie auch weiss,dass sie längere Zeit nicht kommen darf.An Anrufe ist nicht zu denken.Die Kindesmutter blockiert in jeglicher Art und Weise den Kontakt und erzählt der Kleinen Unsinn.Es ist schwer dem entgegenzuwirken,was die Mutter ihrem Kind an tut.Dabei geht es um nichts. Warum sie so verletzt ist? Das weiss niemand. Zumal sie damals die Beziehung beendet hatte und das Kind war da noch sehr klein.Es sind immer wieder diese paradoxen Verhaltensweisen, die sehr viel Kraft kosten. Und wie wir dokumentieren in der Hoffnung, dass sich bald was tut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
"Alles anders?!"
Von: ilka_11983912
neu
27. Februar 2015 um 15:14
Meine Eltern sind zu altmodisch
Von: art_12291546
neu
26. Februar 2015 um 21:53
Seine Kinder wollen keinen Kontakt zu mir
Von: pancho_12907733
neu
26. Februar 2015 um 19:42
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen