Home / Forum / Meine Familie / EX Frau hetzt den Sohn meines Lebensgefährten gegen mich auf

EX Frau hetzt den Sohn meines Lebensgefährten gegen mich auf

28. Februar 2014 um 10:49

Hallo.
Vielleicht kann mir jemand einen Rat geben. Die Beziehung zwischen mir und meinem Lebensgefährten läuft eigentlich super aber sobald das We naht und sein Sohn zu uns kommt gibt es immer wieder Streit. Das Problem ist das sein Sohn(11) von seiner Ex Frau nur schlechte Sachen, vor allem über mich, erzählt bekommt. Ich hab das Gefühl das er regelrecht aufgehetzt wird. Wenn er dann bei uns ist behandelt er mich wie Luft. Ich bin einfach nicht existent. Papa hier, Papa da. Auf der einen Seite kann ich es ja verstehen das er seinen Papa vermisst aber auf der anderen geht mir das ziemlich an die Substanz.(Immerhin ist er jedes We bei uns) Mittlerweile sind wir auch fast 3 Jahre zusammen und so langsam müsste er mal kapieren das ich auch dazu gehöre. Ich hab es mit Nettigkeiten versucht und auch mit Ignoranz. Ich komme einfach nicht weiter. Mittlerweile bin ich so weit, das ich wenn er kommt einfach nur flüchten möchte. Ich hab selbst zwei Kinder mit in die Beziehung gebracht die auch ziemlich unter der Situation leiden. Vor allem mein großer Sohn(9). Immer wieder bringt sein Sohn neue Sachen mit (Handy, Tablet) was ich meinem nicht erlaube da ich ihn noch für zu jung halte was natürlich unter den Jungs auch für Eifersüchteleien sorgt. Wie kann ich diese Situation meistern? Ich liebe meinen Partner sehr aber auf Dauer macht diese Situation ziemlich viel kaputt. Ich hab auch schon mit ihm gesprochen und er versteht mich auch aber ich habe das Gefühl das er Angst hat seinen Sohn zu verlieren wenn er ihm nicht das bietet was er erwartet, nur für ihn da zu sein. Aber wir sind nun auch mal da und können uns leider nicht in Luft auflösen.
Vielleicht hat ja jemand ähnliche Erfahrungen gemacht!
LG

Mehr lesen

8. April 2014 um 17:24

Dein Mann muss klar zu dir stehen
Ich kenne dieses Problem auch. Und bei mir sind es gleich vier Kinder die mich verabscheuen und ignoriert haben.
Nach einiger Zeit hab ich ganz klar eine Klärung verlangt und das mein Partner zu mir steht. Dabei hab ich auch keinerlei Zweifel gelassen, dass ich im Notfall auch ganz verschwunden bin.
Da hatte mein Partner erst einmal belämmert geschaut, hat es dann begriffen und mit den Kindern gesprochen. Diese sind jetzt mit ihm sauer (was auch von Mutti gesteuert wird), aber das stört uns weniger. Entweder die kinder begreifen oder bleiben weg. Man muss sich nicht alles bieten lassen.

Ich wünsche dir viel Kraft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen