Home / Forum / Meine Familie / Essen und Schlafen

Essen und Schlafen

1. April 2015 um 13:22

Hallo,

ich bin neu hier. Wollte mal fragen, ob jemand ähnliche Probleme kennt:

Mein Sohn ist 2. Manchmal isst er gut manchmal weniger gut.
Er ist eigentlich ziemlich heikel. Alles was grün ist und eigentlich auch alles andere an Gemüse, wird grundsätzlich aussortiert, sobald es als solches erkennbar ist. Manche Beilagen mag er auch nicht - wie z.B. Spätzle oder Kartoffeln. Ab und zu probiert er mal was. Kommt aber nicht oft vor. Süße Sachen dagegen gehen immer.

Es git 2 verschiedene Vorgehensweisen: Entweder man bietet ihm eine Alternative an oder er bekommt nichts anderes und man läuft Gefahr, dass er hungrig vom Tisch aufsteht.

Das Problem dabei ist, dass er bald nach dem Essen (Mittags oder auch Abends) ins Bett gehen soll. Wenn ich ihm dann nach Zähneputzen, Wickeln usw. zum Einschlafen etwas vorsinge, sagt er manchmal, dass er noch Hunger hat und eine Banane will. Wenn ich ihm sage, dass wir schon gegessen haben und er jetzt schlafen soll, dann zählt er mehrere Möglichkeiten (immer die gleichen) auf, was er essen würde.

Ich stecke dann echt in einer Zwickmühle. Einersteits will ich, dass er sich zu den Mahlzeiten satt isst und auch das isst, was ich gekocht habe (und nicht immer nur das gleiche). Andererseits will ich ihn nicht hungern lassen - vor allem dann nicht, wenn er schlafen soll.

Dazu kommt noch, dass er bemerkt hat, dass er mit der "Hunger-Masche" nochmal aufstehen und etwas essen oder das Einschlafen zumindest ein wenig hinauszögern kann.

Wie kann ich es also erreichen, dass er Gemüse zumindest öfter mal probiert und er sich trotzdem satt essen kann, obwohl es gerade mal keine Nudeln gibt?

Vielen Dank für Eure Antworten

Mehr lesen

1. April 2015 um 22:51

Kenn ich von meiner tochter
Aber manchmal isst sie besser und probiert alles und manchmal will sie schon kein essen obwohl sie noch gar nicht weiß was es gibt -.- wir haben eingeführt dass alles mal gekostet werden sollte. Wenn sie es nicht tut hat sie pech gehabt sie kann dann statt dessen obst essen.
Früher hatte ich auch angst dass sie nicht satt wird, zu wenig isst etc etc aber seit unsere zweite tochter da ist, hab ich keinen nerv mehr für sowas, wenn sue nicht essen will hat sie pech gehabt, sie ist 2 1/2 und sie wird bestimmt nicht verhungern das geht gegen die natur
manchmal wenn sie dann echt hunger hat dann isst sie auch das mittagessen was gekocht wurde. Wenn sie schlafen soll am abend zieht diese "ich-will-noch-was-essen" masche nicht mehr denn dann zieht sie das essen extrem in die länge um ja nicht ins bett zu müssen. Ich achte darauf dass sie noch vor dem schlafen gehen was isst was sie mag, z.B obst oder ein brot mit einem belag ihrer wahl.
Leider sagt sie jetzt ab und zu dass sie noch durst hat und macht dann immer mini schlücke bis der becher endlich leer ist

Lg und viel durchhaltevermögen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2015 um 12:31

Meiner kleine..
isst auch nicht gerne oder viel Gemüse. Ich bereite es schön Kindergerecht zu, so das, Sie es dann auch ist. Bei uns gibt es desöfteren ein Gemüsekrokodil, eine Gemüseschlange, Obsthai, Fliegenpilze etc. und siehe da es sieht gleich schon viel schöner aus und dann wird es auch gegessen Vielleicht solltest Du dies auch mal aus probieren

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Ich bin verzweifelt und weiß nicht weiter ...
Von: babs_12473886
neu
11. April 2015 um 14:47
Nachtschreck?albträume?sturkop f?
Von: kim_12507712
neu
9. April 2015 um 22:48
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen