Home / Forum / Meine Familie / Essen - das leidige Thema Hat Jemand Rat? Bitte um Hilfe!

Essen - das leidige Thema Hat Jemand Rat? Bitte um Hilfe!

8. Juli 2009 um 16:49

Meine Tochter ist 1 3/4 Jahr und jede Mahlzeit ist ein Kampf! Als sie noch ein Baby war, konnte man sie gut ablenken mit Bücher und dabei unbemerkt ein Löffelchen nach dem anderen reinschleusen. Aber mittlerweile ist es sooo super Anstrengend geworden. Ablenkung zieht nicht mehr. Sie ist ein - zwei Löffelchen, dreht sich um und will nix mehr. Mit gaanz viel Überredung geht es dann weiter Löffel für Löffel. Nun habe ich seit 2 Mon noch ein Baby - einen Sohn - und hab da einfach nicht die Zeit Stundenlag mit Ihr zu sitzen. Also bestehe ich einfach darauf dass sie das jetzt ist. Mit viel geheule und gemekker macht sie es auch. Nun hat sie einen ganz neuen Trick drauf. Sie nimmt das Essen in den Mund und behält es dadrin. Ohne es runterzuschlucken oder auszuspucken kann sie dann bis zu 1/2 Stunde da sitzen. (Ich bewundere ihre Ausdauer). Nun besteche ich Sie! D.h. nach jedem Löffelchen kriegt sie ein Stückchen Kornflakes oder darf an ihrem Lolli einmal lecken. Um das zu können muss sie natürlich das im Mund vorhandene Essen kauen und schlucken. Zum teil füttere ich sie auch vom Fernzeher weil sie da auch abgelenkt ist. Ich weiß es sind ganz linke Methoden und pedagogisch total falsch aber ich weiß einfach nicht weiter. Ich möchte das ändern. Ich möchte eine entschpannte Atmosphäre beim Essen haben. Wie schaffe ich das nur.
Wer hat das gleiche Problem und wie habt ihr es in den Griff bekommen.
Kind selber entscheiden lassen ob es essen möchte oder nicht, finde ich sehr schwer. Sie ist schon total dünn, man kann auch die Rippen alle einmal zählen.
Aber ich werde es machen wenn ihr mir sagt, dass das bei euch funktioniert hat. Ach wenn es Monate dauern wird.
Ich denke ich habe es selbst versaut in dem ich da so ein Theater und Aufstand drum gemacht habe. Ich bin selber Schuld dass das Kind nur negatives mit Essen in verbindung bringt. Ich möchte es beim meinem Sohn anders machen, weiß nur nicht wie!
Bitte helft mir!

Mehr lesen

8. Juli 2009 um 19:55

hey
also,es klingt jetzt bisschen krass ist es aber nicht. mein sohn hat damals auch solche sachen gemacht verschiedenster art...ich würde bei deiner tochter WARTEn bis sie hunger bekommtsie ist so alt dass sie es sagen/zeigen kann oder?beimeinemwar es soweit. man denkt als mutter immer regälmäßiges essen ist das a und o usw...also ich hab damals erstmal zu trinken nur noch waser gegeben und kamillentee..weilmein sohn sich mit leckeren tees udn säften den hunger wegetrunken hat. (später wieder saft eingeführt....)und dann gewartet mal den Tag... der Tipp kam vomkiarzt der meinte"essprobleme?ach da reden wa garnicht drüber...hat jeder und glauben siemir geben sie ihrem kind einmal 24 stunden nix und es wird alles essen )war natürlich die krasse variante...aber ich habe ihn gefragt"willst du?" als sofort trotz oder nein kam hab ich ihn gelassen von morgens bis abends...am nächsten morgen hat er von sich aus nach essenverlangt und ne portion für erwachsene verdrückt:udn dann gings so langsamweiter..er bekamdas gefühl dass er was einfordert nicht dass man ihm was andrehen will naja kann nur sowas dazu beitragen.vielleicht hilfts

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2009 um 20:15
In Antwort auf lillyaugust09

hey
also,es klingt jetzt bisschen krass ist es aber nicht. mein sohn hat damals auch solche sachen gemacht verschiedenster art...ich würde bei deiner tochter WARTEn bis sie hunger bekommtsie ist so alt dass sie es sagen/zeigen kann oder?beimeinemwar es soweit. man denkt als mutter immer regälmäßiges essen ist das a und o usw...also ich hab damals erstmal zu trinken nur noch waser gegeben und kamillentee..weilmein sohn sich mit leckeren tees udn säften den hunger wegetrunken hat. (später wieder saft eingeführt....)und dann gewartet mal den Tag... der Tipp kam vomkiarzt der meinte"essprobleme?ach da reden wa garnicht drüber...hat jeder und glauben siemir geben sie ihrem kind einmal 24 stunden nix und es wird alles essen )war natürlich die krasse variante...aber ich habe ihn gefragt"willst du?" als sofort trotz oder nein kam hab ich ihn gelassen von morgens bis abends...am nächsten morgen hat er von sich aus nach essenverlangt und ne portion für erwachsene verdrückt:udn dann gings so langsamweiter..er bekamdas gefühl dass er was einfordert nicht dass man ihm was andrehen will naja kann nur sowas dazu beitragen.vielleicht hilfts


sorry für die rechtschriebfehler
achja:was ich noch sagen wollte weil du schreibst dfütterst sie..
richtig fütttern? versuch mal alles zu geben was sie selbst essen muss ...nicht mehr füttern
belägte brote /also beschmiert damikts nicht abfällt,paprika/apfelschnitze, kleine frikadellen usw usw siemuss spaßdranhaben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2009 um 20:21
In Antwort auf lillyaugust09

hey
also,es klingt jetzt bisschen krass ist es aber nicht. mein sohn hat damals auch solche sachen gemacht verschiedenster art...ich würde bei deiner tochter WARTEn bis sie hunger bekommtsie ist so alt dass sie es sagen/zeigen kann oder?beimeinemwar es soweit. man denkt als mutter immer regälmäßiges essen ist das a und o usw...also ich hab damals erstmal zu trinken nur noch waser gegeben und kamillentee..weilmein sohn sich mit leckeren tees udn säften den hunger wegetrunken hat. (später wieder saft eingeführt....)und dann gewartet mal den Tag... der Tipp kam vomkiarzt der meinte"essprobleme?ach da reden wa garnicht drüber...hat jeder und glauben siemir geben sie ihrem kind einmal 24 stunden nix und es wird alles essen )war natürlich die krasse variante...aber ich habe ihn gefragt"willst du?" als sofort trotz oder nein kam hab ich ihn gelassen von morgens bis abends...am nächsten morgen hat er von sich aus nach essenverlangt und ne portion für erwachsene verdrückt:udn dann gings so langsamweiter..er bekamdas gefühl dass er was einfordert nicht dass man ihm was andrehen will naja kann nur sowas dazu beitragen.vielleicht hilfts

Ich werds probieren
Dein Beitrag ist wirklich Klasse und trifft den Nagel auf den Kopf! Vielen Dank für die schnelle Antwort!
Es klingt zwar krass aber leuchtet ein! Ab morgen wird also Saft und Tee gestrichen. (Dass die sich satt trinken - auf die Idee wär ich nicht gekommen). Ab morgen werde ich mir kein Stress mehr damit machen - wenn sie nicht will dann halt nicht. (Oh weh, das mütterliche Herz wird bluten).
Vielen herzlichen Dank! Ich werd nochmal reinschreiben obs geklappt hat !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2009 um 22:21
In Antwort auf lillyaugust09


sorry für die rechtschriebfehler
achja:was ich noch sagen wollte weil du schreibst dfütterst sie..
richtig fütttern? versuch mal alles zu geben was sie selbst essen muss ...nicht mehr füttern
belägte brote /also beschmiert damikts nicht abfällt,paprika/apfelschnitze, kleine frikadellen usw usw siemuss spaßdranhaben...

Danke für den Tipp
sie trödelt sehr viel beim essen, (warscheinlich weil, wie du schon sagtest, sie von den Tees, Säften sattgetrunken ist. Sie trinkt übrigens sehr viel bis 1,5l / Tag) irgendwann verlier ich die Gedult und nehm die Sache selber in die Hand in dem ich sie füttere und da geht das Geschreie schon los.
Aber ich denke auch das Problem legt sich wenn sie erst richtig hungrig ist. Aber du hast Recht sie muß Spaß dran haben. Sie muß es sich selber nehmen können und nicht aufgezwungen bekommen.
Ich habe meinen Mann grad eingeweiht. Hab ihm deine Antworten vorgelesen und er ist auch begeistert. Ab Morgen werden wir das durchziehen. Auch wenn es Tage, Wochen, Monate dauert.
Vielen herzlichen Dank nochmal!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juli 2009 um 23:27

Ich sehe, ich hab so ziehmlich alles falsch gemacht was man nur machen kann
"bestechungen, drohungen, schimpfen, zwang oder ablenkung" das ganze Program hab ich durch. Na ja außer "Drohungen" - das nicht weil sie es noch nicht versteht.
Das Essproblem war von vornerein da. Aber ich denk ich verstehe nun Warum.
Ich hab mein Kind alle 3 Stunden gestillt. Dann erst die Mittagsmalzeit durch Brei ersetzt (was ganz gut klappte), dann die Morgen- und später auch dei Abendmahlzeit. Und da fingen die Probleme an. Ich denke nun weil das Kind einfach nur satt war. Denn es gab ja noch stillen um ca. 6:00 um 15:00 und um 21 Uhr. Warum habe ich das nur nicht gesehen. Sobald sie sich abwendete betütelte ich sie so lange bis die schüssel doch leer war. Zum teil hab ich ihr sogar den Schnuller angeboten und sobald der Mund aufging - schnell Löffel rein. Armes Kind. Was bin ich grausam.
Was lernen wir daraus? - einfach mehr Vertrauen! Und wie du schon sagtest aufhören zu kontrollieren.
Wie man sieht, gehts auch von selber.
Ab morgen wirds anders. Ich werde es genau so machen wie"lillyaugust09". Und ich denke bei mir wird es am Anfang auch einige Tage geben wo das Kind garnichts essen wird ( ). Das werden wir halt nun neu lernen müssen.
Danke für deine liebe Antwort. Wie schön dass es solche Forums gibt. Ohne Rückendeckung hätte ich es mich nicht getraut, ich würd wohl denken, mein Kind verhungert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2009 um 11:08
In Antwort auf nalani_12377149

Danke für den Tipp
sie trödelt sehr viel beim essen, (warscheinlich weil, wie du schon sagtest, sie von den Tees, Säften sattgetrunken ist. Sie trinkt übrigens sehr viel bis 1,5l / Tag) irgendwann verlier ich die Gedult und nehm die Sache selber in die Hand in dem ich sie füttere und da geht das Geschreie schon los.
Aber ich denke auch das Problem legt sich wenn sie erst richtig hungrig ist. Aber du hast Recht sie muß Spaß dran haben. Sie muß es sich selber nehmen können und nicht aufgezwungen bekommen.
Ich habe meinen Mann grad eingeweiht. Hab ihm deine Antworten vorgelesen und er ist auch begeistert. Ab Morgen werden wir das durchziehen. Auch wenn es Tage, Wochen, Monate dauert.
Vielen herzlichen Dank nochmal!!!!

froh ich bin

Hab alle eure Tipps befolgt Es funktioniert!
Gestern beim Frühstuck wie immer Brot komplett verweigert (eine richtige Brothasserin ist sie). Ein stückchen Rührei und das wars. Ich frag Sie: willst du noch was essen? Sie: Nein nein nein nein. Ich: Ok dann nicht.
Sie runter vom Stuhl und weg. Hat sich dabei mehrmals umgedreht - konnte wohl nicht fassen, dass sie wirklich gehen darf.
Voller Hoffnung dass sie dann zu Mittag besser ist, sind wir ohne Frühstuck zur Spielgruppe gefahren. Und was ist... ein Kind hatte Geburtstag und es gab Sahnetorte. 1cm biskuit 5 cm Sahne drauf - na super! Meine hungrige Tochter als erste mit ner Gabel bewaffnet am Tisch. Von Ihrem Stück die ganze Sahne runter geschleckt. (Auf einmal konnte Sie super mit Gabel essen.) Zuhause angekommen, wollte sie natürlich auch kein Mittagessen. Ok. Akzeptiert. Nachmittags Kinderbesuch, ich mach Waffeln. Sie nimmt zwei Bissen und ist Satt. Auch Ok.
Abends: Ich koch Nudeln mit Käsesahnesauce. Und was macht meine Tochter wärenddessen? Sie rennt mit nem Teller und ner Gabel in der Hand und schreit: "Nudeln, Nudeln, Nudeln, Nudeln, Nudeln, Nuuuuuuuuuuuuuudeln!" Nanu, was ist denn das. Ganzen Teller voll Nudeln aufgegessen! Klasse!
Heute Morgen 7:30 Uhr - Steht ein kleines Kind vor meinem Bett und fragt:"Mama Brot?" Hä? Hab ich mich da verhört! Ich ab in die Küche, mach ihr Leberwurstbrot. Sie nimmt die Stückchen mit Gabel und ab in den Mund! Dabei:"Hmmm lecker" Und ich steh daneben, Grinsen über beide Ohren und Pipi in den Augen! Danach verdrückt sie noch ein Rührei und ein ganzes Würstchen. Toll!
Ich Danke euch Herzlichst für die guten Ratschläge. Dass es so schnell funktioniert hät ich nicht gedacht.
Ich rechne jetzt nicht damit dass es jetzt jeden Tag so sein wird. Wenn sie Morgen wieder nix ist - dann ist es auch ok.
Bin gespannt wie es weiter geht.
Danke Danke Danke Danke Danke Euch nochmal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juli 2009 um 23:21

..
als ich noch klein war sind wir in urlaub gefahren und sie hat meine flasche vergessen dann hat sie mir mein brei im teller geben wollen und ich konnte es einfach nicht essen ich fands im teller ekelig und sie hat gesagt wenn ich nicht zu ende esse darf ich nicht an see also ich hab ungefähr eien stunde gebettelt und geweint und es dann entlich runtergewirgt und gleich wieder ausgekotzt meine mutter musste dann denn boden putzen!also was ich damit sagen will es kann sein das es ihr nicht schmeckt ,meine tochter hatte ne phase in dem alter da wollte sie auch nicht essen ich habe sie dann einfach gelasen und sie hatt gerne aus der flasche getrunken also habe ich ihr viel brei gegeben und sie hatte normalgewicht jetzt ist sie 3 und isst mehr wie ich also irgendwann mit 2jahren hatt sie angefangen viel zu essen,also würde ich dir brei in flsche empfehlen das essen alle kinder gerne!und wenn es nicht besser wird denn kinderarzt nächstes mal fragen,rausfinden was sie gerne isst ?meien hat bei meiner mutter immer mehr gegessen !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juli 2009 um 0:50

.... Buch ist schon bestellt.
Hab einige Kritiken über das Buch gelesen - es scheint wirklich gut zu sein. Allerdings (was ich so raus gelesen hab) scheint es vor allem eher was für Babys im Breialter und Säuglinge zu sein. Habs mir trotzdem bestellt. Bei Ebay - da war es am günstigsten. Da ich ja noch ein 2 1/2 Monate alten Sohn habe - und er soll "Essen" von vornerein als etwas Positives empfinden.
Du hast Recht, nicht wieder in den alten Trott zu verfallen ist schwer. Wen sie in Ihrem Essen rum pult und damit spielt zuckt meine Hand - denn wenn sie so beschäftigt ist konnte mann immer ganz gut Essen in Ihren Mund schmuggeln. Ein paar mal hätt ich fast wieder gesagt: Essen! - nicht Spielen!" Aber Nein - ich lasse sie vollkommen in Ruhe und denk an irgendwas anderes nur nicht ans essen. Heute Mittag wollte sie wieder nix, dafür Abends ganzen Teller mit Bratkartoffeln und Fisch verdrückt. Und ich und mein Mann sitzen und können es immer noch nicht fassen! Unterhalten uns was am Tag so war, sind entspannt, stressfrei. So wie ich es mir gewünscht habe! Einfach toll. Ich könnt euch dafür abknutschen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2009 um 23:53

Ich habs eingesehen...
Danke für deinen Beitrag - ich sehe es nun ein, dass bei einem gedeckten Tisch bis jetzt keiner verhungert ist. Ich zwinge sie nicht mehr, wenn sie nicht will dann halt nicht. Na ja, außer bei sachen, die sie nicht kennt die aber lecker sind. Da soll sie nur probieren und kann dann selber entscheiden ob sie es mag oder nicht. Seit dem geht es seeeehr viel entspannter und ruhiger bei uns zu. An manchen Tagen isst sie fast nichts, an anderen dafür aber wie ein Mähdräscher. Ich habe gelernt ihr zu vertrauen - wenn sie Hunger hat, dann isst sie auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen