Home / Forum / Meine Familie / Es tut in der seele weh

Es tut in der seele weh

12. Januar 2005 um 7:18

Hi ich habe ein Problem das mich zu Zeit kaum schlafen lässt. Meine kleine Tochter ist jetzt 10 Jahre alt und in der 4 Klasse am März endscheidet sich es wo sie hin kommt. Ihr Traum ist es in die Realschule zu kommen .Aber leider hat sie zu Zeit an den Noten nachgelassen das ich vermute sie kommt in die Hauptschule. Mein Mann und ich hatten schon ein gespräch mit der Leherin und sie meide das sie kein Realschulkind sei. jetzt weint meine kleine jeden tag und das tut so weh weil ich sehe wie sie leidet. Was soll ich tuen hat einer einen rat für mich.Sie meind das man als hauptschüler keine grosse hoffnung hat.ich habe noch eine grosse Tochter 12 die geht ins Gymnasium und die hat ihren traum erfüllt deshalb ist es für meine kleine noch schwerer zu sehen das die grosse imer glück hat und sie nicht.Ich liebe sie alle beide egal was für eine schule aber meine kleine will das nicht kapieren helft mir bittte. Mfg eine sehr traurige mama

Mehr lesen

12. Januar 2005 um 18:23

Was wäre denn...
mit einer gesamtschule? gibt es die in eurer nähe?
denn da hätte sie ja, obwohl sie jetzt auf hauptschulniveau ist, die möglichkeit, einen realschulabschluss zu machen, wenn sie ihre noten bis zur 10. klasse verbessert hat...

lg sunseeker

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2005 um 13:04

Also, mein Beitrag...
..zu dem Thema:
Ich selbst habe 4 Kinder. Zwei gingen auf das Gymnasium, einer erst in die Realschule, dann in die Hauptschule...(der Kleine geht noch in den Kiga) Er war einfach mit der Realschule überfordert. In der Hauptschule, die bei uns sehr gut geführt ist und mittlerweile Regionaschule wurde, mit der Möglichkeit, dort mittlere Reife zu machen. Es war für ihn nicht einfach, dass die Geschwister im Gymnasium waren und er nicht. Aber: Er hat einen guten Hauptschulabschluss gemacht, war dann in der Berufsfachschule Elektrotechnik, hat dort mittlere Reife gemacht und wird jetzt im Sommer die Höhere Berufsfachschule mit der Fachhochschulreife verlassen. Also Du siehst, es ist ja alles noch möglich.

Das hast Du ja sicher Deiner Tochter schon alles erklärt, vielleicht hilft die Erklärung einer ehemaligen Lehrerin, die uns mal sagte:

Es führen viele Wege auf den Berg und zum Gipfel. Alle, die den Gipfel erreichen, sind oben, egal, ob er den ganz beschwerlichen Weg über die Steilwand genommen hat, den etwas leichteren Weg, oder sogar den ganz bequemen Wanderweg, der nur etwas länger dauert...

Und unser Schulsystem ist nunmalso gestaffelt, dass jeder Übergang zwischendrin möglich ist. Und dass Du ihr sagst, dass Du garnicht möchtest, dass sie es sich unnötig schwer macht, wenn es auch leichter geht.
Außerdem finde ich auch, dass Gesamtschule eine gute Alternative wäre....

Viele liebe Grüsse von

Cherry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper