Home / Forum / Meine Familie / Es macht mich so fertig

Es macht mich so fertig

21. Mai 2010 um 14:26

Ich habe seit fast 3 Jahren gar keinen Kontakt mehr zu den SE. Ich bin auch so froh dass ich sie nicht mehr sehen muss. Auch meine Kinder haben keinen Koantakt zu ihnen.
Das ist es nicht was mich so fertig macht, sondern das ganze drum herum. Die Umwelt.....oder ich weiß auch nicht.
Von sovielen Leuten nicht mehr gegrüßt zu werden, immer als die Böse angesehen zu werden, von x-Leuten zu hören dass so schelcht über mich geredet wird. Und am allermeisten belastet mich dass ich mich selber einsperre. Ich gehe nirgends mehr hin, wo ich die SE vermute... zu bestimmten Zeiten ins Dorf, obwohl sie 8km weiter wohen. Nie in ihr Dorf, obwohl ich früher oft und gerne da war. Nie zu Feste oder ähnliches auf denen ich sie vermute. Ich denke die ganze Zeit nur, wo ich ihnen nicht begegne weil ich Angst davor habe, was sie tun.
Ich weiß nicht ob sie mich nicht grüßen, oder nur grüßen, oder ob sich die WSM wie früher auf mich stürzt und nicht mehr von meiner Seite weicht und versucht aus mir rauszuquetschen, wieso ich so bin, dass ich nicht zu ihnen gehe, wieso dies, warum das, das gefrage, das generve! dauernd das rechtfertigen, das einmischen , das aufdrängen, das meinung aufdrücken, einfach immer nur verlangen. und das blödeste, einfach hinter mir herrennen (wirklich!) oder wie wird der SV reagieren? wird er mich wieder zusammenstauchen?
werden sie mich wieder zwingen wollen sie zu besuchen, und immer mehr und mehr und mehr verlangen, wenn ich ihnen auch nur die spitze vom nagel des kleinen fingers gebe?! ich habe totale panik vor denen!
ich lese in facebook, bei der schwester meines freundes, die mich schon immer gehasst hat, egal was ich gemacht hab, wie toll sie es mit meiner ehemaligen freundin hat. die mich 4 jahre später, auch fast nicht mal mehr grüßt. die schwester hetzt alles und jeden gegen mich auf. das hat sie schon immer gemacht, als ich noch zu den SE zu besuch gegeangen bin, am anfang unserer beziehung. da waren aber keine kidner. da wollte sie nicht dass ich komme, und hat mich rausgeekelt und sich bei der genannten freundin über mich beschwert. obwohl ich diese besuche nicht gemocht habe, habe ich es gemahct, weil die SM ansonsten nicht aufgehört hätte meinen freund zu terrorisieren und mich zu fragn , wieso ich nicht komm. ich musste grundsätzlich alles tun was sie wollten, oder mich rechtfertigen. sie hat sich aufgeführt als wollte sie jetzt meine neue mama sien und hat sich an mich geklammert, ich hatte das gefühl, sie wollte sich an mich tackern. und ich wusste als ich schwanger war, dass sie mir mein kind "nehmen will". ich hatte es im gefühl. ihr sat jetzt ich spinne, aber ihr vielleicht kennt ihr das auch, das man etwas in gefühl hat und es stimmt einfach, ohne konkrete gründe zu nennen.sicher sind auch sachen gewesen, die sich wie eure SM , nur solche bescheurten gluggen leisten können. aber das möchte ich eingeltich gar nicht mehr aufzählen.
ich bin so traurig, dauernd. ich habe gar kein richtiges leben mehr. ich hasse sie. am liebsten wäre mir wenn ich meinen freund nie kennengelernt hätte. dann hätte ich jetzt mindestens ruhe, könnte mein leben führen und bräuchte nicht angst zu haben. ich weiß nicht mehr was ich tun soll.
ich bin das ... weil sie natüröich jedem alles erzählen. ich erzähle nicht so gern darüber, außer meinen freundinnen. und die können mich auch schon nicht mehr hören! ich habe sie seit 3 jahren nie mehr gesehen, und ich hab mich immer so reingesteigert, was ist wenn ich sie treffe. ich kann mir gut vorstellen, das die schwester v.freund, mich zerfleischen möchte.
ist es jemanden genau so ergangen ?habt ihr wieder rausgefunden aus diesem teufelskreis?
ich möchte nie und nimer mit denen reden. ich hab solche angst vor ihnen. sie werden mich sicher wieder zu sachen überreden und einfach beschließen die ich nicht möchte.

Mehr lesen

22. Mai 2010 um 2:29

@alle, ein großes Danke
Es tut so gut zu hören, dass ich mal nichts falsch gemacht habe und mich nicht jeder (der entweder keine Se hat oder keine Probleme mit ihnen) mir versucht einzureden, dass ich doch mal soll probieren, zu ihnen rüber zu gehen, oder meine Kinder mit meinem Freund rüber zu schicken, wenn ich schon nicht will.
Wenn ich schon nur daran denke, dann schmerzt mir mein Herz.

Umziehen ist bei mir leider nicht möglich. In mir herrscht ein Gefühlschaos. Manchmal denke ich nciht an sie, oder ich verdränge sie oder ich rede mir ein sie sind mir egal. Aber wenn mich dann wieder jemand drauf anspricht, und leider sagen mir alle nur mehr doer weniger das selbe, dass ich eben so oder so tun könnte, und dass es für sie schon hart ist die Enkel nicht zu kennen, dann leide ich sehr darunter.
Ich bin kein böser Mensch, ich streite nicht gerne, ich will nur meine Ruhe haben. Und ich weiß wenn ich den Kontakt nicht abgebrochen hätte, dann würden vielleicht trotzdem Vorwürfe kommen, wieso wir nur so wenig kommen, was sie mir getan hätten, SM würde sich an die Kinder krallen.
Ich dneke wenn jetzt irgendwann mal wieder Kontakt bestehen würde, was ich nicht hoffe, dann würden sie es sich nicht mehr trauen sich so aufzuspielen.
Ich kann mit niemanden darüber reden, weil mich niemand versteht, und sie niemand kennt und es nicht miterlebt hat, wie extrem anstrengend und besitzergreifend sie waren. Das will ich für mich nicht, und das will ich noch weniger bei meinen Kindern, denn ich kann ja sagen was ich nicht will, aber wenn ich für meine Kinder spreche, dann machen alle ihre "Rechte" klar....

Sie haben mir eigentlich nichts böses getan, wie n so manchen Fällen bei euch passiert ist. Und manchmal da rede ich mir ein, dass ich es nur mir selber so schlimm einrede (ist ja auch schon einige Zeit her und ich habe versucht sie zu vergessen). Aber SM hat sich so an uns gekrallt und wollte unbedingt meine Freundin sein und meine "Mama". Dauernd sollte ich sie besuchen, wenn ich das nicht hab, musste ich mich den bohrenden Fragen stellen , wieso denn nicht?! HAllo, ich war 18 JAhre und hab vollzeit gearbeitet und eine krebskranke Mutter zuhause gehabt. Ich sollte sie anrufen und wurde dauernd gefragt wieso ich nicht anrufe oder vorbeikomme oder nicht abnehme oder was ich gegen sie habe.... Sie ist mir von Raum zu Raum nachgegangen und hat nicht aufgehört zu reden. Sie wollte auch überall dabei sein. Und ständig endlose Diskusionnen wegen nichts, wieso mir die Farbe bei dem Vorhang besser gefällt als die die ihr gefällt, wieso ich nur Wasser trinke und das geht bis ins endlose. Dann als ich nicht mehr viel gerdet habe, hat sie erst recht gestresst, und Sv wurde plötzlich auch ganz unangenehm und maulte mich oft an wieso ich nicht vorbei komme, ich soll zur "Mama" gehen usw.
Ich hab auch mal mitbekommen wie er mit einer was trinken war, die mich wirklich hasst und über mich geredet haben. Wenn ich anfangs zu besuch war mit der kleinen noch vor über drei JAhren, war ich eine Woche krank, und sie hat mich ausgequescht, wieso ich nicht anrufe , wieso ich nichts hören lasse, wenn sie endlich die kleine zu sehen bekommen (haben mich in KH schon genug gestresst und besucht) und sagte ich war krank, dann meinte sie ich muss sie anrufen und ich sagte, ich wollte nur meine ruhe haben. da hat sie danach meinen freund beauftragt sie anzurufen wenn ich krank bin damit sie rüber kommen kann, obwohl sie wusste dass ich das nicht mag. mir ist überhaupt immer vorgekommen, wenn ich was gesagt habe, haben sie es gehört aber einfach ignoriert und dann so getan wie sie wollen. ich wusste sie sind total versessen auch meine tochter, das war ihr "mäuschen", und ich swusste wenn ich sie da ran lasse, dann hab ich nicht mehr viel zu melden, außer mich zu rechtgferigen und ausreden einfallen zu lassen, wieso ich nicht so mache wie sie gern hätten. SM meinte auch zum Freund, sie wisse schon dass er zwischen zwei Stühlen sitzt, aber sie möchte sie schon so und so oft sehen. Oder ob ihm vorkommt, dass ich schlauer sien als sie?! hä?
als wir eingezogen sind, war sie jeden tag da, mit sachen für die wohnung und um zu "helfen" und zu zeigen was noch zu tun sei. und hat ihren schwestern gesagt, dass wir sie eingeladen hätten, obwohl wir das nie gesagt haben und auch darauf keine lust hatten. die schwestern natürlich geschenke besorgt, die wussten das ja nicht, und wurden von uns nie eingeladen. se haben jeden tag angerufen und auf sahcen hin gedrängt, was er oder ich noch tun müssen und einladen sollen und den anrufen und das und hin und her.
ich habe das noch nie erlebt, dass jemand so wenig feingefühl besitzt und ohne jede distanz auf einen zu stürmt und mitanschaffen will und dauernd nur drängt. die miesten sachen hab ich auch schon vergessen. aber das sind so die paar dinge die mir in erinnerung geblieben sind.

könnt ihr mich verstehen, oder denkt ihr ich habe das falsch gemacht, mit dem kontaktabbruch usw?!

wisst ihr, es gab eigeltihc keinen streit, kein richtiges ende... ich bin dann einfach nicht mehr rüber und sie haben meinen freund dauernd gestresst , weil ich nicht mehr abgenommen hab... und so lief es...
jetzt fragen sie nur mehr ab und zu nach... aber ansonsten sagen sie nix mehr zu IHM...
abr eben weiß ich nicht, was sie machen wenn sie mich sehen und das macht mich ganz krank. ich hab wirklich angst vor ihnen... und ich stelle mein ganzes leben nach ihnen und verstecke mich. ich fühle mich wie ein schwerverbrecher.

aber ich weiß wenn ich mit ihnen geredet hätte, hätten sie es nicht verstanden, ich wäre sowieso unten durch gewesen und sie hätten trotzdem wieder alles so gemacht, wie es wollen- einfahc ihren willen durchsetzen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram