Home / Forum / Meine Familie / Familie - Beziehungen zu Schwiegereltern und Schwiegerfamilie / Es ist sehr kompliziert

Es ist sehr kompliziert

26. Januar 2010 um 14:45 Letzte Antwort: 26. Januar 2010 um 18:22

Was sagen sie dazu??
Mein mann und ich haben vor 3 jahre geheiratet, haben eine gemeinsame tochter die bald 3 wird. Am anfang war alles in ordnung, haben uns sehr geliebt, dann kamm die kleine zur welt und das verhalten meines mannes hat sich geändert. er hat angefangen mich "idiot" zu nennen oder "dickie" weil ich in schwangerschaft von 48 kg zu 70 kg gewogen habe, und sagte mir: ich werde dich verlassen wenn du nicht abnehmen wirst. Wiege jetzt 60 kg, und tema dickie ist weg, aber es gibt andere sachen die mich innerlich kaputt machen. die kleine ist per kaiserschnitt zur welt gekommen und ich hatte keine unterstützung von seiner familie, (da ich hier in DE alleine bin, ohne meine familie) habe alles alleine geschafft und bin stolz dafür. seine mutter und schwestern sind ohne anzurufen gekommen oder haben oft angerufen obwohl sie genau wussten dass das kind im schlaf ist, musste dann telefon abstecken, und dann am ende abmelden. mein mann arbeitet lange und kommt nach hause spät, und wir 3 wollten bisschen zeit verbringen , und genau am abend wollten sie uns besuchen, oder am wochenende, sie hatten einfach lust und wollten uns besuchen ohne zu fragen ob wir zeit hätten,ich war sehr wütend und wollte sie fern halten.
ich bin so fertig , habe so viel zum schreiben aber bin so kraftlos und meine hände zittern.
ich will meine tochter meine sprache beibringen, und zwar keine dialekt, so wie seine familie redet, die sind aus jugoslavien, ich will dass sie hoch albanisch redet, und mein mann war immer dageggen. sie kann sehr gut deutsch weil wir von anfang an nur deutsch mit ihr geredet haben, und ich habe soo oft mit mein mann diskutiert dass es mir wichtig ist dass die kleine ihre muttersprache auch kennt, was ist denn hier falsch?? seine eltern kommen jetzt 1 mal in monat (weil sie es endlich verstanden haben dass ich genervt war von the unendliche tägliche anrufe). sie waren von paar tage da und meine schwiegermonster sagte mir: rede nicht so mit deine tochter, lasse sie machen was sie will wenn wir da sind, und ich explodierte und sagte: bitte mische dich nicht ein, wir haben unsere regeln und wollen unsere kind so erziehen. es hat mich genervt weil sie ein geschenk von ihre tochter (die ich nicht mehr erlaube meine kleine zu sehen) für die kleine gebracht hat. am nächsten tag hat sie ihren sohn angerufen und angeblich hatte sehr stark geweint. kommt mein mann nach der arbeit und sagt entweder du akzeptierst meine familie so wies es ist, oder sonst musst du zu deine eltern. ich muss alles ertragen, ich bin schuld weil ich seine familie nicht mag, ich muss sie ja nicht mögen, aber mein mann zuliebe muss ich mein mund zuhalten wenn sie eine std zur besuch kommen, oder der nimmt die kleine und bringt zu dennen, dass ich es nicht will! es ist verrückt, dass seine mutter über sein leben, oder besser sagen unsere leben bestimmen möchte, oder?? ich fühle mich allein, meine einzigste person ist ja mein mann und der lässt mich (uns)am boden fallen keine arbeit, kein geld, keine wohnung, der schmeisst uns einfach raus, wird uns ein ticket kaufen und fertig, ist das menschlich?

Mehr lesen

26. Januar 2010 um 18:22

...
Das ist auf keinen Fall menschlich, vor allem erwartet man so ein Verhalten doch nicht von dem Ehemann. Er sollte hinter dir stehen, immerhin seid IHR seine "neue" Familie... Vllt ist es aber in seiner Kultur so das er dich so behandelt.
Ich glaub das einzigste was dich innerlich befreien würde, wäre wenn du alleinerziehend wirst. Hört sich schlimm an, aber was hast du davon wenn die dich kaputt machen? Dann bleib doch lieber allein, du hast ja alles andere auch alleine geschafft....
Du findest auch jemand der voll und ganz hinter dir steht. Manche Männer sollten sich schämen...... Und die Familien die dahinter sind erst recht!!

Gefällt mir