Home / Forum / Meine Familie / Erziehung in der gesamten Familie

Erziehung in der gesamten Familie

25. Juni 2013 um 10:38

Hallo liebe Leser.

Mich würde interessieren wie Ihr das mit den lieben Verwandten regelt. Kurz zu mir. Ich wohne mit meinen Freund bei seinen Eltern im Haus. Eigenes Stockwerk. Wir haben einen 10 Monat alten Sohn. Seine Eltern sind sehr familienbezogen - meines Erachtens zu sehr. Mir kommt es schon ziemlich bei den Wooltens vor. Mein Freund hat auch zwei Schwestern die haben wiederum auch schon kinder. insgesamt 3 Stk. 6 jahre, 5 Jahre und ein 3 Monate altes Baby. die gesamte Familie isst fast täglich bei der schwiegermutter. der schwager kommt in seiner Mittagspause. die schwester die in Karenz ist auch immer, obwohl sie 3km entfernt ein super schönes haus hat. die kinder sind auch fast täglich da. ich habe es die letzten Wochen geschafft, dass wir selber kochen, da mein freund erst am nachmittag von der arbeit kommt. die älteren kinder spielen natürlich anders als mein sohn, deswegen wird er dann meistens ausgeschlossen, weil er ja die dinge umschmeißt oder die polsterburg umwirft. mich kränkt das halt irgendwie total. keine Ahnung wie ich mich verhalten soll. die anderen erwachsen, schimpfen zwar mit den größeren kinderen, dass sie auch mit ihm spielen sollen, aber das machen sie halt dann auch nicht gern und lang. ich versteh zwar, dass sie anders spielen wollen, aber ich muss dann immer ein heulendes Kind wegzerren, weil er gern mit kindern spielt. ich muss sagen, die Familie steht finaziell sehr gut da, das heißt die größeren kinder bekommen alles und dürfen auch alles. alle polster her zerren und dergleichen. ich möchte meinen Kind aber das nicht alles durchgehen lassen. wir bekommen auch Spielzeug von den großen mit dem sie nicht mehr spielen und jedes mal reißt ein großes Kind, es meinen kleinen aus den Händen, und sagt, dass ist mein Spielzeug aber du darfst es derweilen ausborgen, und gibt es ihm wieder. naja was soll i da machen? soll i jedes mal danke sagen? er wächst immer dann mit der aussage auf, dass er sich das nur ausborgen darf. am liebsten würde ich alles zurück geben, nur alles neu kaufen und die vollen boxen verstauben am dachboden?.wie regelt ihr das in der Verwandtschaft? mein freund hat den kindern zum Geburtstag jeweils um 400 euro was gekauft. sind in das spielzeuggeschäft und er hat das gekauft was sie gwollt haben. ja auf einer seite, er hat das Geld, auf der anderen seite, möchte ich meinen Kind das nicht beibringen, dass es alles bekommt was es will. und dann hört man immer - ja sind eh zwei kinder die das und das nachtragen können. (meiner und das Baby von der schwester). ja sicher die großen wird alles neu gekauft und wir sollen alles dann nachtragen? ja irgendwie trägt das alles dazu bei, dass ich mich nicht mehr so wohl fühle unter einem dach. ich mag die Familie alle gerne und sie sind ja auch der Meinung, dass man die kinder nicht so verwöhnen sollte - aber sie setzen es nicht um. und mein kleiner bekommt das natürlich alles mit. und zwar täglich. wenns nur mal sonntag wär oder so....aber es sind alle fast täglich beisammen. ich kann mich schlecht heroben einsperren, wenn alle unten auf der terasse sitzen und die kinder im sandkasten spielen - mein sohn ruft ja dann gleich, weil er zu den kindern will. nur der 6jährige steigt dann sofort aus der Sandkiste heraus und geht radfahren oder so. ich spiel dann mit ihm drin, aber is ja auch net so super oder. ich hör dann immer - is aber gemein wenn du net mit ihm spielst - aber wenn er an toast oder nudeln will dann wird's gleich gemacht. ja keine Ahnung. am liebsten würd i mir ein eigens haus bauen und ausziehen. aber mein freund würde das nicht verstehen - der spielt am liebsten eh mit den größeren fussball oder Federball und er sieht auch alles net so eng. nur ich, die den ganzen tag dann zuhause ist, bekomm halt alles mit. ich weiß nicht ob die situtaion besser wird. an den Wochenenden sind wir auch alle immer beisammen. und was soll ich machen? heroben zusperren? mein Partner ist der erste der runter rennt. wenn die kinder krank sind werden sie natürlich auch zur Oma gbracht. meiner ist jetzt auch das erste mal verkühlt weil die großen jetzt alle verschnupft sind. es schläft meistens immer ein Kind 2 bis 3 mal in der Woche da. ja ich weiß es nicht. wie macht ihr das mit den verwandten? vielen dank
gruß

Mehr lesen

29. Juni 2013 um 13:59

...
Hey, dein Sohn kann doch noch gar nicht mit anderen zusammen spielen. Das fängt erst viel später an, frühestens mit 1 1/2, so richtig erst mit 2 1/2 - 3. Bis dahin spielen die Kinder nur nebeneinander. Die größeren können doch noch gar nichts mit einem Baby anfangen. Dass die zusammen spielen kommt dann von ganz allein. Und das muss ja auch nicht immer sein. Ab und an werden sie ihn schon mit einbeziehen, wenn er größer wird, aber das zu erzwingen bringt doch nichts.

Hast du vor, irgendwann wieder arbeiten zu gehen? Dann ist es vielleicht gar nicht mehr so schlimm, eure Situation. Oder aber, sie wird noch schlimmer, je nach dem.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest