Home / Forum / Meine Familie / Erwachsene Töchter meines Partners

Erwachsene Töchter meines Partners

20. Mai 2016 um 12:05

Hallo! Seit fast einem Jahr bin ich sehr glücklich mit einem tollen Mann liiert. Wir leben noch in getrennten Wohnungen, möchte aber gerne zusammenleben. Er hat zwei erwachsene Töchter von Mitte 20 und ist seit vielen Jahren geschieden. Danach hatte er einige Jahre eine Freundin. Er wollte mich sehr rasch in seine Familie integrieren und hat mir diese vorgestellt. Leider haben mich seine beiden erwachsenen Töchter (eine lebt noch zu Hause, die andere ist nur teilweise zu Besuch) von Anfang an deutlich abgelehnt. Solch ein Verhalten kannte ich nicht, fühlte mich nur als Störfaktor und zunehmend unwohler. Ich habe mich dann von den beiden zurückgezogen, die Situation wurde immer eisiger. Mein Partner ist nicht in der Lage das zu klären, denn er lässt seinen beiden Prinzessinnen einfach alles durchgehen und verwöhnt sie, wo er nur kann. Die Töchter arbeiten fleissig gegen mich: haben versucht, seine Ex wieder ins Spiel zu bringen, reden mit der ganzen Familie schlecht hinter meinem Rücken, versuchen ihn zu manipulieren. Ich habe dann zwei klärende Gespräche initiiert, aber die beiden sind einfach an keiner Lösung interessiert, sondern eskalieren immer weiter. Mir geht es nur um einen vernünftigen Umgang miteinander, denn eine Freundschaft kann hier wohl nie entstehen. Am schlimmsten finde ich, dass sie meinen Freund vor die Wahl stellen: die oder wir. So etwas würde ich nie tun! Er hat panische Angst davor, dass die beiden sich abwenden, was absurd ist, denn beide sind wohl trotz beendetem Studium noch lange finanziell von ihm abhängig. Mittlerweile sieht er die "Schuld" nur noch bei mir, also ich hätte ein Problem mit seinen Töchtern. Das stimmt einfach nicht.
Ich hatte schon vorher Partner mit Kindern (auch kleineren)...das war nie ein Problem...
Auf die beiden zugehen bringt auch nichts, ich werde nur ignoriert...
Wer hat sowas schon mal erlebt und kann mir einen Rat geben???

Mehr lesen

25. Mai 2016 um 12:45

Sei stark
Du hast ja schon viel probiert! Hast mit ihnen geredet, hast mit ihm geredet, aber es scheint einfach gegen dich zu gehen. Die Entscheidung: "Die oder Wir", war ein grosser Fehler der beiden Töchter, denn wenn du tatsächlich gehen würdest, würden sie für immer mit dem Papa ein Problem haben. Der würde nämlich nie wirklich glücklich werden und ihnen das Problem zuordnen. Dies wiederum würde auch seine Töchter nicht glücklich machen. Du bist nicht die erste Freundin, das heisst, sie haben offenbar auch schon andere Freundinnen erfolgreich rausgemobbt.
Mir stellt sich die Frage, wie man mit Mitte 20 noch so doof sein kann!!!
Ich würde an deiner Stelle erst mal Abstand nehmen von ihm und seinen Töchtern. Vielleicht ändert sich die Situation in einem halben Jahr.
Wenn du nicht gehst, gehst du am Mobbing kaputt. Keinen lässt Mobbing kalt. Also schau gut zu dir, stärke dich und wenn du dann noch willst, dann gehe dann gestärkt zurück. So a la : then I get stronger by my self... I will survive (war mal mein Lieblings-Liebeskummer song!)

Vielleicht aber denkst du dir dann: in sonen Waschlappen war ich mal verliebt? Könnte sein....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Sohn beschneiden lassen ja oder nein?
Von: marteen1995
neu
24. Mai 2016 um 14:45
Grosses Problem mit Schwiegerfamilie
Von: sockzy
neu
24. Mai 2016 um 2:23

Natural Deo

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen