Home / Forum / Meine Familie / Ermahnung wegen Störung des Hausfriedens

Ermahnung wegen Störung des Hausfriedens

8. Februar 2013 um 14:44

so meine lieben...

ich lese hier immer wieder, daß dieser sogenannte kinderlärm hinzunehmen ist und will euch auf dieser art mal zeigen, daß es anders geht:

ich bin alleinerziehend, habe 3 kinder, wohne in einem mehrfamilienhaus... meine kinder sind 11 (w), 9 (w), und 4 (m)... meine kinder spielen ganz normal, sind natürlich manchmal etwas lauter, weil immer ruhig gehts nich zu, kann ja auch gar nich... ich bin dauerhaft am sagen, daß die leise sein sollen, nicht rennen sollen... aber mein 4 jähriger sohn rennt trotzdem manchmal vom wohnzimmer in sein zimmer... auch die mädels sind in einem alter, wo das nich immer ruhig zugeht, wie das halt bei schwestern is... wir haben pvc belag in der kompletten wohnung, weil knapp 90 qm mit auslegware auszustatten, is für mich leider utopisch... sicherlich fallen mal gegenstände runter, sicherlich knallt auch MAL ne tür im eifer des gefechts, aber das kommt vielleicht einmal im monat vor, wenn überhaupt... wir haben einen esstisch mit stühlen, die wir natürlich auch hin und her schieben, wenn wir uns zum essen hinsetzen, weil stehen beim essen is nich so unser ding... und sicherlich schieben auch mal stühle über den tisch, wenn ich am saubermachen bin... kurzum eigentlich ganz normale geräusche, die so anfallen, wenn man lebt...

nun gut, ich hatte gestern einen ganz tollen brief im kasten, den ich euch nich vorenthalten will...

sehr geehrte frau...

wir wenden uns heute in einer unerfreulichen angelegenheit an sie. zum wiederholten mal haben sich mitbewohner ihres aufgangs schriftlich über lärmbelästigungen aus ihrer wohnung bei uns beschwert.

es handelt sich hierbei um störungen in form von poltern, trampeln, türen zu schlagen, möbelrücken (?), durch die wohnung rennen etc. diese störungen wurden zu verschiedenen zeiten dokumentiert. hierzu liegt uns ein umfangreiches lärmprotokoll vor. die anderen mitbewohner fühlen sich durch die ständigen (!) ruhestörungen aus ihrer wohnung belästigt. wir möchten sie hiermit auffordern die mittagsruhezeiten von 13:00 uhr bis 15:00 uhr sowie abends zwischen 22:00 uhr bis morgens 7:00 uhr einzuhalten und auch diesbezüglich auf ihre kinder einzuwirken.

das wohnen in einem mehrfamilienhaus, welches von der bauart sehr hellhörig ist, erfordert von allen mietern gegenseitige rücksichtnahme und das wohnverhalten sollte an die gegebenheiten angepasst werden. sie haben gegenüber ihren kindern eine erziehungs- und aufsichtspflicht. die kinder sollten angehalten werden, innerhalb der allgemeinen ruhezeiten nicht mehr durch die wohnung zu springen oder zu rennen. da sie alleine die 5. etage bewohnen, übertragen sich die geräuche auf die wohnungen unter ihrer wohnung.

sollte sich an dem zustand nichts ändern und wir weitere beschwerden erhalten, müssen wir sie diesbezüglich abmahnen.


so ich habe zwei kinder im schulalter, das heißt, sie stehen morgens um halb 6 auf und müssen sich fertig machen, is klar, daß die nich über den fußboden fliegen... das is schon der zweite brief den ich kriege... es kann doch nich sein, daß ich meine kinder jetz anbinden muß... ich schrenke meine kinder schon vollkommen ein, achte darauf, daß der kleine nich rennt, oder daß er trampelt, oder daß er lauter redet... was soll ich denn nu noch machen? der junge unter mir (von wo die beschwerde kommt, was mir bestätigt wurde) rennt (!) morgens um 6 durch die wohnung, die eltern haben abends den fernseher so laut (!), daß ich bei mir oben den fernseher laut drehen muß, daß ich überhaupt was verstehe, sogar bis 23 uhr abends oder noch später... der hund unter mir kläfft fast täglich morgens um 7 bis um fast halb 8 und mittags um 13 uhr bis um fast 13:30 uhr... wenn die sich unter mir streiten is das so laut, daß ich jedes wort verstehe, weil die sich so anbrüllen und dann knallen auch die türen oder es fliegen gegenstände durch die wohnung und das manchmal sogar nach 22:00 uhr... meine kinder sind alle spätestens um 21 uhr im bett, von daher ist da ruhe... wir bewegen uns ganz normal in unserer wohnung und kriegen eine beschwerde nach der anderen...

habe jetz einen termin beim anwalt gemacht, ich hab die nase voll...

Mehr lesen

8. Februar 2013 um 14:49

Nachtrag
es ging schon so weit, daß mein damals noch 3 (!) jähriger sohn im hausflur von dem alten schräg unter uns angebrüllt wurde, er soll doch leise sein, der möchte seine ruhe im haus haben, nur weil er bissel gebockt und geheult hat... weil er nich bis zur 5. etage hochlaufen wollte... wir trauen uns schon kaum noch luft zu holen hier im haus, weil könnte ja sein, daß das auch zu laut is...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2013 um 9:36

Es wäre gut, wenn man sich überlegt
es is ja nich so, daß die kids nur am rumrennen, trampeln oder türen schmeißen sind... das is ja das problem... die sind ja morgens ruhig, alleine schon, weil der kleine da noch schläft, sie bewegen sich ganz normal, da wird nich getrampelt, sondern leise gelaufen, da wird nich gebrüllt, sondern geflüstert... mehr, wie denen dauernd alles zu verbieten kann ich hier nich machen... die dürfen ja nich mal spielen... dann wird gleich wieder gemeckert... umziehen is auch nich drin, weil ich erst seit paar monaten hier wohne, teppich verlegen is auch nich, da es knapp 90 qm sind und das einfach mal nich realisierbar is das alles mit teppich vollzulegen, zumal mein 4-jähriger immernoch hin und wieder ne tasse umwirft oder nin teller mit essen fallen läßt... die flecken sind dann drin und solange der lütte nich älter is, werde ich das auch nich machen, denn da is mir das wenige geld was ich habe viel zu schade für... hatte vorher in einem aufgang mit den drei kindern gewohnt, wo ausschließlich NUR ältere leute gewohnt haben und da gab es nie solche probleme wie hier... die die unter mir wohnen, sind beide mitte 30, haben 8 kinder, wovon nur noch einer zu hause is, da die anderen denen weggenommen wurden und nu bekommt die schon wieder nin kind... habe mich im haus umgehört und es hat niemand(!) gesagt, daß wir zu laut sind, nur die unter mir und der typ schräg unter mir... selbst mein eigener nachbar, der auf gleicher etage wohnt und nun wirklich wand an wand mit uns, sagt, daß wir nich laut sind... also irgendwas haut da nich hin... ganz ehrlich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2013 um 9:40

Für die möbel:
grins... soll ich dir mal was erzählen?

die noppen habe ich schon längst unter den füßen... ich höre die stühle hier bei mir selber kaum, wie bitte sollen die unter mir dann die stühle hören?

ich war schon öfter unten bei denen, weil wir waren ja mal befreundet und ich kann dir eines ganz genau sagen: meine kinder waren oben kaum zu hören...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2013 um 9:54

Ich kann...
leider nich schon wieder umziehen, denn ich bin leider alg2 und erst im sommer letzten jahres hergezogen...

es war ja mal alles in ordnung mit denen unter mir, waren ja mal befreundet, es war ja auch bis dato X immer so, daß die nix gesagt haben... seitdem der große krach war, läßt die nix anbrennen um mir zu schaden... die hat mich beim jugendamt angeschwärzt (die kamen, sahen und gingen wieder) und da sie da nix erreicht hat, versucht sie das jetz über die vermietung mit solchen dummen behauptungen und die vermietung springt da natürlich voll drauf an... was ja logisch is, wenn ja da so ein "umfangreiches" lärmprotokoll erstellt wurde... zumal das ja zu unterschiedlichen tageszeiten erstellt wurde... was mich irritiert is ja die tatsache, daß meine zwei schulkinder morgens um 6:30 uhr das haus verlassen, die große erst um 14 uhr bzw. 15 uhr nach hause kommt, der lütte ab 9 uhr morgens in der kita is und ich erst ab 15:30 uhr mit allen kindern wieder zu hause bin und ich bin auch meistens gar nich zu hause tagsüber, weil ich termine habe... die einziegen zeiten wo wir wirklich mal zu hause sind, is am wochenande und selbst da sind wir nich immer nur zu hause... also ich weiß ganz ehrlich nich, wo deren krach herkommen soll... und daher auch mein termin beim anwalt, der holt sich dann das lärmprotokoll und dann werden wir ja sehen, wie das wirklich mit deren angeblichem krach aussieht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2013 um 8:28

Wir haben
ja noch nich mal nin bobby car oder sonst was, das in der wohnung gefahren werden kann... das steht ja unten im hausflur alles... damit geht der lütte immer draußen fahren, weil mir das selber zu laut is...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Februar 2013 um 12:53

Für türen gibts so schaumstoffstopper
die hat meine schwiegermutter für ihre türen auch. würde ich dir in deinem fall vielleicht auch empfehlen, die gibts für ein paar cent zu kaufen. die klemmt man einfach in die tür und macht sie wieder ab wenn sie nicht mehr gebraucht werden. so könnte das "türenknall problem" gelöst werden. bei bedarf machst du die stopper einfach ab und kannst die türen ganz normal zumachen. auf den pvc könntest du ja vielleicht auch läufer drüber machen. musst ja nicht die ganze wohnung auf einmal damit ausstatten, aber nach und nach. das würde denke ich mal auch helfen. bei domäne gibts die doch auch schon so günstig, oder bei IKEA. habe dort mal läufer geholt für 3 euro das stück weil ich das selbe problem hatte. riesen wohnung und überall laminat.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Februar 2013 um 9:14

Hallo
Da würde ich mir nicht so viele Sorgen machen, denn Kinderlärm wird nicht als Ruhestörung ausgelegt. Vor Gericht wird dabei das Alter und der Schallschutz des Hauses beachtet. Wenn das Haus ziemlich hellhörig ist, dann kann kein Mieter was machen. Das klingt bei deinen Schilderungen nach ganz normalen Geräuschen, die einfach hinzunehmen sind. Und das müsste der Vermieter auch wissen, denn nicht umsonst wollen viele Vermieter keine Mieter mit Kindern oder Hunden, die wissen schon genau warum. Versuch die Ruhezeiten so gut es geht einzuhalten und wenn deine Kinder morgens so zeitig raus müssen, dann wird das kein Grund für eine Kündigung sein.
Was ist beim Anwalt rausgekommen?

Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Februar 2013 um 8:26
In Antwort auf donny_11979158

Hallo
Da würde ich mir nicht so viele Sorgen machen, denn Kinderlärm wird nicht als Ruhestörung ausgelegt. Vor Gericht wird dabei das Alter und der Schallschutz des Hauses beachtet. Wenn das Haus ziemlich hellhörig ist, dann kann kein Mieter was machen. Das klingt bei deinen Schilderungen nach ganz normalen Geräuschen, die einfach hinzunehmen sind. Und das müsste der Vermieter auch wissen, denn nicht umsonst wollen viele Vermieter keine Mieter mit Kindern oder Hunden, die wissen schon genau warum. Versuch die Ruhezeiten so gut es geht einzuhalten und wenn deine Kinder morgens so zeitig raus müssen, dann wird das kein Grund für eine Kündigung sein.
Was ist beim Anwalt rausgekommen?

Gruß

Er termin beim anwalt
war sehr aufschlussreich, denn jetz wird in der nächsten zeit ein schreiben an die vermietung gehen... bin gespannt, was dabei rauskommt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Februar 2013 um 22:17

Und?
Und was meinte der Anwalt?

Ich persönlich würde zurück schreiben, dass du dein bestes tust und das du von unten auch das und das etc hörst...

Die Hausverwaltung muss ja leider auf das Schreiben deiner Untermieter reagieren. Aber am Ende würden sie damit nicht durch kommen. Das wird dir der Anwalt ja gesagt haben

Wenn du bzw dein Kind nochmal im Hausflur angebrüllt wirst, dann versuche es zu ignorieren oder melde es ebenfalls deiner Hausverwaltung.

Dann muss der Eigentümer dir eben einen besseren Lärmschützenden Teppich bezahlen....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Geht mein vater fremd? bin fix und fertig! hilfe
Von: teekanne2
neu
24. Februar 2013 um 15:57
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram