Home / Forum / Meine Familie / Erfahrungen: Kind nach Geburt zur Adoption freigeben?

Erfahrungen: Kind nach Geburt zur Adoption freigeben?

16. Mai 2018 um 22:07

Hallo liebes Forum!
Ich bin 21 Jahre und in der 28. SSW. Erfahren habe ich es in der 20. Woche, trotz 3-Monatsspritze und ohne jegliche Anzeichen.
Im Oktober habe ich aufgrund von Depressionen meine Ausbildung abgebrochen und bin daraufhin zu meiner Familie gezogen. Seit Januar bin ich „Dauergast“ in der Wohnung meines Freundes. Daraufhin war auch alles wieder in Ordnung und ich hätte im Mai meine Ausbildung hier im Ort weiterführen können. Dann erfuhr ich von der Schwangerschaft und seitdem geht es mir wieder schlechter. Ich schlafe kaum noch und weine fast jeden Tag.. zu meinem Kind kann ich auch nach den ganzen Wochen keine Bindung aufbauen. Ich vertränge die Tatsache, schwanger zu sein, so oft es geht.

Leider weiß ich, dass ich nicht mit einem Kind zurechtkommen werde. Ich fühle mich weder geistig noch emotional bereit dafür.

Ich habe bereits mit meinem Freund und meiner Mutter darüber gesprochen. Sie konnte mich direkt verstehen und haben auch direkt für nächste Woche einen Termin bei einer Beratungsstelle (Caritas) ausgemacht.

Gibt es hier Frauen, die bereits Erfahrung damit gemacht haben, ihr Kind in eine andere Familie zu geben?

Mehr lesen

16. Mai 2018 um 22:09

Bravo du willst das beste für das kind.euch nur das beste und das amt findet bestimmt liebevolle,tolle eltern für das baby.besser du lässt es adoptieren,da wird es geliebt.
sei stark.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Mai 2018 um 20:22

Hallo!
Wenn du dich nicht bereit fühlst und wirklich nicht Mutter werden willst, dann ja! Gib dem Baby das Beste - eine liebende Familie! Aber denke daran sehr gut! Sodass du genau weiß und in Zukunft nicht leiden wirst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Bruder handelt mich
Von: alina.123
neu
12. Mai 2018 um 22:12
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen