Forum / Meine Familie / Kinder und Erziehung

Er beißt mich

25. Februar 2005 um 12:18 Letzte Antwort: 25. Mai 2006 um 13:59

Hallo,
mein Sohn ist 11 Monate alt und wir haben seit Kurzem ein Problem.Ich merke ,daß mein Sohn in den Alter kommt wo er seine (meine) Gränze testen will .Wenn er was nicht bekommt was er haben will ,dann schreit er los fuchtelt mit den Armen und guckt wie ich reagiere.Wenn er merkt ,daß er damit nichts erreicht beruhigt er sich auch ganz schnell wieder.Doch bin ich in seiner Nähe oder hab ich ihn auf meinen Armen ,dann beißt er mich immer ,und wenn ich mich umdrehen will hält er mich sogar fest um beißen zu können.Ich habe schon mit ihm geschipft und auch versucht auf ruhige weise ihm beizubringen ,daß es nicht geht,doch er macht es trotzdem weiter .Ich weiß nicht ob ich was falsch mache und ob es überhaupt nur eine Phase ist.
Kennt das jemand auch?

Mehr lesen

25. Februar 2005 um 12:46

Beißen
Hallo!
Ja, das kenne ich nur zu gut. Meine Tochter ist 14 Monate und beißt oder zwickt mich zwischendurch immer, um Aufmerksamkeit zu erregen. Ich beschäftige mich viel mit ihr, daran kann es also nicht liegen. Ich sage laut Au!! und geh weg von ihr, um zu verdeutlich, dass das nicht lieb ist und sie damit nichts erreicht. Es tröstet mich, dass ich nicht allein ein "bissiges Kind" habe. Leider kann ich dir auch keinen Rat geben. Ich werde versuchen, noch konsequenter zu sein und sie dann allein sitzen und schreien lassen?! Wenn du eine Lösung hast, bitte mitteilen!
Lg, ULLI

Gefällt mir

3. März 2005 um 17:46

Sie beißt
Hallo!
Ich kenne das nur zu gut. Gerade heute morgen hat meine Tochter (fast 15 Monate) in der Krabbelgruppe ein Mädchen in die Wange gebissen. Man sah den Zahnabdruck noch nach 30 Minuten. Ich weiß leider auch keinen Rat. Diskutieren hilft in dem Alter noch nicht viel. Ich habe mich allerdings heute morgen von Charlotte abgewendet und hatte den Eindruck, daß sie das gemerkt hat und das hat ihr natürlich nicht gefallen. Sie hat auch gemerkt, daß das Mädchen jetzt Angst hatte und nicht mehr mit ihr spielen wollte.
Sollte jemand einen Rat wissen, dann teil ihn mir bitte mit. Ich wäre Dir sehr dankbar.

Gefällt mir

3. März 2005 um 22:10

Hört sich brutal an aber...
... beiß ihn kontrolliert und nicht zu doll zurück. Meine Tochter hat mit zwei Jahren jeden gebissen, der sie geärgert hat bzw. wenn sie ihren Willen nicht gekam. So hatte der Sohn (1 Jahr älter) meiner Freundin, das kompl. Gebiss meiner Tochter 3 Tage auf der Wange. Selbst mich hatte sie in die Wange gebissen, weil ich sie auf den Arm genommen hatte und sie dies in dem Moment nicht wollte. Ich war damals total ratlos. Mein KA gab mir den Rat, wenn sie wieder beisst, sollte ich im gleichen Moment an ihrem Arm "knabbern". Biss sie weiter, sollte ich etwas fester "knabbern". Solange bis sie merkt, dass es weh tut. Natürlich darfst du dem Kind dabei nicht schaden!! Erst dachte ich der KA wollte mich veräppeln, ich würde dieses niemals machen!! Doch eines Tages war es soweit. Meine Tochter merkte dabei selber, dass es nicht gerade angenehm ist und seitdem hat sie nie wieder jemanden gebissen. Es hört sich wirklich brutal an, aber es wirkt tatsächlich. Mein KA meinte, diese Sache wäre bei fast allen Kindern in dem Alter an der Tagesordnung. Meine Tochter hatte daraus gelernt.

Alles Gute

Gefällt mir

4. März 2005 um 18:48
In Antwort auf

Hört sich brutal an aber...
... beiß ihn kontrolliert und nicht zu doll zurück. Meine Tochter hat mit zwei Jahren jeden gebissen, der sie geärgert hat bzw. wenn sie ihren Willen nicht gekam. So hatte der Sohn (1 Jahr älter) meiner Freundin, das kompl. Gebiss meiner Tochter 3 Tage auf der Wange. Selbst mich hatte sie in die Wange gebissen, weil ich sie auf den Arm genommen hatte und sie dies in dem Moment nicht wollte. Ich war damals total ratlos. Mein KA gab mir den Rat, wenn sie wieder beisst, sollte ich im gleichen Moment an ihrem Arm "knabbern". Biss sie weiter, sollte ich etwas fester "knabbern". Solange bis sie merkt, dass es weh tut. Natürlich darfst du dem Kind dabei nicht schaden!! Erst dachte ich der KA wollte mich veräppeln, ich würde dieses niemals machen!! Doch eines Tages war es soweit. Meine Tochter merkte dabei selber, dass es nicht gerade angenehm ist und seitdem hat sie nie wieder jemanden gebissen. Es hört sich wirklich brutal an, aber es wirkt tatsächlich. Mein KA meinte, diese Sache wäre bei fast allen Kindern in dem Alter an der Tagesordnung. Meine Tochter hatte daraus gelernt.

Alles Gute

Ich bin geschockt!!!
Ich wollte nur mal zu "KUDLICK" sagen das es nicht in Ordung ist sein Kind zurück zu beißen.
Wie solle es denn lernen das beißen nicht ok ist wenn die mami das "Vorbild" auch beißt????
Also das ist schwachsinn!!!

Nicht böse gemeint aber es ist nunmal FALSCH!!!!!!


VLG Jasmin

Gefällt mir

4. März 2005 um 18:53

Ganz normales Verhalten
Die Kinder wissen doch gar nicht, dass das weh tut. Die merken bloß, dass sie damit Aufmerksamkeit erregen. Und je mehr davon, desto besser.
Irgendwann zufällig entdeckt - und dann mehr oder weniger bewusst eingesetzt. Bei manchen mehr, bei manchen weniger.
Mit mangelnder Aufmerksamkeit oder was auch immer hat das überhaupt nichts zu tun.
Was man dagegen tun kann - eine Freundin von mir hat ihrer Tochter dann jedesmal einen leichten Klaps auf den Mund gegeben. Sie meinte - es solle ihr da auch wehtun, am Mund halt, womit sie den Schmerz bei andren verursacht.
Geht so in die Richtung von Zurückbeißen.
Mein Sohn hatte das Verhalten auch ne Zeitlang, nicht so heftig, aber äußerst unangenehm. Ich habe unterschiedlich reagiert - auch schon mal mit nem Klaps auf die Finger.
Die Phase dauerte aber nicht lange, Gott sei Dank - also, nur Geduld!

Gefällt mir

4. März 2005 um 19:09
In Antwort auf

Ich bin geschockt!!!
Ich wollte nur mal zu "KUDLICK" sagen das es nicht in Ordung ist sein Kind zurück zu beißen.
Wie solle es denn lernen das beißen nicht ok ist wenn die mami das "Vorbild" auch beißt????
Also das ist schwachsinn!!!

Nicht böse gemeint aber es ist nunmal FALSCH!!!!!!


VLG Jasmin

Nun...
Ich sehe das genau so ,ich denke ,wenn ich nicht will das mein Kind mich weiter beißt ,darf ich ihm das auch nicht vormachen,denn ich glaube nicht ,daß er mit 11 Monaten versteht ,daß er mir damit weh tut.
Ich glaube auch nicht ,daß es was mit Aufmerksamkeitserregung zu tun hat,denn er beißt mich nur dann wenn ich ihn auf meinen Armen halte ,sonst kommt er ja an mich gar nicht dran und laufen kann er auch noch nicht.Ich gebe meinem Kind sehr viel Aufmerksamkeit und Liebe.Genaus so finde ich es auch nicht richtig ,daß man ein Kind auf den Mund schlägt oder überhaupt schlägt ,denn die Kinder machen das nachher alles nach.
Nichts für ungut

Gefällt mir

4. März 2005 um 21:26
In Antwort auf

Ich bin geschockt!!!
Ich wollte nur mal zu "KUDLICK" sagen das es nicht in Ordung ist sein Kind zurück zu beißen.
Wie solle es denn lernen das beißen nicht ok ist wenn die mami das "Vorbild" auch beißt????
Also das ist schwachsinn!!!

Nicht böse gemeint aber es ist nunmal FALSCH!!!!!!


VLG Jasmin

Sorry..
.. aber dann würden es ja alle anderen auch falsch machen. Ich habe mein Kind auch nicht gebissen, bin doch kein Hund!! Nur einem 11 Monate alten Kind kann man es definitiv nicht erklären! Willst du ihm sagen: dududu, lass das sein, das macht aua? Also bitte! Außerdem kam der Rat vom KA und der muss es schließlich wissen. Selbst meine Freundin, ist Erzieherin, hat es bei Ihren drei Kindern selbst so gehandhabt.

Schönen Abend noch.

Gefällt mir

4. März 2005 um 21:44
In Antwort auf

Nun...
Ich sehe das genau so ,ich denke ,wenn ich nicht will das mein Kind mich weiter beißt ,darf ich ihm das auch nicht vormachen,denn ich glaube nicht ,daß er mit 11 Monaten versteht ,daß er mir damit weh tut.
Ich glaube auch nicht ,daß es was mit Aufmerksamkeitserregung zu tun hat,denn er beißt mich nur dann wenn ich ihn auf meinen Armen halte ,sonst kommt er ja an mich gar nicht dran und laufen kann er auch noch nicht.Ich gebe meinem Kind sehr viel Aufmerksamkeit und Liebe.Genaus so finde ich es auch nicht richtig ,daß man ein Kind auf den Mund schlägt oder überhaupt schlägt ,denn die Kinder machen das nachher alles nach.
Nichts für ungut

Auch nichts für ungut
Du hast um Rat gefragt und du bekommst welchen.
Du kannst dir immer noch die Ratschläge raussuchen, die dir liegen - aber bitte ohne zu urteilen.
Du steckst drin in der Situation, und andre haben die durchgemacht und noch mehr, können mit gewissem Abstand sprechen.
Definitiv machen Kinder NICHT alles nach, was Mutti tut.

Gefällt mir

4. März 2005 um 22:46
In Antwort auf

Sorry..
.. aber dann würden es ja alle anderen auch falsch machen. Ich habe mein Kind auch nicht gebissen, bin doch kein Hund!! Nur einem 11 Monate alten Kind kann man es definitiv nicht erklären! Willst du ihm sagen: dududu, lass das sein, das macht aua? Also bitte! Außerdem kam der Rat vom KA und der muss es schließlich wissen. Selbst meine Freundin, ist Erzieherin, hat es bei Ihren drei Kindern selbst so gehandhabt.

Schönen Abend noch.

Ist nicht böse gemeint!
Ich bin auch Erzieherin und Du kannst mir wirklich glauben das es FALSCH ist. Es gibt Zahlreiche Bücher die das wiederlegen was ich hier schreibe. Aberletztendlich muß natürlich jede selbst wissen wie er es seinem kind beibringt.Nun ja, jeder hat da eine andere Meinung zu aber frag mal zum Beispiel deinen Kinderarzt wenn der das hört kann ich mir gut vortsellen das er davon abrät.
So bin fertig ;o)) Ist nicht böse gemeint wirklich!!!

VLG Jasmin

Gefällt mir

4. März 2005 um 22:56
In Antwort auf

Auch nichts für ungut
Du hast um Rat gefragt und du bekommst welchen.
Du kannst dir immer noch die Ratschläge raussuchen, die dir liegen - aber bitte ohne zu urteilen.
Du steckst drin in der Situation, und andre haben die durchgemacht und noch mehr, können mit gewissem Abstand sprechen.
Definitiv machen Kinder NICHT alles nach, was Mutti tut.

))
Nicht alles ist ja auch vollkommen Richtig!!! Aber hier geht es darum, einem Kind begreiflich zu machen das es, das nicht machen soll, weil es weh tut und wenn mami dann auch beißt, hat es keinen Sinn weil es sich denkt Mami macht es auch also warum sollte ich jetzt damit aufhören ist doch gar nicht schlimm!!!

VLG
Jasmin

Gefällt mir

4. März 2005 um 23:04
In Antwort auf

Nun...
Ich sehe das genau so ,ich denke ,wenn ich nicht will das mein Kind mich weiter beißt ,darf ich ihm das auch nicht vormachen,denn ich glaube nicht ,daß er mit 11 Monaten versteht ,daß er mir damit weh tut.
Ich glaube auch nicht ,daß es was mit Aufmerksamkeitserregung zu tun hat,denn er beißt mich nur dann wenn ich ihn auf meinen Armen halte ,sonst kommt er ja an mich gar nicht dran und laufen kann er auch noch nicht.Ich gebe meinem Kind sehr viel Aufmerksamkeit und Liebe.Genaus so finde ich es auch nicht richtig ,daß man ein Kind auf den Mund schlägt oder überhaupt schlägt ,denn die Kinder machen das nachher alles nach.
Nichts für ungut

Ja das kenne ich auch zu gut
Hallo erstmal, mein Sohn hat mich auch mit etwa 12 Monaten gebissen und auch gehauen!
Ich habe mich genauso wie Du in den Foren schlau gemacht und leider auch viel gelesen, dass man das Kind zurückbeissen soll! Ich habe genau das nicht getan! Es ist meiner Meinung nach falsch das Kind zurück zu hauen oder zu beissen!
Auch mein Sohn hat mich gehauen und gebissen wenn er auf meinem Arm war!
Also nun meine Tips, ich habe auch wenn er noch klein ist, dafür gesorgt das er erstmal von meinem Arm kommt, dann habe ich auf Augenhöhe bestimmt Nein gesagt und ihm erklärt das es weh tut und habe ihn dann für ca 1-2 Minuten in Ruhe gelassen bzw ihm eine Auszeit gegeben!
Es ist dauerte schon ein zwei Wochen aber dann hat er es gelassen und hat seitdem nicht mehr gebissen!
Als eine Phase würde ich es nicht bezeichnen, ich habe gemerkt dass ich mich anscheinend zu wenig mit ihm ganz intensiv beschäftigt habe, muß ich zugeben! Ich habe mich dann noch mehr mit ihm auf dem Boden gesetzt und gespielt! Ich möchte Dir auf keinen Fall unterstellen, dass Du Deinem Kind zu wenig Aufmerksamkeit gibst! Ich gebe meinem Sohn auch Aufmerksamkeit und natürlich auch genug Liebe, aber für seine Verhältnisse habe ich es wohl doch zu wenig getan und habe dieses überdacht und nun funktioniert es wunderbar! Ich weiß natürlich nicht genau ob es daran gelegen hat aber wichtig ist dass er nun nicht mehr haut und beisst und wir beide glücklich sind! Das wünsche ich Euch auch und hoffe Dir ein wenig geholfen zu haben!Sorry das die Antwort so lang geworden ist!

Gefällt mir

4. März 2005 um 23:42
In Antwort auf

Ja das kenne ich auch zu gut
Hallo erstmal, mein Sohn hat mich auch mit etwa 12 Monaten gebissen und auch gehauen!
Ich habe mich genauso wie Du in den Foren schlau gemacht und leider auch viel gelesen, dass man das Kind zurückbeissen soll! Ich habe genau das nicht getan! Es ist meiner Meinung nach falsch das Kind zurück zu hauen oder zu beissen!
Auch mein Sohn hat mich gehauen und gebissen wenn er auf meinem Arm war!
Also nun meine Tips, ich habe auch wenn er noch klein ist, dafür gesorgt das er erstmal von meinem Arm kommt, dann habe ich auf Augenhöhe bestimmt Nein gesagt und ihm erklärt das es weh tut und habe ihn dann für ca 1-2 Minuten in Ruhe gelassen bzw ihm eine Auszeit gegeben!
Es ist dauerte schon ein zwei Wochen aber dann hat er es gelassen und hat seitdem nicht mehr gebissen!
Als eine Phase würde ich es nicht bezeichnen, ich habe gemerkt dass ich mich anscheinend zu wenig mit ihm ganz intensiv beschäftigt habe, muß ich zugeben! Ich habe mich dann noch mehr mit ihm auf dem Boden gesetzt und gespielt! Ich möchte Dir auf keinen Fall unterstellen, dass Du Deinem Kind zu wenig Aufmerksamkeit gibst! Ich gebe meinem Sohn auch Aufmerksamkeit und natürlich auch genug Liebe, aber für seine Verhältnisse habe ich es wohl doch zu wenig getan und habe dieses überdacht und nun funktioniert es wunderbar! Ich weiß natürlich nicht genau ob es daran gelegen hat aber wichtig ist dass er nun nicht mehr haut und beisst und wir beide glücklich sind! Das wünsche ich Euch auch und hoffe Dir ein wenig geholfen zu haben!Sorry das die Antwort so lang geworden ist!

SUPER!!!
Kompliment, freut mich immer wieder sowas zu lesen, ich finde nur so kann man seinem kind was beibringen und nicht mit gegengewalt.

Ganz Liebe Grüße!!!
Jasmin

Gefällt mir

7. März 2005 um 9:00
In Antwort auf

))
Nicht alles ist ja auch vollkommen Richtig!!! Aber hier geht es darum, einem Kind begreiflich zu machen das es, das nicht machen soll, weil es weh tut und wenn mami dann auch beißt, hat es keinen Sinn weil es sich denkt Mami macht es auch also warum sollte ich jetzt damit aufhören ist doch gar nicht schlimm!!!

VLG
Jasmin

Denken...
Ein Kind mit 11 Monaten "denkt" noch nicht.
Nicht falsch verstehen - aber es wird oft von uns Erwachsenen auf die Kinder geschlossen, und das ist grundverkehrt.
Kleinkindern muss man mit einfachsten und von mir aus auch als drastisch empfundenen Mitteln begreiflich machen, was wir von ihnen wollen. Was erwünschtes und was unerwünschtes Verhalten ist.
Überreaktionen, wenn man "Beißen" oder "Schlagen" hört, sind vorprogrammiert. Ist mir schon klar.
Letztlich muss jede/r, der erzieht, seinen eigenen Weg finden, den, den alle Beteiligten am bequemsten finden.
Das ist nicht leicht

Gefällt mir

8. März 2005 um 21:33

Tja.....
So viele Texte..... Ich habe in den letzten Tagen wirklich viel bei Charlotte ausprobiert. Ich habe ihr eine Klaps auf die Finger gegeben, ich habe ihr einen Klaps auf den Po gegeben, ich habe versucht zu erklären... einmal mußte ich sogar fast weinen, weil es so weh tat.... aber irgendwie hilft nichts. Ich habe dann durch Zufall meine Hebamme von letztem Jahr getroffen und sie mal gefragt (sie halt selbst 3 Kinder). Sie meinte, ich solle Charlotte einmal beobachten, wann sie beißt (zusätzlich kneift sie noch und zieht in den Haaren). Dabei ist mir aufgefallen, daß sie diese wehtuenden Attacken nur dann bekommt,wenn sie müde ist oder wenn sie völlig überdreht und überfordert ist. Dementsprechend kann ich nun reagieren und sie entweder ins Bett bringen (wenn sie müde ist) oder aber versuchen zu beruhigen, z.B. ein Bilderbuch ansehen. Ich habe den Eindruck, daß das hilft. Ob das jetzt ein Rat für Dich ist, weiß ich nicht, aber vielleicht solltest Du Deinen Sohn einmal beobachten und versuchen herauszufinden, wann er beißt. Vielleicht kannst Du dann einen einfachen Weg aus der Situation herausfinden.
Viel Glück dabei!

Gefällt mir

25. Mai 2006 um 12:18

Hört sich komisch an, aber es klappt
ich weiß sozusagen noch aus eigener erfahrung, als ich kind war, aber schon etwas älter habe ich auch mal meine mutter gehauen, die daraufhin (unecht) anfing zu weinen
ich hatte ien total schlechtes gewissen, bin hingegangen und habe sie getröstet und habe das von da an nie wieder gemacht
ich weiß leider nicht, ob das bei 11 monaten schon funktioniert, vielleicht passt es auch nicht ganz hierher...
aber ich wollte einfach mal meien meinung sagen
mfg
trellaa

Gefällt mir

25. Mai 2006 um 13:59
In Antwort auf

Hört sich komisch an, aber es klappt
ich weiß sozusagen noch aus eigener erfahrung, als ich kind war, aber schon etwas älter habe ich auch mal meine mutter gehauen, die daraufhin (unecht) anfing zu weinen
ich hatte ien total schlechtes gewissen, bin hingegangen und habe sie getröstet und habe das von da an nie wieder gemacht
ich weiß leider nicht, ob das bei 11 monaten schon funktioniert, vielleicht passt es auch nicht ganz hierher...
aber ich wollte einfach mal meien meinung sagen
mfg
trellaa

Erziehung durch erzeugung von schuldgefühlen
- erfolgreich ja, aber verheerend im erwachsenenalter, lieber nicht! -

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers