Home / Forum / Meine Familie / Enkelsohn tobt und wird hysterisch !

Enkelsohn tobt und wird hysterisch !

7. August 2014 um 12:24

Hallo!
Heute wende ich mich hier an dieses Forum um eventuell einen Rat zu bekommen. Ich bin zwar nur die Oma und nicht die Mutti, trotzdem erhoffe ich mir hier irgend einen Durchblick....
Mein Enkelkind wird im Oktober 10 Jahre und hat seit geraumer Zeit ein sehr auffälliges Verhalten. Er ist sehr klug und im Grunde immer ein netter, gut erzogener, hilfsbereiter Sohn und Junge. Wir lieben ihn alle sehr und zeigen ihm das auch. Er wird nicht verhauen oder irgend etwas in der Art, wir ganz normal bei Problemen oder Schwierigkeiten gefragt, warum das so ist, warum er es so macht und wir alle, auch seine Eltern , versuchen dann zu erklären , warum man Jenes nicht machen sollte oder anders machen sollte und warum manches so ist und das es Regeln gibt im Leben.
Er sagte schon immer solche Sätze wie: Eltern sind eigentlich da um dafür zu sorgen, das es den Kindern gut geht. Aber wie ich sehe, ist das bei euch nicht so !!!!!!!!!!! Und ich möchte auch dazu sagen, das er nix Komisches anstellt. Aber seit Monaten darf man ihn kaum anfassen ( als Großeltern)...sagt ständig...auch zu seinen Eltern, ihr liebt mich nicht.
Von sich selbst sagt er oft: ich bin blöd und hässlich, ich bin doof... redet man leise ( über irgend etwas) sagt er, hab ich etwas falsch gemacht oder ihr redet über mich!!! Ihr hasst mich ! Will seinen Willen absolut durchsetzen. Hausaufgaben macht er lustlos oder weigert sich absolut sie zu machen. dabei fällt es ihm leicht. Hat immer Ausreden, warum er sie jetzt nicht machen kann. Am Schlimmsten sind die hysterischen Anfälle, die er seit Monaten bekommt...schreit und heult dann wie ein Irrer wenn man ihm etwas sagt und tickt regelrecht aus. Wir alle wissen uns keinen Rat mehr und denken, ein Kinderpsychologe wäre sicher ratsam. Die Eltern verlieren ihre Nerven und man selbst ist eigentlich nur noch traurig. Sagt man ihn beim Essen, iss bitte mit Messer und Gabel, sagt er: Ich will nicht, ich fresse jetzt mit den Händen !
Hat jemand so etwas in der Art schon erlebt?
Welche Ursachen kann so etwas haben?
Würde mich über jede Antwort sehr freuen.
Vielen Dank.

Mehr lesen

18. August 2014 um 12:50

Persönlichkeitsentwicklung
Es ist schwierig, wenn man selber alles verkehrt macht, ausschließlich von Menschen umgeben zu sein, die alles richtig machen.
Du hast ja schon gesehen, dass alle Er"klär"ungen für den bewussten Verstand alles immer noch unklarer machen und dabei immer mehr das Gegenteil geschieht. Bei COUÉ ist das das Gesetz der das Gegenteil bewirkenden Anstrengung.
Irgendwann müsste jemand erkennen, dass der beschränkte, eitle, bewusste Verstand für die LÖSUNG offensichtlich NICHT oder nur am Rande zuständig ist.
Die Instanz, die die Lebensfunktionen und -kräfte steuert, liegt im UNBEWUSSTEN.
Wie bekommt man EINFLUSS darauf?
Nun, Du siehst ja, dass man mit den üblichen Versuchen EINFLUSS VERLIERT. Weniger Einflussverlust wäre schon mal mehr Einfluss.
Das bedeutet: keine Fleißaufgaben, Anstrengungen, Bemühungen und dafür erst mal Reflexion der eigenen Wirkung.
Ihr erlebt das Problem, denkt an das Problem, redet über das Problem, fühlt das Problem, strahlt das Problem aus und wieder in ihn hinein.
In der neuen Ich-kann-Schule wäre man sich seiner Wirkung als Sender bewusst, würde IN SICH umschalten, ein neues Sendeprogramm überlegen und LÖSUNG ausstrahlen und damit die ATMOSPHÄRE ändern..
Dann wäre eine Reflexion und Änderung der ROLLEN sicher hilfreich. Ihr seid jetzt die Gescheiten und er ist der Dumme, er ist unten und Ihr seid oben, Ihr habt die Chefrolle und er die Statistenrolle.........
Ihr könnten Euch mal eine Hauptrolle für ihn überlegen. Als Ich-kann-Schule-Lehrer (und Regisseur) spreche ich gern jeden in der Hauptrolle seines Lebens an und frage z.B. um Rat. Oder ich bewundere seine guten Talente, die zur Entwicklung anstehen, statt seine Fehler zu kritisieren. Manchmal gestehe ich auch, dass ich seine Hilfe brauche, um ihm helfen zu können und setze auf seine Talente.
Vielleicht ist da in der Schule was passiert oder wo auch immer. Irgendjemand hat einen "Zauberspruch" gesprochen, der falsch war aber geglaubt wurde, und ich kann aber jeden Zauberspruch abwandeln und weiterentwickeln - wie die 12.Fee im Dornröschen-Märchen. Das kann jeder Mensch. Wir können die Wirkung einer INNEREN EINSTELLUNG nicht ungeschehen machen, aber wir können die EINSTELLUNG ÄNDERN.
Es kann ein großartiges Erleben sein, wenn jemand die Macht über sich selbst entdeckt und erfährt.
Ich habe schon viele solcher "Ich-kann-Geschichten" erlebt und berichtet. Im Net könnt Ihr auch welche lesen als Beispiel.
Ich freue mich auf Euren Erfolg.
Franz Josef Neffe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. August 2014 um 2:46

Oje
Wird er vielleicht in der Schule gemobbt????

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2014 um 11:59

Nun
Hallo,

Es sieht für mich so aus, dass er irgendwo große Probleme hat oder Konflikte, die er alleine nicht bewältigen kann.

Das kann von sexuellen Mißbrauch bis zu einfachen Missverständnissen alles sein. Hier muss die Mutter oder die Eltern einfach auf Ursachensuche gehen und versuchen mit ihrem Sohn über das eigentliche Problem zu reden. Aber das ist meist nicht einfach, manche Kinder machen einfach zu, haben Angst sich zu öffnen (wegen möglicher Konsequenzen) oder wollen ihre Elter nicht mit den eigenen Ängsten belasten.

Da müssen alle Stellen, mit denen er Kontakt hat, abgeklapptert werden, d.h. in der Schule - bei den Lehrern - sich erkundigen, vielleicht auch mal mit dem besten Freund oder anderen Kontaktstellen sprechen.

Ich wünsche euch viel Glück. Auch wenn er momentan sich sehr verletzend verhält, find ich es wichtig, dass ihr ihm weiterhin zeigt, dass ihr für ihn da seid.

Stern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram