Forum / Meine Familie

Emotionale Erpressung durch Familie?

Letzte Nachricht: 29. Juli um 12:25
11.07.21 um 10:15

Da ich keine Ahnung so wirklich hab, wo der Thread rein passt, schreibe ich einfach mal hier drauf los. 

So, nun Hallo an alle 

Ich hab folgendes Problem.
Seit eineinhalb Jahren leben mein Ehemann und ich voneinander getrennt. Den Grund erfährt ihr unten. Er war zuvor nach D. gezogen, hier heirateten wir und bekamen unsere Tochter. Es war eine normale Ehe, in der es meinungsverschiedenheiten gab. Meine Eltern merkten ab und an, dass etwas nicht mit ihr stimmte. Also erzählte ich manchmal was los sei und ab da an ging alles los. Die Ehe führt zu nichts, eine Trennung sei die einzige Lösung. Kurze Zeit später verstand er sich auch nicht mehr mit meinen Eltern und schlug mir vor, wir wollen zsm nach Österreich ziehen. Er ging voraus um sich um alles zu kümmern. Nun stehe ich immer noch hier, eineinhalb Jahre lang und wage nicht den Schritt meinen Eltern meinen Wunsch mitzuteilen. Die wissen genau was Sache ist, reden immer auf mich ein daß das die dümmste Idee sei, ich würde nach kurzer Zeit sowieso auf der matte stehen, er sei krank und wehe ich gehe dann kommt mich eh keiner besuchen. Das höre ich auch von allen anderen Familienmitgliedern. Es gab einige Vorfälle mit meinem Vater die ich keineswegs unterstütze. Ich weiss nicht wie ich den Mut aufbringen soll und denen sagen soll, dass die kleine und ich zu ihm ziehen wollen.

Mehr lesen

12.07.21 um 16:50

Wie alt bist du denn, dass du noch so abhängig von der Meinung deiner Eltern bist?

Läuft deine Ehe gut? Liebst du deinen Mann? Siehst du eine Zukunft in Österreich? 

Emanzipier dich von deiner Familie. Tu das, was du für richtig hältst, denn es ist dein Leben.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

29.07.21 um 12:25

Hallo butterfly89771,

Es klingt für mich eher so, dass deine Eltern dich schützen wollen. Sie haben gesehen, dass du Beziehungsprobleme hast und wollen deswegen nicht, dass du deinem Mann nachläufst.

Es spricht aus meiner Sicht auch für sich, dass dein Mann 1,5 Jahre ohne seine Familie in Österreich lebt.

An deiner Stelle würde ich mit meinen Eltern reden und sie bitten, für dich da zu sein, falls du in Österreich Probleme hast, aber ihnen klar machen, dass du versuchen möchtest, deine Ehe zu retten.

Wenn sie dich lieben, werden sie vielleicht weiterhin versuchen, dich davon abzubringen, aber sie werden trotzdem für dich da sein.

Gefällt mir