Home / Forum / Meine Familie / Eltern wohnen nebenan und kontrollieren uns

Eltern wohnen nebenan und kontrollieren uns

19. August 2009 um 17:18

Hallo an alle!

Ich hab ein Problem und brauch die Meinung außenstehender, ob folgendes Verhalten noch normal ist.

Seit Juni wohnen mein Mann und meine 2 Mädels (6u.8) neben meinen Eltern( beide 52), das Haus gehörte vorher meinen Onkel, er ist im Februar an Krebs verstorben, meine Mutter hat das Haus geerbt und wir wohnen darin, bezahlen es auch weiter ab, später will meine Mutter mir das Haus überschreiben.
Alles schön und gut, obwohl mein Menne schon vorhr meinte, ob das wohl gutgehen wird,ich war aber sehr zuversichtlich und wohl auch bißchen naiv.

Naja, es fing schon an bevor wir einzogen, während der Renovierung des Hauses, die sehr dringend war, wollte meine Mutter uns schon immer vorschreiben, welch Fliesen, tapeten, etc. wir kaufen sollten, wenn wir dann doch was gekauft haben, was uns halt besser gefiel, kam immer der Satz, wir wollen es wohl nur schöner haben, als die selber in ihrem haus, in einen sehr unaangenehmen Ton.

Seit wir hier eingezogen sind, gibt es nur noch mehr Stress. Ich hab nichts dagegen, wenn man mal zusammen draußen sitzt, aber nicht jeden Tag. Es nervt schon langsam.
Dann war ich nach der Arbeit mal so geschafft, das ich anstatt zu kochen für uns Döner bestellen wollte, da hat mich meine Mutter angemacht, warum ich denn nicht koche, ob ich zu faul bin, dann hab ich erwidert, wenn ich bestellen will, bestell ich halt, sonst koch ich ja immer, da ist sie beleidigt abgerauscht.

Was das Fass aber zum überlaufen gebracht hat, war gestern an meinen Geburtstag.
Ich hab für uns alle mittagessen gekocht, weil auch Einschulung war und am Nachmittag gab es Kaffee, richtig feiern will ich Samstag.
Es kam dann noch später meine beste Freundin dazu, schon als ich das erwähnte, ging bei meinen Eltern die Miene runter.
Als meine Freundin dann kam, hat sie normal alle begrüßt und dann erstmal von Ihrer Tochter erzählt, weil Ihre Tochter in den letzten Wochen sehr krank war. Sie hat dabei aber immer zu meiner Mutter geschaut um sie ins Gespräch einzubeziehen, meine Mutter schaute nur auf den Boden.
Erstmal ist mein Vater plötzlich aufgestanden und kam nicht zurück, dann ging meine Mutter plötzlich weg ohne ein Ton zu sagen.
Ich dachte mir schon, was denn los ist, vielleicht wollten sich beide hinlegen oder so.
Als ich dann kurz in dessen Garten ging, weil unsere kaninchen dahin ausgebuchst ist, rief mich meine Mutter zu denen ins Haus und fing an:
Sie wären beide weggegangen, weil meine Freundin die beiden nicht genug begrüßt hätte, weil wir nicht mehr mit beiden geredet haben, was das soll, wenn meine Freundin am samstag auch kommt, kommen die nicht zur Feier.
Ich dachte, ich werd wahnsinnig!!!
Hab dann versucht zu argumentieren, brachte nichts, da bin ich rübergegangen, da rief mir meine Mutter noch hinterher:
"Und ist mir auch egal, wenn die alte Dreckssau das mitgehört hat!"
Natürlich hat meine Freunin das mitgehört, es war mir so unangenehm sie wollte dann unbedingt fahren, sie fühlte sich total unwohl, das tat mir so leid, sie hat im Moment so schon Probleme genug, hab sie aber gebeten doch bitte zu bleiben und hab mich für das Verhalten meiner Eltern entschuldigt und einfach auf die lauten extra polternden Geräusche von nebenan nicht mehr geachtet.
Mein Mann war auch entsetzt, er sagte, es wird zunehmend unangenehmer, am liebsten würd er wieder abhauen, aber so einfach ist das nicht, das haus war ja noch nicht abgezahlt und wir haben die finanzierung meines toten Onkels bei der bank übernommen.

Meine eltern hocken auch nur aufeinander, haben keine richtigen Freunde, machen nichts in ihrer Freizeit, gehen arbeiten, kommen nach Hause, Glotze an, das wars.
Mir ist schon immer aufgefallen, wo wir hier auch noch nicht wohnten, das andere leute immer unerwünscht sind, das sie sich nur wohlfühlen, wenn sie mit uns alleine sind.

Aber ich will nicht!! Bin 28 Jahre alt, hab mein eigenes Leben, einen Freundeskreis und Hobbies!!

Ist das Verhalten meiner Eltern noch normal??
Oder kennt jemand von Euch das auch??

LG Heike

Mehr lesen

20. August 2009 um 16:14

Danke Dir
Hallo reenemäuschen!!

Vielen Dank für Deine Antwort!
Ja, natürlich werde ich sie erstmal ignorieren, es geht einfach nicht anders, wobei ich auch echt keine Lust habe, immer wieder nachzugeben!
Ich habe auch versucht meine Freundin anzurufen um mich nochmal bei Ihr zu entschuldigen, aber gestern und heute ging sie nicht ran, glaube sie ist gekränkt, hoffe sie ist nicht sauer auf MICH
Gestern spät abends haben mein Mann und ich noch über diese Situation geredet, leise, hab aber von nebenan die Terassentür gehört, haben sicherlich gelauscht

Es ist schön das Du gegenüber Deinen Eltern deine eigene Meinung vertreten darfst, so sollte es ja auch sein, ich habs schon oft versucht, wurde aber immer als Person abgestempelt, mit der man nicht gut klarkommt, mit der man über nichts reden kann, so sehen meine Eltern das immer.

In meinem Freundeskreis hat auch niemand solche Eltern, die Eltern haben alle ein eigenes Umfeld und Freundeskreis, die nehmen ihre Kinder nicht als "Ersatz"

Nochmal vielen Dank für Deine Antwort, Du hast mich bestätigt, das ich doch im Innern richtig fühle.

LG Heike

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2009 um 11:22

Muß man sich das Leben so schwer machen lassen
Hallo Heike,

ich kann deine Probleme sehr gut nachvollziehen. Wir(Meine Frau, 3 Kinder und ich) machen zur Zeit ähnliches mit.
Wir wohnen direkt neben meinen Eltern, die sich Jahrelang in unser Leben eingemischt haben ,meinen Bruder und Schwiegereltern solange gegeneinander ausgespielt bis keiner mehr was voneinander Wissen wollte.
Im Vergangen Jahr hatten wir

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2009 um 12:11
In Antwort auf sami_12252842

Muß man sich das Leben so schwer machen lassen
Hallo Heike,

ich kann deine Probleme sehr gut nachvollziehen. Wir(Meine Frau, 3 Kinder und ich) machen zur Zeit ähnliches mit.
Wir wohnen direkt neben meinen Eltern, die sich Jahrelang in unser Leben eingemischt haben ,meinen Bruder und Schwiegereltern solange gegeneinander ausgespielt bis keiner mehr was voneinander Wissen wollte.
Im Vergangen Jahr hatten wir

...da war ich wohl zu schnell...!
Hallo Heike,

so jetzt aber komplett

ich kann deine Probleme sehr gut nachvollziehen. Wir(Meine Frau, 3 Kinder und ich) machen zur Zeit ähnliches mit.
Wir wohnen direkt neben meinen Eltern, die sich Jahrelang in unser Leben eingemischt haben ,meinen Bruder und Schwiegereltern solange gegeneinander ausgespielt bis keiner mehr was voneinander Wissen wollte.
Im Vergangen Jahr hatten wir mal wieder dicken Streit darüber was wir eben nicht möchten.
Leider ohne Verständnis. Mittlerweile sind meine Eltern sogar zum Anwalt gerannt, alle Darlehenszahlungen und Versorgungskosten eingestellt und wollen uns auf diese Weise wieder auf Kurs bringen. Da uns das Haus gehört haben wir auf anraten der Bank das Haus zum Verkauf. angeboten.
Ich kann Dir eigentlich nur den Tipp geben: Seit in der Partnerschaft offen, lasst euch nicht gegeneinander ausspielen. Trennt euch von alten Zöpfen
Plant EUER Leben neu- ohne Rücksicht auf andere (sofern möglich).
Es gibt eben Leute- auch Eltern, mit denen kann man einfach nicht zusammenleben.
Da hilt eben nur die räumliche Trennung.
Es ist für eine Beziehung eine unglaubliche Belastung die nur ganz wenige wirklich verstehen können und viele nicht verstehen wollen.
Ich wünsche euch viel,viel Gück- ihr werdet es brauchen

Gruß Kai

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest