Home / Forum / Meine Familie / Eltern laden frust an mir ab (schuldgefühle)

Eltern laden frust an mir ab (schuldgefühle)

10. September 2013 um 8:22

Ich bin 25 und studiere derzeit im Master, letztes Jahr habe ich meinen Bachelor mit einer super Note abgeschlossen.

Mein Vater war immer ehrgeizig und hat vor dreissig Jahren leider aus seinem sehr guten Kaufmann nichts gemacht. Trotz lukrativer Stelle warf er alles und nahm einen Job als LKW Fahrer an. Meine Mutter hat zwar die Hauptschule gemacht, aber keine Ausbildung. Beide arbeiten seit ihrem 16. Lebensjahr (meine Mutter war nur ein paar Monate wegen mir zuhause als ich geboren wurde). Beide müssen, solange ich mich entsinnen kann jeden Pfennig zweimal umdrehen. Ich wollte so nicht leben...meine Lehrer haben mir seit der 1.Klasse einge gewisse hohe Intelligenz bescheinigt und ich biss mich durch 3 Schulformen bis zum Abitur rauf und machte die ganze Familie stolz (die einzige in der Familie mit Abitur). Auch mich machte das furchtbar stolz und ich wollte immer mehr, also begann ich ein Studium direkt nach dem Abi. Ich durfte weiterhin zuhause wohnen, es hiess dann:"wir werfen niemanden raus. Du kannst gerne bleiben". Nach einem Jahr schmiss ich das erste Studium, es war absolut nix für mich und begann etwas was mir richtig gefiel. Nebenbei kellnerte ich Tag und Nacht und finanzierte mich bis auf Wohnen und Essen selber. Daneben nahm ich einen Studentenkredit auf um alles bezahlen zu können. Mit dem 18. Lebensjahr kam kein Cent mehr von meinen Eltern, auch nicht wenn ich im Dispo hing wegen Studiengebühren etc. Aber hey, ich biss mich alleine durch! Meine Eltern fingen an zu reisen, (bis ich 18 war und alle Kinder im Urlaub waren hiess es immer wir haben dafür kein Geld) aber ich freute mich für sie ubd der Abstand wenn sie weg waren, war wertvoll. Sie kauften neue Autos und leasten neue Autos und kauften allerlei Luxus Konsumgüter, aber wie immer freute ich mich für sie, weil sie das früher nicht konnten (?).

Mit 24, machte ich ein Jahr später um im strengen BA Programm meine Noten zu optimieren meinen akademischen Abschluss. Während meine ganze Familie vor Stolz platzte ubd mich kleine, so wie grosse Geschenke erreichten, bekam ich von meinen Eltern eine Umarmung, sie tranken meinen Champagner aus und sagten: "wir können dir nix geben, wir können uns das nicht mehr leisten" ich hätte mich sogar über eine doofe Karte gefreut aber es kam nichts, nur Vorwürfe wie teuer alles und ich sei.

Mulmig fing ich meinen Master an, aber ich wollte hoch hinaus bis in den Management Beruf. Alle freuten sich, bis auf meine Eltern. Einen Tag riefen sie mich ins Wohnzimmer und eröffneten mir, dass mein Studium eine Deadline haben müsse. Bis dahin dürfe ich zuhause wohnen aber...ich müsse mir bewusst darüber sein, dass sie für mich an ihr Gespartes fürs Alter ran müssen, um mich 'durch zu ziehen' , das Kindergeld fiel leider weg und sie geben mir die Hälfte bei meiner Studentenversicherung hinzu. Ein zum Abi 'geschenktes' Auto zahle ich nun alleine ab, sie distanzierten sich plötzlich vom Geschenk. Zeitgleich rollte ein neues Auto für meine Mutter an, wurde ein 1600 Fernseher gekauft etc. aber ich höre seit dem Gespräch jeden Tag, dass
- man wegen mir Miesen macht
-alle meine Freunde bereits alleine wohnen (die die studieren und noch zuhause sind ignorieren sie)
-ich besser seit 16 in Arbeit wäre
-dass man sich wegen mir vieles nicht erlauben kann

Der Hammer kam für mich gestern. Meine Eltern sind dieses Jahr nicht in den Urlaub geflogen und für mich sah alles aus, als sei es wegen der neuen Arbeitsstelle meiner Mutter und Urlaub als Neuling und so, aber meine Eltern warfen mir was anderes vor:
"Tja wir können dieses Jahr nicht in den Urlaub. Bei all den Umkosten...jetzt wo wir dich noch unterstützen müssen"
Ich bin fast umgefallen. Ich fragte:"ich bin jetzt Schuld, dass ihr nicht weg seid?" Die Antwort war ein stimmiges Ja. Ich war dieses Jahr 3 Wochen in Spanien, habe dafür hart gearbeitet und gespart (10 habe ich von meinen Eltern bekommen). Der letzte Vorwurf macht es für mich unerträglich zuhause, ausziehen ist nicht wegen dem Kredit und der immensen Schulden davon. Ich bekomme kein Bafög weil meine Eltern zu viel verdienen. Wie soll ich damit ungehen? Sry für den langen Text danke für eure Hilfe!

Mehr lesen

11. September 2013 um 21:38

Beratung
Hallo,
zunächst einmal DANKE für den langen ausführlichen Text, daran merke ich das verstanden werden möchtest.

Was denkst du, wollen deine Eltern damit erreichen ?
--------------------------------------------
Eine Frage von dir an deine Eltern zu stellen:

Was denkt Ihr wie ich mich fühle, so wie das jetzt auf einmal läuft ?
----------------------------------------------------
Deine Geschichte ist so umfangreich -Ich denke das übersteigt die Beratungsmögl. hier im Forum.

Darum möchte ich dir empfehlen zu einer Beratungsstelle der Diakonie zu gehen.
Diese werden gestützt und sind kostenfrei ( kleine Spende gern willkommen )


Einfach mal googeln und Termin ausmachen

Oder

0800 1110111 auch kostenfrei

Grüße

MobilerKummerkasten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen