Home / Forum / Meine Familie / Familie - Psychologie & Familienbeziehungen / Eltern KRANK und KAPUTT bin ich zu hart?

Eltern KRANK und KAPUTT bin ich zu hart?

2. Oktober 2008 um 15:33 Letzte Antwort: 2. Dezember 2008 um 12:19

hallo es geht um folgendes:

meine familie ist total kaputt. leider habe ich das viel zu spät gemerkt. nun ja meine eltern sind seid zwei jahren getrennt, mein vater wollt/konnte nicht mehr. zwischen denen war es schon lange total kaputt und die haben sich selbst nur krank gemacht. meine mutter hat oft schon tagsüber mal nen schnaps getrunken, ka warum ich habs als kind nicht gerafft, dachte das wär normal. das es bei uns immer alkohol gab war auch normal, für mich sogar noch bis vor kurzem.ich war es eben nicht anders gewöhhnt!! habe übrigens noch zwei schwestern, wir sind alle nur ca. 1 jahr auseinander ich bin die jüngste. mein vater kotzt übrigens auch nachm essen, das weiss ich seit ich kind bin. irgendwann als ich älter wurde und merkte wie kaputt hier eigtl. alles ist hatte ich die totalen probleme. also nicht das wir hier jetzt die typische asi familie sind, ich glaube alle freunde würden aus den wollen fallen wenn die das lesen würden. wir haben gut geld, mein vater ist kaufmann hat eine eigene firma. wir würden früher auch sehr viel verwöhnt.

Das mit der kotzerei meines vaters hat mich irgendwann richtig fertig gemacht ich bin ständig zu meinen geschwistern, meiner mutter und sagte so kann das doch nicht weitergehen der muss in ne klinik der ist KRANK. "jaja" ich rede mit ihm du hast recht.
ich weiss nicht warum aber ich bin die einzige aus der familie die sich so überkrasse sorgen gemacht hat, oft hab ich vor meiner mutter geheult und sagte ich kann nicht mehr. mein vater wusste auch das ich mir sorgen mache, einmal habe ich vor ihm geheult. ich hatte angst das seine organe beschädigt sind und er nicht mehr lange macht. ( er kotzt wohl seit dem 17!!! lebensjahr, mal paar jahre nicht/kaum mal mehr. ich glaub ich hab seine schlimmste phase miterlebt. ihr könnt euch nicht vorstellen wie schrecklich das war. aber keine ... macht was!!!! er hat dann gesagt er lässt sich durchchecken ( macht er jedes jahr) komischerweise ist immer alles in ordnung.
und dann sagte er er macht es nicht mehr (is klar ohne prof. hilfe) irgendwann ist er ausgezogen. ich wusste oder weiss immer noch das er das macht, wieso sollte er auf einmal damit aufhören? ich begreife nicht warum ich so nen dummen vater hab. eigtl. ekeln mich beide meienr elternteile an. meine mum hat von heut auf morgen aufgehört schnaps zu trinken. ich glaub ihr das. obwohl sie die trennung durchmachen musste.allerdings raucht die wien schlot

mein vater hat immer so getan als hoffe er sie würde aufhören täglich schnaps zu saufen und was weiss ich. da wusste ich aber nicht das er noch schlimmer ist!! er wohnt wieder bei uns, meine eltern haben getauscht. oft steht da ne flasche wein abends, oder zwei flaschen bier oder nen schnaps. eigtl. ist es selten das abends nichts angebrochenes da steht wenn ich von meinem freund komme.
und dann immer wenn wir essen gehen oder er was mit seinen kumepls oder seiner neuen macht. klar erstmal ein gläschen. mich ekelt das alles so an! meine eltern sind doch beide total krank!???

letztens hab ich dann mitbekommen wie er dann leicht angetrunken auf klo ging er hat irgendwie nur zwei mal gespuckt, das war kaum zu hören, kein husten, nichts. und nur zwei sekunden. naja schlau ist das schon, zwischendurch dacht ich er tuts nicht mehr.
aber ok das zeug kommt schon von allein hoch, er machts ja schließlich seit er 17 ist...
ich kann mit niemanden reden. wir waren immer die perfekte musterfamilie. keiner könnte das glauben. was soll ich auch mit meinen geschwistern reden, die kehren selbst alles untern tisch. und meinem freund alles zu sagen...oder freunden das kann ich nicht, ich schäme mich selbst für meine eltern.

ok, den geht es beiden ganz gut! die verstehen sich wieder und so. aber trotzdem ich weiss vor allem mein vater meinerm einung nach zu viel trinkt und kotzen geht. aber was soll ich denn machen? mich unterstützt sowieso keiner! es klingt hart, aber ich versuche schon mich damit abzufinden das beider wahrscheinlich früh sterben...sind se selber schuld. ok ich könnte wieder rabatz machen, heule, toben. und? dann labert der wieder erhört auf und er tut es eh nicht oder er lügt mir wieder ins gesicht, nein ich kotze nicht!
seit anderthalb jahren hab ich nichts mehr dazu gesagt, ok er wohnte ja auch allein da konnte ich nichts kontrollieren.

WAS WÜRDET IHR TUN? ich denke mir mittlerweile scheiss drauf, du hast eklige kaputte eltern, kannst eh nix machen. ich versuche mein eigenes leben zu leben. Ich hatte genug probleme als ich mich mit denen ihrer probleme auseinander gesetzt hab.allerdings hab ich auch oft ein schlechtes gewissen. wenn ich mehr tun würde, ( ich mein mein vater ist doch krank) , mich mit wem zusammen tun, endlich was erreichen...dann würde es ihm besser gehen er würde länger leben und ich hätte nicht immer solche sorgen. aber ich weiss auch das das eh aussichtslos wär. der würde nie sagen, ok ich trinke zuviel ich lass das. oder ich behandle meine kranktheit. also warum soll ich was tun?
ist das nicht zu hart? aufzugeben und zu denken ok finde dich damit ab das deine eltern krank und kaputt sind? am liebsten hätte ich mit beiden nichts mehr zutun....

Mehr lesen

2. Oktober 2008 um 22:35

Wie alt bist du denn?
war denn wirklich alles schlecht in deinem Elternhaus. Dass es für dich nicht einfach
war mit zwei kranken Eltern zu leben, das verstehe ich. Aber sie sind krank und haben
wohl nicht erkannt, dass sie beide dringend Hilfe brauchen würden. Es sind und bleiben trotzdem deine Eltern, die beide sehr suchtkrank sind.
Gruß melike

Gefällt mir
2. Dezember 2008 um 12:19

"Eltern Krank und Kaputt bin ich zu hart?"
Verurteile Deine Eltern nicht, denn die Hintergründe für Ihr Verhalten kennst Du nicht. Überlasse es Deinen Eltern zu entscheiden wann und wieviel sie trinken oder rauchen oder auch sonst nicht gut mit Ihrer Gesundheit umgehen. Sie sind erwachsen und haben womöglich einen anderen Blickwinkel als Du. Kinder sehen oft die Dinge anders als die Eltern. Du möchtest bestimmt auch keine Vorschriften von deinen eigenen Kindern gemacht bekommen, wenn Du mal welche hast. Es ist ja schön das Du dir Gedanken um die Gesundheit deine Eltern machst aber versuche etwas Abstand zu bekommen und meistere Dein Leben. Hoffentlich machst Du nie Fehler.

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers